WM-Grillen

War das ein Spiel gestern. 4:1 gegen England und das hochverdient, denn unser Team hat überzeugenden Kombinationsfußball gespielt.
Es war wirklich eine große Freude dieses Spiel zu schauen, und dies nicht nur weil wir gewonnen haben. Es war einfach ein faires und großartiges Spiel. Ich hoffe die Mannschaft kann die Form nun halten und tritt auch gegen Argentinien so überzeugend auf. Dann haben sie tatsächlich eine gute Chance auch das Halbfinale zu erreichen.
Und während wir hier den deutschen Sieg feiern konnten, leiden die Engländer wohl weiter an ihrem Deutschlandtrauma. Jetzt ist ihnen das gefürchtete Elfmeterschießen erspart geblieben, da bekommen sie die höchste jemals erlittene Niederlage bei einer Weltmeisterschaft von uns beigebracht.
Einzig die Schiedsrichter stehen bei dieser WM mal wieder im Blickpunkt. Beim Spiel Deutschland- England wird ein klares Tor für England nicht gegeben, bei Mexiko- Argentinien ist das erste Tor für Argentinien irregulär da Abseits. Nach knapp 50 Spielen bei dieser Weltmeisterschaft sind bereits so viele grobe Fehlentscheidungen gefällt worden wie man sie in der Bundesliga nicht erlebt. Da muss sich die Fifa einfach etwas einfallen lassen. Bei einer Weltmeisterschaft sollten einfach die besten Schiedsrichter pfeifen, und nicht nach irgendwelchen Quoten ausgewählt werden.
Nach dem großen Spiel wurde dann noch im Garten mit der Familie gegrillt und nebenbei das Spiel Mexiko gegen Argentinien verfolgt.
WM Grillen 2
Und dann habe ich auch mal eine nette Fotofunktion bei meinem neuen Mobiltelefon ausprobiert. Auch wenn ich noch nicht alle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten ausprobiert habe, sind die Effekte doch wirklich gut.
WM Grillen

WM Grillen 3

Das Spiel der Spiele?

Da haben wir extra das Kegeln heute auf 17 Uhr vorgelegt weil wir uns nicht sicher waren wann Deutschland genau spielt, und jetzt spielen sie dank dem 1:0 Sieg über Ghana doch erst am Sonntag. Und das gegen den Erzrivalen England…
Statistische dürfte das Spiel ja kein Problem sein, schließlich gewinnen wir bei großen Turnieren ja regelmäßig gegen die Mannschaft von der Insel. Allerdings waren die letzten beiden Spiele unseres Teams nicht so berauschend. Aber eigentlich sollten wir das ja gewohnt sein. Schließlich war das doch immer die Stärke der deutschen Teams. Schlecht spielen und trotzdem gewinnen 😉
Ob es bei dieser WM jedoch zu vielen Spielen reicht ist mehr als fraglich. Denn durch den Sieg über Ghana hat das Deutsche Team nun mit den schwersten Weg zum Finale. Nach einem Sieg über England würde man auf den Sieger aus Mexiko gegen Argentinien treffen.
Doch jetzt geht es am Sonntag ersteinmal gegen England.

Radio Rock Revolution

Kurzbeschreibung: 1966 blüht die Rockkultur in England. Die spießige BBC spielt dennoch gerade mal zwei Stunden Rock pro Woche! Unhaltbare Zustände, finden „Der Graf“ (Philip Seymour Hoffman), Quentin (Bill Nighy), Gavin (Rhys Ifans) und Dave (Nick Frost). Sie gründen einen Piratensender. Als uneinnehmbare Festung haben sie einen ausgedienten Fischkutter erkoren, der in der Nordsee schwimmt. Minister Dormandy (Kenneth Branagh) will ihnen das Handwerk legen.
Quelle: Kino.de

Bin eher zufällig auf den Film gestoßen, doch die Beschreibung in der TV-Zeitschrift hat mich neugierig gemacht. Und es hat sich wirklich gelohnt denn ich habe mich köstlich amüsiert.  Eine schräge Kommöde mit viel britischem Humor und vor allem toller Rockmusik über die Geschichte der Piratensender in Großbritannien.
Zudem kommen tollen Schauspieler denen man den Spaß bei ihrer Arbeit förmlich ansieht. Auch wenn die Story ansich eher schlicht gehalten ist, wird dies durch den Humor und die tollen Schauspieler wieder ausgeglichen.
Wer also britischem Humor mag, und einfach mal gut zwei Stunden amüsante Unterhaltung und gute Musik zu schätzen weiß ist bei diesem Film gut aufgehoben.

Termin steht endlich

Nach langem Warten steht nun endlich der Termin fest, an dem ich mein neues Auto abholen kann. Am 10.7. wird mir der Wagen in Wolfsburg übergeben. Die Papiere bekomme ich vorher schon zugeschickt damit ich den Wagen anmelden kann.
Ich bin schon gespannt was mich in der Autostadt erwartet. Ich habe mich entschlossen den Wagen selbst abzuholen weil es zum einen günstiger ist, zum anderen war es auch ein Erlebnis als wir den neuen LKW aus Wörth abgeholt haben. Von daher habe ich die Hoffnung, dass sich der Besuch der Autostadt in Wolfsburg auch lohnt.

Gutschein bekommen

Da ich meine Mittagspause gerade zu Hause verbringe war ich bereits angenehm überrascht. Mein itunes-Gutschein über 50 Euro ist bei mir eingetroffen. Meine Bank vergibt die nämlich wenn man über einen Mobilfunkvertrag bei der Telekom verfügt. Und da ich den ja nun habe, habe ich mir natürlich auch gleich den Gutschein schicken lassen. Wenn jetzt noch mein Lieblingsmensch das Geld für die Freundschaftswerbung bekommt hat sich der Vertragswechsel doch glatt „gelohnt“ 😉

Tag des Schiedsrichters

Langsam aber sicher haben sich die Teams wohl eingespielt. Die Partien werden immer besser, und Mannschaften wie Uruguay, Argentinien und Mexiko haben tolle Spiele hingelegt.
Das zweite Spiel der Deutschen war hingegen eher mittelprächtig. Nach dem tollen Auftakt hatte ich da mehr erwartet. Gerade da die Serben heute nicht wirklich gut gespielt haben, hätten die Deutschen die Chance zum Einzug ins Achtelfinale gut nutzen können. Doch irgendwie lief es heute einfach nicht so wie geplant. Die erste Halbzeit war zu fahrig, dazu der Platzverweis gegen Klose. Ich denke beim zweiten Foul von Klose hätte eine Ermahnung auch genügt. Aber heute scheint eh nicht der Tag für Schiedsrichter zu werden. Der Spanier im Spiel Deutschland-Serbien pfiff viel zu kleinlich und zückte überschnell Karten für beide Teams. Und in Spiel zwei zwischen Slowenien und den USA wurde den USA ein drittes Tor aberkannt. Warum weiß auch nur der Schiedsrichter aus Mali, wenn überhaupt. Aber nun gut, die Schiedsrichter waren bei Weltmeisterschaften schon immer ein Sorgenkind. Anstelle Schiedsrichter nach Leistung auszuwählen wird dort immer brav nach Quote ausgewählt. Und im Gegensatz zum Spiel der USA hat der spanische Schiedsrichter zwar nicht gut gepfiffen, aber auch nicht verpfiffen. Das deutsche Team hatte heute einfach nicht die Klasse um das Spiel für sich zu entscheiden. Am Anfang der zweiten Halbzeit hatten die Deutschen zwar eine gute Phase, doch nachdem Podolski auch noch vom Elfmeterpunkt scheiterte war das Spiel gelaufen. Jetzt muss die Deutsche Elf halt gegen Ghana gewinnen um ins Achtelfinale einzuziehen.

WM Fieber

Mittlerweile hat mich auch das WM-Fieber gepackt und ich habe doch schon so einige Spiele gesehen. Bis auf Deutschland, die wirklich einen tollen Auftakt hingelegt haben, ist das spielerische Niveau allerdings eher dürftig. Die Favoriten stolpern eher ins Turnier was nicht mal an der Klasse der Außenseitern liegt. Und auch die Torquote hält sich bisher doch arg im Rahmen, doch ich bin mir eigentlich sicher, dass sich die Teams noch steigern werden. Ich hoffe nur, dass das deutsche Team die Leistung aus dem ersten Spiel auch weiterhin abrufen kann und uns auch noch weitere tolle Spiele präsentiert. Ob es für den WM-Titel reicht kann man eh nie voraussagen, schließlich gehört da auch immer eine gewaltige Portion Glück mit dazu. Schließlich gewinnt nicht immer das Team welches den besten Fußball spielt wovon Deutschland ja auch schon einige male profitiert hat 😉
Ich freue mich jedenfalls auf die nächsten Spiele, nicht nur des deutschen Teams, und hoffe noch eine Menge gute und spannende Spiele sehen zu können. Und hoffentlich kann auch den ein oder andere Außenseiter einem Favoriten mal ein Bein stellen.

Fahrerei

Was für eine Fahrerei am Wochenende. Am Freitag schon den ganzen Tag unterwegs gewesen was bei der Hitze nicht wirklich angenehm war. Irgendwie scheinen am 25°C bei einigen Verkehrsteilnehmer die Sicherungen raus zu fliegen und sie fahren wie die Henker.
Und dann nach Feierabend gleich noch vier Stunden mit dem Auto Richtung Freiburg. Ich bin dann auch ganz schön geschafft im Süden angekommen, aber dafür wurde ich auch mit dem Wiedersehen meines Lieblingsmenschen belohnt.
Samstag haben wir dann noch ein wenig an der Wohnung gebastelt. Wir haben ein Netz am Balkon angebracht damit die Tauben es sich dort nicht mehr gemütlich machen können und mein Lieblingsmensch auch unbesorgt die Wäsche zum trocknen raushängen kann.
Außerdem haben wir noch ein Insektenschutzgitter für die Balkontür besorgt und angebracht, und uns anschließend gärtnerisch betätigt.
Wir habe einen Balkonlasten mit Blumen bepflanzt und Kräuter gesät. Mal schauen ob die was werden.
Nach dem Fußballspiel am Sonntag bin ich dann wieder auf Richtung Heimat, und gegen drei war ich dann auch endlich wieder zu Hause. Dementsprechend geschafft war ich dann aber auch, als um kurz vor sechs heute morgen der Wecker geklingelt hat.
Und auch wenn die Fahrerei sehr stressig war, hat es sich auf jeden Fall gelohnt.