neue Bücher braucht das Land

Da mir meine ungelesenen Bücher langsam ausgehen, habe ich mir gestern noch zwei neue Bücher gegönnt.
Nachdem in der Lesegruppe über das Buch „Bad Monkeys“ von Matt Ruff geschwärmt wurde, und ich ein anderes Buch von ihm schon sehr genial finde, habe ich es mir gestern gekauft. Dazu dann noch „Heeresbericht“ von Köppen welches noch besser sein soll als „Im Westen Nichts Neues“. Von daher bin ich schon sehr gespannt was mich da erwartet.
Bis dahin lese ich aber noch „Ein Kapitel für sich“ von Kempowski und „Gestern war auch schon ein Tag“ von Finn-Ole Heinrich.