Rainald Grebe – Das Hongkong Konzert live

Am Freitag war es nun endlich soweit und wir waren in Mülheim um uns Rainald Grebe solo anzuschauen. Bisher habe ich ihn nur mit der Kapelle der Versöhnung erlebt, und war daher sehr gespannt wie sein Soloprogramm ist.
Das ganze fand in der Stadthalle in Mülheim statt, und es herrschte freie Platzwahl. Wir haben aber wirklich gute Plätze ergattern können. Genau mittig und circa in der 10 Reihe. Die Sicht war jedenfalls sehr gut.
Als Rainald Grebe dann aber damit anfing Coversongs zu spielen befürchtete ich erst das Schlimmste. Doch die Befürchtung verging schnell wieder und Rainald lief zur absoluten Hochform auf.
Wie immer herrschte der gespielte Anarchismus auf der Bühne, und seine Songs waren wie immer großartig. Zum einen die sehr eingängigen Melodien, zum anderen die lustigen Texte und Sprüche, die aber immer einen ernsten Hintergrund haben.
Bei Youtube gibt es zum Glück auch einige Aufnahmen vom Hongkong-Konzert. Damit ihr euch einen Eindruck machen könnt hier mal einige Videos:

Der Abend war also großartig, und ich denke so langsam würde ich mich sogar als Fan von Rainald Grebe outen. So häufig habe ich mir jedenfalls noch keinen Künstler live angesehen. Und es war nicht das letzte Mal, dass ich ein Konzert von Rainald Grebe besucht habe.
Das dazugehörige Album werde ich mir demnächst wohl auch zulegen, auch wenn man Rainald Grebe eigentlich live erleben muss.