Panic! At The Disco

Am Dienstag haben „Panic! At The Disco“ in der Matrix in Bochum gespielt, und ich hatte das große Glück zwei Karten (siehe Eintrag: Glückstag) gewonnen zu haben. So habe ich J. dann am Abend vom Bahnhof abgeholt und sind dann zum Konzert.
Da ich am „frühen“ Morgen schon mal an der Matrix vorbeigefahren bin, und dort schon die ersten Fans vor dem Eingang standen hatte ich mir schon gedacht, dass es voll wird.
Und tatsächlich. Als wir um 19 Uhr an der Matrix waren wartete bereits eine lange Schlange auf Einlass.
Die Vorband Dúné hat wirklich Laune gemacht, denn nicht nur die Musik war gut, sondern auch der Keyboarder hat eine geniale Show abgezogen. Jedenfalls verfügt er über einen sehr genialen Tanzstil 😉
Die Dänen spielen einen tolle Mischung aus Indie-, Elektro- und Rockelementen und sind auch am Freitag bei Bochum Total zu sehen.
Panic! At The Disco dagegen haben mich nicht so überzeugt. Ich mag zwar ihr ersten Album, doch das Nachfolgewerk hat mich schon nicht mehr so begeistert. Beim Konzert haben sie eine Mischung aus beiden Alben gespielt wobei es mir auch so vorkam als hätten sie das ein oder andere Lied doppelt gespielt.
Und auch wenn ich etwas geschafft war (ausgerechnet an dem Tag war es ziemlich stressig im Job), und es vorgezogen habe mir die ganze Sache von weiter hinten zu betrachten war es ein toller Abend.
Das fand auch das Publikum welches bei jedem Song richtig mitgegangen ist. Das Publikum war sehr gemischt wobei der Hauptanteil natürlich weiblich war. Das Bandfoto erklärt wohl auch warum 😉

mal so über das Wetter

Also das war gestern ein Tag. Man konnte ja gar nicht so viel trinken wie man wieder ausgeschwitzt hat 😉
Es war jedenfalls eine ziemliche Qual arbeiten zu müssen.
Dafür regnet es dann ausgerechnet heute, und das wo ab heute Bochum Total stattfindet 🙄
Ich hoffe zumindest, dass es nachher und die folgenden Tage trocken bleibt wenn ich in der Stadt bin.