Kuchen und Technik

In den letzten Tagen ging es wirklich rund. Ein Geburtstag folgte dem anderen. Anfang März kommt man aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Am 01. März hat mein Vater Geburtstag, am 02. März ein guter Freund. Und heute geht es dann auch gleich schon mit meiner Mutter weiter.
Dazu hatte mich mein Vater gebeten seinen PC mal wieder auf Vordermann zu bringen. Deswegen bin ich gestern nach der Arbeit zu meinem besten Freund gefahren, der jetzt in Bocholt wohnt. Also wenn ich an einem Wochenende nicht mindestens 150km fahre, fühle ich mich einfach nicht wohl 😉
Aber im Gegensatz zu den üblichen Fahrten nach Freiburg ist Bocholt ja ein Katzensprung.
Jedenfalls haben wir dort einen neuen PC (zumindest das Innenleben) zusammengeschraubt und die nötige Software installiert. Ich kenne mich in diesen Dingen zwar auch ein wenig aus, aber J. ist darin einfach doch etwas visierter.
Zum Glück lief alles reibungslos, und während der Installation der Software, was ja nicht wirklich eine spannende Sache ist, habe wir uns den Film Shooter angesehen. Der war dann auch besser als wir beide anfänglich dachten. So einen Actionfilm auf riesigem TV und Surroundanlange macht einfach schon etwas her B)