Neues Spiel

Ein Kollege der jetzt bei ToysR’us arbeitet war so freundlich und hat mit Phase10 mitgebracht.
Das Spiel habe ich „damals“ bei dem Treffen in Berlin zum ersten mal gespielt und es macht wirklich viel Spaß.
Seitdem habe ich es zwar schon mal wieder gespielt, aber nicht sehr häufig. Leider hat nur eine Person im Bekanntenkreis dieses Spiel. Na jedenfalls habe ich dich Chace mal genutzt und mir das Kartenspiel mitbringen lassen, damit es in nächster Zeit auch häufiger in Gebrauch sein wird.

Familienfernsehabend

Eigentlich gehört es nicht zu den Alltäglichkeiten mit meinen Eltern vor dem Fernseher zu hocken. Doch am Montag lief „Ice Age 2“ und den haben wir uns dann doch zusammen angesehen. Ich kannte den Film bereits da ich ihn schon im Kino gesehen habe.
Meine Eltern haben ihn wohl mal so halb im Flugzeug gesehen, doch da sie auch keine Kopfhörer hatten nur als Stummfilm :))
Na ja gut, Scratch hat bei seiner Jagd nach der Haselnuss eh keine Text aber sonst….
Und obwohl sie ihn nur als Stummfilm kannten fanden sie ihn ganz lustig. Na und da habe ich mir gedacht, dass man sich den Film dann auch mal zusammen ansehen kann, was wir auch getan haben. Mit Ton fanden ihn meine Eltern auch tatsächlich noch besser :))

Totensonntage müssen nicht todlangweilig sein

Am Sonntag ging es mit Kollegen in eine „Kneipe“, dem Taco, um die Ecke. Zum einen wurde dort Fußball auf einer Großleinwand gezeigt, und was eigentlich wichtiger ist, wir konnten Billard spielen.
Keine Ahnung ob ich in letzter Zeit mehr Glück habe, oder die anderen schlechter werden…. Zumindest konnte ich einige Partien gewinnen. Und zwar nicht weil andere die schwarze acht falsch eingelocht haben sondern aus eigener Kraft :yes:
Die Stimmung im Taco war nach der Dortmunder Niederlage zwar etwas getrübt, doch uns war das ja eh egal. Die beiden Kollegen sind ja auch keine Dortmundsympathisanten :b
Eigentlich hatte ich ja damit gerechnet, dass ich spätestens um 21 uhr wieder zu Hause bin. Schließlich haben wir uns ja schon um halb sechs dort getroffen.
Doch irgendwie wurde daraus mal gar nichts.
So gegen 23 uhr war ich zu Hause und hatte auch noch einen Bärenhunger. Und so wurde es dann wieder etwas später bis ich im Bett lag.
Na ja. Da ich in letzter Zeit eh nicht so viel Schlaf bekomme kommt es auf eine kurze Nacht mehr oder weniger auch nicht mehr an U-(
Es war auf jeden Fall ein gelungener Abend, der aus der tradition der langweiligen Sonntage ausbricht.
Denn neben dem Treffen im Taco fand am Nachmittag ja auch das jährlich an Totensonntag stattfindene Kaffee-und-Kuchen-Essen bei meinen Eltern statt.
Und so hockte also die Familie (Onkel, Tanten, Eltern) den Nachmittag zu einem Pläuschchen zusammen.

Charts

Auch in dieser Woche gab es bei den Top10 der „Overall artists chart“ einige Veränderungen. Maximo Park setzen ihren Höhenflug fort sind nun bereits auf Platz 5.
Auch The Arcade Fire konnten wieder einen Platz nach vorne springen und sind nun vor Placebo und Bloc Party auf Position 8.
Den größten Sprung in den Top 50 der „Overall artists chart“ hat Marilyn Manson gemacht. Er hat 8 Plätze gut gemacht und liegt nun auf Position 39.

Overall artists chart

Last week top artists

Venus Doom – HIM

Im September erschien, nach dem sich Ville Valo auch mal alleine versucht hat, das neue HIM-Album mit dem Titel Venus Doom.

Im Gegensatz zu dem ruhigen Vorgängeralbum besinnt sich die finnische Band bei Venus Doom auf ihre Wurzeln, dem Metal. Laut Aussage verschiedenster Musikmagazine soll das die Plattenfirma der Band sehr nervös gemacht haben, denn in den letzen Jahren hat sich HIM immer mehr auf  eher popigen Hitmelodien verlegt.
Doch mit Venus Doom schaffen Ville Valo und Co einen tollen Spagat zwischen hartem Gitarrensound und dem weichen, melancholischen Gesangseinlagen.
Erreicht wird dies vor allem durch jede Menge Gitarrensoli und so sind zwar nur 9 Songs auf dem Album, doch es hat trotzdem eine Spielzeit von knapp 50 Minuten. Bis auf zwei Ausnahmen haben alle Songs locker die 5 Minuten Grenze überschritten, und mit „Sleepwalking Past Hope“ hat man sogar einen Song mit radiotauglichen zehn Minuten dabei.
Das Venus Doom anders ist als sein Vorgänger macht schon die Eröffnung beim Song „Venus Doom“ klar. Das ganze Album ist eine wunderbare Kombination aus dem düsteren Gesang und harten Gitarrensound und man kann es  von A bis Z als gelungen bezeichnen.
Bei der Special Edition erhält man noch eine Bonus CD mit zwei zusätzlichen Liedern. Auch das Artwork des Booklets ist wunscherschön gestaltet und passt zum ganzen Konzept des Albums.
Für mich ist Venus Doom eines der besten Alben der Finnen. Ich bin gespannt wie es von der Öffentlichkeit aufgenommen wird.

Songliste:

 1. Venus Doom
 2. Love In Cold Blood
 3. Passion’s Killing Floor
 4. The Kiss Of Dawn
 5. Sleepwalking Past Hope
 6. Dead Lovers Lane
 7. Song Or Suicide
 8. Bleed Well
 9. Cyanide Sun

Bonus Disk:
1. Love In Cold Blood (Special K Remix)
2. Dead Lovers Lane (Special C616 Remix)

Bochumer Weihnachtsmarkt 2007

Heute am 22.11.07 um 17 Uhr wird der Bochumer Weihnachtsmarkt eröffnet, wie alle Weihnachtsmärkte einfach viel zu früh.
Aber das ist ja ein anderes Thema. Wie jedes Jahr wird auf dem großen Husemannplatz, dem Dr.-Ruer-Platz und in den angrenzenden Straßen Glühwein, Bonbons, Folienkartoffeln angeboten. Natürlich gibt es auch die Stände mit Duftkerzen, Schmuck, Schnitzereien und andere Kunsthandwerker wie sie auf anderen Weihnachtsmärkten auch vorzufinden sind.
Auf den Bühnen werden Märchenstunden für kleine Gäste dargeboten aber auch Gospelchöre und andere Livemusik wird zu hören und zu sehen sein.
Außerdem findet auch wieder der historische Markt statt, eine Art Mittelaltermarkt. Dieser wird, wie im Vorjahr, rund um die Pauluskirche aufgebaut sein und bietet warmen Met, Braten, Gaukler, und Fackelspieler. Dieser Teil hat mir im letzten Jahr besonders gut gefallen.
Durch die Fertigstellung der U-Bahnstationen sowie des Boulevards macht es auch wieder Spaß in die Bochumer Innenstadt zu fahren, ob nun zum Weihnachtsmarkt oder allgemein zum shoppen.
Besonders nett fand ich die Idee eine historische Ampel an der „Kreuzung“ Kortumstraße/Boulevard aufzuhängen.
Natürlich ist sie nicht mehr von nöten da es sich ja um Fußgängerzonen handelt und dort nur noch Busse fahren.
Ampel 001
Ampel 002
(zum vergrößern der Fotos einfach auf das Bild klicken 😉 )

Ich werde mir den Bochumer Weihnachtsmarkt natürlich auch nicht entgehen lassen, meinen Besuch allerdings erst auf einen späteren Zeitpunkt legen. Jetzt bin ich einfach noch nicht in weihnachtlicher Stimmung und will dies auch noch gar nicht sein.

neue Scheibe

Heute habe ich endlich geschafft mal einen kurzen Abstecher zum Ruhrpark zu machen um mir das neue Album von Mando Diao zu besorgen.

Reingehört habe ich ja schon mal und so konnte ich unbesorgt zugreifen.
Und 9,99 Euro ist mal ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis :yes:
Zu meinem Glück war es im Ruhrpark auch noch erträglich was die einkaufenden Massen angeht. Demnächst wird es wohl wieder unmöglich sein dort in Ruhe einzukaufen weil wieder alle auf der Suche nach Weihnachtsgeschenke sind XX(

das restliche Zubehör

So. Mittlerweile ist auch das restliche Zubehör zur Kamera eingetroffen. Eine Tasche, ein Stativ, und ganz wichtig ein Ersatzakku und eine 2GB Speicherkarte.
Vor allem die Speicherkarte ist wichtig denn die Kamera selbst ist nur mit einer 32MB-Karte ausgerüstet.
Und auch wenn ich bisher nicht ansatzweise alle Möglichkeiten der Kamera kennengelernt habe, so bin ich bisher schon begeistert. Bisher haben sich alle meine Zweifel zerschlagen.
Ach so. Nach einigem herumprobieren musste ich doch auf die Anleitung zurückgreifen. Ohne ist es wohl nicht möglich alle Feinheiten herauszufinden.