private Trattoria

Nachdem ja bereits am Siebenschläfertag der Hochsommer bei uns ausgebrochen ist, waren die letzten Tage mehr als schön. 34°C sind doch schon heftig, vor allem wenn man malochen muss. Und so war ich am Donnerstag und Freitag doch ganz schön geschafft wenn ich nach Hause kam. Am Freitag wurde ich dann aber verwöhnt da mein Lieblingsmensch unser Heim in eine private Trattoria verwandelt hat. Auf dem Balkon war der Tisch gedeckt und es gab eine leckere selbstgemachte Pizza. Normalerweise kaufen wir ja einen Fertigteig, doch diesmal hat mein Lieblingsmensch auch diesen ganz eigenhändig zubereitet. Und das hat sich mehr als gelohnt, da es sehr lecker war. Dazu das schöne Wetter welches wir auch noch auf dem Balkon genießen konnten. Hier ein Bild der köstlichen Pizzen, die auch so gut geschmeckt haben wie sie aussehen :yes:

Selbstgemachte Pizza

wieder Italien

Nachdem die Spanier etwas glücklich ins Finale eingezogen sind, stand gestern das zweite Halbfinale an. Deutschland gegen Italien. Einer der großen Fußballklassiker, und für Deutschland die Möglichkeit sich vom Fluch Italien zu befreien. Doch dann kam es anders. genau wie England wohl niemals ein Elfmeterschießen gewinnen wird, hat Deutschland einfach kein Mittel gegen Italien zu gewinnen. Bisher haben die Deutschen ein gutes Turnier gespielt, doch Italien war gestern klar besser und hat verdient gewonnen. Meiner Meinung nach vor allem weil sie den Sieg mehr wollten. Schon bei den Nationalhymnen hat man den Unterschied gesehen. Die Italiener sangen lauthals und voller Inbrunst ihre Hymne mit, was einem gleich gezeigt hat wie heiß sie auf das Spiel waren.
Und neben diesem Willen der Italiener, haben die Umstellungen von Löw keinerlei positiven Wirkungen gezeigt. Podolski war ein Totalausfall, genau wie Gomez in Sturm. Auch Kroos konnte Pirlo zu keinem Zeitpunkt in seinem Wirken einschränken. Und dann kamen auch noch zwei riesige Fehler in der Abwehr hinzu. Ausgerechnet von Hummels und Lahm die bis dahin eine sensationelle EM gespielt haben. Und schon war das Spiel auch schon gelaufen…
Damit haben wir mal wieder ein Endspiel Italien gegen Spanien. Beide Teams sind ja bereits in der Vorrunde aufeinander getroffen, und haben sich 1:1 getrennt. Von daher ist es eine offene Sache wer diesmal den Titel mit nach Hause nimmt.

Halbfinale

Nach den ersten beiden Viertelfinalspielen, steht bereits fest, dass die üblichen Fußballnationen den Titel unter sich ausspielen. Ein Überraschungskandidat ist nicht mehr im Rennen. Nachdem sich Deutschland mit 2:1 gegen Dänemark durchgesetzt hat, und als einzige Mannschaft mit 9 Punkten die Gruppenphase bestanden hat, ging es gestern im Viertelfinale gegen Griechenland. Dies war schon eine Überraschung, denn sie waren bis dahin nicht durch guten Fußball aufgefallen. Doch sie haben sich in ihrer Gruppe durchgesetzt und waren damit auch ins Viertelfinale eingezogen. Guten Fußball haben die Griechen bis dahin nicht gezeigt, doch dies war auch im Jahr 2004 so, als sie zur Überraschung aller Europameister wurden. Und auch bei diesem Turnier zeichnete sich die Mannschaft vor allem durch eine geordnete Defensive, und vor allem durch eine kaum zu überbietende Effektivität im Angriff aus. Das zeigte die Mannschaft dann auch im Spiel gegen Deutschland. 2 Tore schossen die Griechen wofür sie auch nur 2 Tormöglichkeiten benötigten. Doch ansonsten hatten sie dem Deutschen Team nichts entgegen zu setzen. Die Deutschen kombinierten flüssiger und schneller als in den ersten drei Spielen was auch an den neu gebrachten Schürrle und Reus auf den Außenbahnen lag. Dagegen hatten die Griechen kein Mittel und so stand es am Ende 4:2 für den haushohen Favorit Deutschland. Im Halbfinale kommt es dann zu einem echten Klassiker da Deutschland auf den Sieger aus der Partie Italien gegen England trifft. Für Hochspannung ist damit also schon mal gesorgt.

Doppelt Trinkgeld

Gestern war ich bei einem Privatkunden um eine Waschmaschine auszuliefern, was auch alles einwandfrei funktioniert hat. Da ich geholfen habe die Maschine noch fünf Stufen hoch ins Haus zu tragen, habe ich immerhin 10 Euro Trinkgeld bekommen. Heute kam dann ein Abholauftrag auf den Scanner. Erneut die Adresse, bei der ich diesmal eine Waschmaschine abholen sollte.
Wie sich herausstellte war die gestern angelieferte Maschine defekt und so geht sie halt wieder zurück an den Versender. Und so haben wir die Maschine wieder heraus getragen was mir diesmal 5 Euro Trinkgeld einbrachte 😀
Ich denke die Familie wird demnächst ein Ersatzgerät geliefert bekommen, und wenn ich es tatsächlich auch wieder ausliefere bin ich gespannt ob ich noch einmal Trinkgeld bekomme. Wenn ja darf die Maschine dann ruhig auch wieder defekt sein 😉 😀

Gruppe A ist entschieden

Na wenn das mal keine Überraschung in der Gruppe A bei der EM war. Der haushohe Favorit, vor allem nach dem ersten Spiel gegen die Tschechen ist nach einer 0:1 Niederlage gegen Griechenland ausgeschieden. Und auch die Polen als Co-Gastgeber sind nach einem 0:1 gegen die Tschechen aus dem Turnier. Damit stehen nun die ersten Mannschaften fest, die in die k.o-Runde einziehen. Griechenland und die Tschechien sind im Viertelfinale. Sollte Deutschland heute den Gruppensieg in Gruppe B schaffen trifft man auf Griechenland. Ich denke damit kann man durchaus leben, wobei auch ein Gegner Tschechien nicht der größte Angstgegner ist. Natürlich muss man auch da 100% geben, doch beide Teams sind bisher nicht durch wirklich gute Leistungen im Turnier aufgefallen. Gruppe A war bei dieser Europameisterschaft mit Abstand die schwächste, was vor allem an den enttäuschenden Russen und Polen lag.

Start in die EM

Was für ein Start in die Europameisterschaft. Die Deutschen starten sensationell mit zwei Siegen, und dass gegen Portugal und gegen die Niederlande. Darauf hat man zwar gehofft, aber gerechnet keineswegs. Das Spiel gegen Portugal war recht zäh, und das sonst immer hochgelobte Offensivspiel fand kaum statt. Dafür glänzte jedoch die Defensive, vor allem Hummels. Der räumte alles ab was sich Richtung deutschem Tor bewegte, jedoch immer mit fairen Mitteln. Das deutsche Siegtor durch Gomez war dann etwas glücklich da die Flanke noch von einem Portugiesen abgefälscht wurde und so perfekt für Gomez angeflogen kam. Der war bis dahin nicht wirklich durch ein gutes Spiel aufgefallen, wurde durch das Tor aber angeblich zum Matchwinner. Für mich waren dies jedoch eher Hummels und auch Neuer, die hinten die 0 sicherten. Im großen und ganzen spielten die Deutschen wieder wie früher. Nicht glanzvoll, aber erfolgreich.
Das zweite Spiel war dann schon ganz anders. In der ersten Halbzeit dominierten die Deutschen die Niederländer vollends, womit man nicht rechnen konnte. Gerade da die Niederländer nach der Niederlage im ersten Spiel stark unter Zugzwang standen. Doch die deutsche Elf spielte guten Fußball und erarbeitete sich gute Torchancen. Der nach dem ersten Spiel gescholtene Gomez lieferte diesmal auch eine viel stärkere Leistung ab, und machte zudem zwei schöne Tore. Vor allem das Tor zum 1:0 war einfach perfekt heraus gespielt und abgeschlossen. Erst nachdem die Niederländer den Anschluss zum 2:1 erzielten wurde es noch einmal eng für Deutschland. Die Niederländer warfen allen nach vorne und machten mächtig Druck, doch die deutsche Defensive hielt stand. Und so startet Deutschland mit zwei Siegen gegen Titelaspiranten in der Gruppe. Aber auch sonst gab es schon einige Überraschungen bei der EM. Der Sieg Dänemarks gegen die Niederlande war wohl die größte Überraschung. Aber auch Griechenland welches den Mitgastgebern Polen ein Remis abtrotzte oder der Kantersieg der Russen gegen die Tschechen hatten wohl die wenigsten auf ihren Karten. Und auch der starke Eindruck der Italiener gegen Spanien kam eher überraschend. Man wird sehen ob die beiden Teams auch nach ihren zweiten Spielen weiterhin zu den Topfavoriten zählen.

privates Rudelgucken

Gestern stand der Fußballklassiker auf dem Plan: Niederlande gegen Deutschland. Und zu der üblichen Rivalität zweier Fußballnationen kam nun auch noch die besondere Situation, dass die Niederländer nach der Auftaktsniederlage gegen Dänemark unter besonders großem Druck standen. Und da es doch etwas langweilig ist dieses Spiel alleine anzusehen, haben wir Freunde zum privaten Rudelgucken eingeladen. Pünktlich waren dann auch alle Gäste da, und wir haben noch schnell Pizza bestellt. Die konnten wir dann auch passend abholen, dass wir uns alle mampfend vor dem TV sammeln konnten.
Und wie immer wenn die Clique zusammen kommt wurde es ein netter und vor allem lustiger Abend.

Betriebsfest

Die letzten Tage sind grau und regnerisch. Umso besser, dass am Samstag als das Betriebsfest stattfand strahlender Sonnenschein herrschte. Die Einladung zum Sommerfest hatte ich ja bereits im April bekommen, und jetzt am Samstag war es soweit. Wir haben uns am Werksgelände getroffen und sind dann mit dem Bus in die Innenstadt von Freiburg. dort gab es erst einmal ein Eis für alle. Also schon mal ein gelungener Start ;D
Dann erwartete uns eine spezielle Stadtführung. Denn anstelle eine normalen Stadtführungen bei der man die Sehenswürdigkeiten abklappert, gab es einen Rundgang zum Thema „Hexen, Folter, Scheiterhaufen“. Das ganze wurde von Historix-Tours angeboten die auch noch viele andere Rundgänge in Freiburg anbieten. Die Führung richtete sich an einem Gerichtsprozess gegen drei Frauen in Freiburg aus. Man besuchte das Gericht, die Folterstätten, die Orte an denen die Frauen in Freiburg gelebt haben usw. Es war sehr spannend und hat einen schönen Einblick in die Zeit der Hexenprozesse erhalten. Ich habe zu Hause so von der Sache geschwärmt, dass mein Lieblingsmensch nun auch so eine Tour machen möchte :))
Nach der Tour ging es dann wieder zum Firmengelände wo ein Buffet aufgebaut war und wir uns entsprechend stärken konnten. Pünktlich zum Anpfiff des ersten EM Spiels Holland gegen Dänemark war dann auch der TV Empfang auf der Riesenleinwand hergestellt.
Das Highlight aber war dann natürlich das Spiel Deutschland gegen Portugal. Es war ein toller Tag und es war sehr nett da man einige Arbeitskollegen nun noch besser kennengelernt hat.

Klimaanlage wieder funktionstüchtig

Am Montag habe ich meinen Wagen endlich in die Werkstatt bringen können um die Klimaanlage reparieren zu lassen. Während der Inspektion hatten sie es zeitlich nicht geschafft, und so musste ich halt einen neuen Termin vereinbaren. Also bin ich am Montag um 7 zur Arbeit, und habe den LKW beladen, und bin dann kurz um 8 Uhr zur Werkstatt und habe meinen PKW dort abgegeben. ein Ersatzwagen stand auch bereit, und so war ich bereits nach einer Viertelstunde wieder am Arbeitsplatz und konnte meine Tour fahren. Am Dienstag Morgen hat man mich dann angerufen und mir mitgeteilt, dass ich den Wagen wieder abholen kann was ich dann auch nach der Arbeit getan habe. Am Kompressor war irgendetwas undicht und die Werkstatt hat ihn dann gleich ganz ausgetauscht und das entwichene Kühlmittel ersetzt. Da es innerhalb der Garantiezeit war, hat mich die Sache zum Glück auch nichts gekostet.
Jetzt ist mein Golf also wieder vollständig funktionstüchtig und der Sommer kann meinetwegen ruhig wieder zurück kommen 😉