Cupido, Jilliane Hoffman

Die attraktive junge Chloe steht am Anfang einer steilen Karriere. In nur wenigen Tagen wird sie das Juraexamen hinter sich gebracht haben, und eine viel versprechende Stelle in einer Anwaltskanzlei ist auch schon in Sicht. Fehlt nur noch der passende Mann — und Chloe hofft inständig, dass ihr Freund Michael nach zweijähriger Beziehung endlich den Mut aufbringt, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Da bricht das Unerwartete in ihren so normalen Alltag ein: Chloe wird das Opfer einer schrecklichen Gewalttat. Ein maskierter Mann dringt eines Nachts in ihre Wohnung ein und vergewaltigt die junge Frau auf brutale Weise. Nur durch Zufall kommt Chloe mit dem Leben davon. Der unbekannte Täter wird nie gefasst.
Zwölf Jahre später arbeitet Chloe alias C.J. Townsend als hartgesottene Staatsanwältin in Miami — die Beste in ihrem Fach. Eines Tages nimmt die Polizei bei einer Verkehrskontrolle einen Mann fest, der im Verdacht steht, mehrere junge Frauen ermordet und verstümmelt zu haben, und C.J. wird mit der Anklage betraut. Doch als sie dem mutmaßlichen Mörder gegenübertritt und seine Stimme hört, bleibt ihr fast das Herz stehen: Dies ist der Mann, der sie vor zwölf Jahren vergewaltigt hat. Die abgebrühte Anwältin C.J. wird in einen tiefen Gewissenskonflikt gestürzt. Eigentlich müsste sie den Fall wegen Befangenheit ablehnen. Andererseits bietet sich ihr die einmalige Chance, sich an dem Mann zu rächen, der beinahe ihr Leben zerstört hätte.

Quelle: Amazon.de

Das Buch ist wirklich toll, und vor allem nichts für schwache Nerven. Habe ja schon einmal etwas über das Buch berichtet.
Radio und Buch
Vor allem enthält es eine überraschende Wendung zum Schluss. Leider wirkt das Ende auch etwas abgeschnitten und erfolgt dann doch recht zügig da ja vorher immer sehr detailliert erzählt wird. Nur zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse und dann ist es auch schon zu Ende.
Trotzdem kann ich das Buch allen weiterempfehlen die gerne Thriller lesen.

Wochenenden sind einfach zu kurz

Man war das ein Wochenende.
Am Freitag musste ich leider jede Menge Kleinigkeiten erledigen was mich auch wieder jede Menge Geld gekostet hat >:-(
Abends bin ich dann noch mit Freunden raus. Bei uns war Stadteilfest, das „weltbekannte 7up“ 😉
Besonders gut ist es nicht aber man trifft jede Menge Leute die man schon länger nicht mehr gesehen hat.
Das ist auch eigentlich der einzige Grund warum ich jedes Jahr hingehe. Wahrscheinlich geht es den anderen ähnlich.
Samstag bin ich dann in die Stadt und habe mir das Spiel Deutschland-Schweden beim sogenannten „Public Viewing“ angesehen.
Die Stimmung war richtig toll. Es herrschte richtig Stadionatmosphäre und nach dem Sieg kannte der Jubel keine Grenzen mehr.
Die Polizei hat sogar einen Teil der Innenstadt für den Verkehr abgesperrt.
Und dort wo man noch mit dem Auto fahren durften fand ein riesiger Autokorso statt.

Am Abend bzw. am Sonntag morgen um 0.00 Uhr habe ich dann meine Eltern zum Flughfen nach Amsterdam gefahren. Unglaublich was da mitten in der Nacht noch los war. Der Flughafen ist ja auch riesig und anscheinend haben die Holländer wohl auch Ferien, jedenfalls war es dort richtig voll.
Un wenn man schon in Holland ist wollte ich das dann auch gleich mit ausnutzen und habe dann auch noch den Vormittag in Emden verbracht.
Auf dem Rückweg wurde ich an der Grenze kontrolliert. Man hatte die Grenze komplett geschlossen und hat jedes Fahrzeug überprüft. Grund war das 1/8-Final-Spiel Holland gegen Portugal.
Na ja, während der BMW aus Littauen der vor mir stand richtig gefilzt wurde kam ich mit dem vorzeigen von Ausweis und Fahrzeugschein davon und konnte meine Fahrt fortsetzen.
Ich kam dann jedenfalls pünklich nach Hause um mich für die Geburtstagsfeier meiner Tante zurecht zu machen.
Dort ging es dann weiter mit Kaffee & Kuchen, und am Abend sollte eigentlich gegrillt werden. Doch dann zog ja ein heftiges Unwetter über Bochum und so viel das Grillen aus. Na jedenfalls ging der Abend auch so bis gegen 23 Uhr.
Und damit war das Wochenende auch schon vorbei :`(

Schweden "Ge-heim Favorit"

Das 2:0 über Schweden war wieder mal ein hochverdienter Sieg der deutschen Mannschaft. Ich hätte niemals gedacht das wir so überlegen wären, doch es bestand ja niemals die Gefahr dieses Spiel zu verlieren.
Und Klose spielt ja in der Form seines Lebens. Unglaublich was für ein Laufpensum er hat, wieviele Zweikämpfe er gewinnt, wie er nach hinten hilft, und wie er das zweite Tor vorbereitet hat.
Besonders genial fand ich ein Plakat auf dem stand „Schweden- Geh-heim Favorit“ :))
Auch wenn es mir um Schweden leid tut da ich die Skandinavischen Länder ganz gut finde.

Bei beiden Toren musste Podolski ja nur noch den Fuß hinhalten um den Ball zu versenken.
Schade das es nun gegen Argentinien geht.
Da treffen die bisher besten Mannschaften schon im 1/4-Finale aufeinander.

Nach dem Spiel ging jedenfalls in der Bochumer Innenstadt gar nichts mehr. Die Polizei hat einen Teil der Innenstadt für den Verkehr gesperrt und die noch freigegebenen Straßen wurden für einen riesigen Autokorso genutzt.
Es herrschte überall eine ausgelassene Partystimmung. Richtig toll. Je länger die WM dauert desto besser wird es.

Charts

Hier mal wieder meine persönlichen Musikfavoriten.

mehr Charts

In den Overallcharts hat sich nicht so viel getan außer das Keane sich stark nach vorne gearbeitet hat was am neuen Album liegt welches ich zurzeit häufiger laufen lasse.
Sieht man ja auch an der Wochenstatistik 😉

Ist Deutschland zu schlagen?

Also ich bin wirklich überrascht. So suverän habe ich die Deutsche Mannschaft schon lange nicht mehr gesehen.
Das 3:0 über Ecuador war wirklich verdient, und auch wenn Ecuador mit einigen Reservespielern angefangen hat war die Leistung unseres Teams nicht zu unterschätzen.
Ich hoffe sie kommen jetzt schön weit damit die Euphorie in Deustchland erhalten bleibt. Wie vernarrt alle sind habe ich gemerkt als ich losgefahren bin um mir das heutige Spiel mit Freunden anzusehen. Um kurz vor vier waren die Straßen ja förmlich leergefegt.
Und vorhin haben sie in den Nachrichten erwähnt, dass alleine in Berlin 700000 88| Menschen auf der Fanmeile waren.
Das macht wirklich Spaß. Vor allem wenn man in die Stadt fährt erlebt man eine schöne internationale Atmosphäre.
Nach der Qualifikation für das 1/8-Finale wird es jetzt richtig ernst, schließlich kann man sich jetzt keine Fehler erlauben. Man hat nur wenig Zeit einen Fehler wieder auszubügeln, aber durch dieses k.o.- System haben natürlichauch Außenseiter evtl. die Möglichkeit noch ein oder zwei Runden zu überstehen.
Auch wenn man leider sagen muss, dass diese WM eher die Favoriten den Ton angeben. Sie überzeugen zwar nicht, doch sie gewinnen ihre Spiele.
Nur Frankreich und die Tschechen haben größere Probleme.

kurz vor dem Anpfiff

Che

So, habe mir nun endlich mal ganz in Ruhe den Film „The Motorcycle Diary“ oder „Die Reise des jungen Che“ angesehen.

Ich bin von den traumhaften Landschaftsaufnahmen aus Südamerika noch ganz beeindruckt.
Eine Freundin hatte schon einmal vor längerer Zeit von dem Film geschwärmt und ich habe ihn mir auch einmal schon angesehen. Allerdings eher beiläufig weil an diesem Tag ständig das Telefon klingelte. So habe ich doch viel verpasst.
Heute habe ich mir mal die Zeit genommen und ihn mir zum ersten mal richtig angeschaut.
Leider hat der Film auch mein Fernweh wieder angefacht.
Würde am liebsten gleich die Koffer packen.
Ich sollte wirklich schnellstmöglich damit anfangen Spanisch zu lernen, denn schließlich gehört eine Rundreise durch Südamerika und Kuba noch zu meinen großen Träumen.

Was das Thema Ernesto Che Guevara angeht:
Wer sich für diese Person interessiert den empfehle ich nicht nur diesen Film sondern die Biographie von Paco Ignacio Taiboo II zu lesen.
Sehr umfangreich und vor allem sehr sachlich. Also nicht nur eine Heldenbeschreibung des Che.

Ist Polen verloren ?

Das war ja gestern ein Spiel.
ich habe mir das Spiel in der Stadt angeschaut und es herrschte wirklich eine tolle Stimmung. Alle haben das Deutsche Team angefeuert (auch wenn die es wohl nicht wirklich mitbekommen haben ;)), und alle waren von der Spielweise begeistert.
Zum Glück viel ja noch das mehr als verdiente 1:0 denn die Polen haben in der zweiten Halbzeit ja nicht mehr wirklich viel zum Spiel beigetragen.
Nach dem Tor fing die Party jedenfalls erst richtig an. Autos die hupend im Konvoi durch die Stadt fuhren und überall die Deutsche Flagge. Menschen lagen sich vor Freude im Arm und feierten den Sieg.
Ich frage mich nur was passiert wenn wir tatsächlich Weltmeister werden sollten. Eine Steigerung kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.
Und das alles friedlich!!!
Ich hoffe die Euphorie die zurzeit in Deutschland herrscht hält auch noch etwas länger an. Denn ich finde den Deutschen steht die gute Laune doch viel besser als der immer nachgesagte Pessimismus.
Die Polen sind nach der Niederlage so gut wie ausgeschieden, auch wenn es ja noch eine theoretische Möglichkeit gibt.
Aber dazu müsste Ecuador beide Spiele verlieren und Polen gegen Costa Rica gewinnen. Also eher unwahrscheinlich.
Aber nach den beiden Spielen haben sie es ja auch nicht anders verdient. Das 1. Spiel war ja grausig, und gestern sind sie eigentlich auch nur durch Zeitspiel aufgefallen. In der ersten Halbzeit ging es ja noch, aber in der zweiten Halbzeit haben sie sich ja nur noch defensiv verhalten obwohl sie das Spiel unbedingt gewinnen mussten.
Das ist mir wirklich unverständlich.

Wochencharts

Hier mal wieder meine Chartliste der vergangenen Woche

Wochencharts vom 04.06.- 11.06.2006
mehr Charts

Die Gesamtstatistik entfällt heute weil sie leider nicht aktuell ist. Irgendwie sind die bei last.fm mit Wartungsarbeiten beschäftigt.

Zurzeit läuft bei mir das neue Album von „Keane“ rauf und runter.
Darauf habe ich schon eine ganze Weile gewartet, und jetzt musste ich mir einfach die Deluxe-Ausführung (mit DVD) gönnen.

kaum eine Überraschung

Eigentlich schade, doch bisher gab es bei der WM ja kaum große Überraschungen.
Die Favoriten haben ihre Spiele gewonnen und alles läuft wie erwartet.
Immerhin hat ein Außenseiter, Trinidad & Tobago, ein Unentschieden gegen Schweden erreicht.
Alle Spiele habe ich mir natürlich nicht angesehen, so viel Fußball muss ja nun wirklich nicht sein, doch das Spiel Argentinien gegen die Elfenbeinküste habe ich mir nicht entgehen lassen.
Die Elfenbeinküste hat wirklich sehr gut gespielt und konnte auch gut mithalten. Ich hätte mir gewünscht sie hätten ein Unentschieden geschafft, doch Argentinien hat mit seiner Routine das 2:1 über die Zeit gebracht.
Aber vielleicht gelingt der Elfenbeinküste ja noch eine Ãœberraschung gegen die Niederlande 😉
Besonders gut finde ich, dass man bisher keine negativen Schlagzeilen liest. Keine Randale sondern nur freudige Fanfeste. So kann es weitergehen.