Deutschland – Österreich

Der Brückentag war leider nicht annähernd so gemütlich wie ich dachte, sondern eher das genaue Gegenteil. Hinzu kam auch noch ein Stau nach dem anderen was dann auch noch zu Verzögerungen führte. Ich habe dann auch drei Kreuze gemacht als ich dann endlich zu Hause war und das Wochenende beginnen konnte. Wir mussten uns dann zwar noch durch den Supermarkt kämpfen und auch noch Getränke kaufen, doch dann ging es endlich nach Hause. Ich habe mich dann auf ein schönes Fußballspiel gefreut, schließlich stand die EM-Qualifikation mit Österreich gegen Deutschland an. Doch anscheinend hatten auch die Spieler der deutschen Nationalmannschaft nicht ihren besten Tag. Nach gutem Auftakt haben sie sich den Schneid von den Österreichern abkaufen lassen, die wohl ihre beste Leistung seit langem zeigten. Doch kurz vor der Halbzeit bewahrheitet sich die Aussage, dass Fußball das Spiel ist bei dem 22 Mann auf dem Platz stehen und die Deutschen gewinnen. Quasi aus dem Nichts fällt kurz vor der Halbzeit das 1:0 für Deutschland. Also hatte ich die Hoffnung, dass das deutsche Team nun endlich zu seiner Sicherheit findet und die zweite Halbzeit besser bestreitet. Doch die Hoffnung wurde leider wieder enttäuscht. Stattdessen spielten die Österreicher weiter tollen Fußball und die Deutschen schauten tatenlos zu. Der Ausgleich war dann auch mehr als verdient. Und die Österreicher setzten nach und wollten mehr. Sie erspielten sich mehrere gute Tormöglichkeiten doch irgendwie konnten sie ihre Überlegenheit einfach nicht ausnutzen. Stattdessen erlöste Gomez die Deutschen in der 90. Minute mit dem mehr als glücklichen 2:1. Aber so ist es halt. Nicht immer gewinnt das bessere Team, und die Österreicher müssten es ja auch gewohnt sein, schließlich liegt ihr letzter Sieg gegen Deutschland schon 25 Jahre zurück.
Die Deutschen müssten jetzt schon viel verkehrt machen wenn sie den Gruppensieg noch aus der Hand geben, schließlich haben sie aus sechs Spiele sechs Siege und 18 Punkte erzielt.