Kinoabend geplant

So Finster Die NachtEigentlich wollten j und ich zwischen Weihnachten und Neujahr ins Kino um den Film „Die Buddenbrocks“ zu sehen, doch nachdem wir das Kinoprogramm durchgeschaut haben, haben wir uns für den Film „So Finster Die Nacht“ entschieden.
Hat mich selbst überrascht, dass sich J. einen Horrorfilm aussucht. Aber „Die Buddenbrocks“ läuft wahrscheinlich eh noch eine ganze Weile in den Kinos, und so gute Kritiken hat er auch nicht bekommen. Also werden wir dann morgen mal schauen was „So Finster Die Nacht“ zu bieten hat, und uns entweder morgen oder am Dienstag einen schönen Kinoabend machen.
Ich persönlich will mir in nächster Zeit auch noch „Waltz with Bashir“ anschauen. Beim letzten Kinobesuch habe ich für diesen Film eine Vorschau gesehen, und es scheint ein sehr spannender Film zu sein.

Fazit der Feiertage

So die Feiertage sind nun rum, und ich bin nicht geplatzt. Eigentlich ein Wunder wenn ich bedenke was es in den paar Tagen alles zu essen gegeben hat 😉
Geschenke gibt es bei uns eigentlich gar nicht mehr, doch einige Kleinigkeiten gibt es dann doch immer wieder. So habe ich Mozartkugeln (die ich liebe)und ein wenig Geld geschenkt bekommen. Von meinem Lieblingsmenschen gab es ein Buch mit Geschichten aus der Luftfahrt (sie hält mich für besses weil ich gerne den Flugsimulator am PC spiele), und das aktuelle Album von Rainald Grebe als Schallplatte. Darüber habe ich mich natürlich auch sehr gefreut. Zwei tolle Geschenke die viel Spaß bereiten.
Vor allem war es aber sehr schön, einfach eine ruhige Zeit im Kreis der Familie verbringen zu können.

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs, und vor allem den Blogfreunden die mich über die Jahre bei blog.de begleitet haben, ein frohes Weihnachtsfest 2008.
Ich hoffe ihr habt die Gelegenheit mit der Familie, Freunden, und anderen Menschen die euch wichtig sind, die Feiertage zu verbringen. Ich wünsche euch alles Gute und eine tolle Zeit.

Weihnachtsbild

Weihnachtsmarkt

Gestern sind J. und ich in Bochum über den Weihnachtsmarkt geschlendert. Eigentlich sollte anschließend noch ein Kinobesuch folgen, doch irgendwie laufen zurzeit keine Filme die uns interessieren. Na vielleicht nach Weihnachten wenn „Die Buddenbrocks“ anläuft. Dafür konnten wir dann ganz ohne schlechtes Gewissen auf dem historischen Teil des Weihnachtsmarktes zum Knoblauchbrot greifen :))
Beim letzten mal hat es schon so lecker ausgesehen, doch da wir dann noch zu einer Geburtstagsparty „mussten“ haben wir lieber darauf verzichtet. Die Gäste der Party wären uns dafür im nachhinein sicher dankbar :))
Und natürlich haben wir uns auch etwas vom köstlichen Met gegönnt der dort ausgeschenkt wurde. Die belgische Spezialität „Glühbier“ ist mir dann doch etwas zu suspekt ;D
Alles in allem also ein netter vorweihnachtlicher Abend.

Autolos

Gestern habe ich meinen Wagen abgegeben. Immerhin vier Jahre hat mir das „Schlachtschiff“ gute Dienste erwiesen. Damit bin ich für die nächste Zeit ohne fahrbaren Untersatz 🙄
Das ist aber auch nicht weiter schlimm, schließlich habe ich jetzt eh ersteinmal Urlaub. Und selbst dann ist es kein größeres Problem da ich es bis zur Arbeit auch nur fünf bis zehn Minuten zu Fuß habe.
Und ansonsten kann ich mir auch mal den Wagen meines Vaters ausleihen.
Ich hoffe aber, dass ich mich in den nächsten Tagen mit dem Lanciahändler auf einen Preis einigen, und ein neues Fahrzeug bestellen kann.