Rainald Grebe

Um es gleich vorweg zu sagen. Das Konzert war grandios. Es gab Stellen, da war es schwer sich vor lachen wieder einzukriegen.
Also das kommt ja schon im Fernsehen immer gut rüber, aber live ist es noch viel besser. Auch die Kapelle der Versöhnung ist nicht einfach nur Beiwerk zu Rainald Grebe.
Die drei passen wirklich grandios zusammen vor allem Schlagzeuger Martin Brauer. Unglaublich wie gelangweilt er manchmal schauen kann. Dazu kommt sein Auftritt mit einer Pferdekopfmaske :))
Und außerdem muss der Arme auch mehrfach in einer Nebelwand untertauchen.
Ich hoffe für ihn, dass dies keine Spätfolgen haben wird :))
Gespielt haben die drei aus ihrem Programm Volksmusik, allerdings waren natürlich auch einige Klassiker wie zum Beispiel Brandenburg dabei.
Aber eigentlich war alles großartig und ich frage mich wie man auf so ein Programm kommen kann.
Einziger Wermutstropfen war die Planung des Veranstalters. Das programm ging knapp 2 Stunden und 15 Minuten, doch da anschließend noch eine Hip- Hop- Disko in den Räumlichkeiten stattfand durfte es keine Zugabe mehr geben :##
Natürlich ist die Programmlänge auch so mehr als ok, doch einem Künstler keine Möglichkeit einer Zugabe zu geben ist wirklich arm. Ich meine auf die 3 bis 5 Minuten kommt es dann auch nicht mehr an.
Auch das Publikum war nicht gerade begeistert vom Verhalten des Veranstalters dem Kulturzentrum Bahnhof Langendreer.
Allerdings soll diese Kritik nicht zu Lasten von Rainald Grebe und der Kapelle der Versöhnung gehen die einen tollen Auftritt geboten haben.
Sollten sich die drei mal wieder hier in die Gegend verirren werde ich es mir auf keinen Fall entgehen lassen.

weitere Links??
Weiterlesen