Kastanienwurf oder der fliegende Kurt

Heute war es soweit, und es sollte ein Zeichen gesetzt werden um den Winter nun endgültig zu vertreiben und den Frühling zu begrüßen.
Die Kastanienbewegung sollte für dieses Jahr ihr Ende finden und der treue Begleiter in die Freiheit (siehe Eintrag: Nu ‚is‘ aber auch mal gut) entlassen werden. Kurt war mir den Winter über ein treuer Gefährte, ob beruflich oder privat hat er mich überall begleitet. Und auch heute an unserem letzten gemeinsamen Tag haben wir den morgen noch zusammen genossen, Musik gehört und entspannt Zeitung gelesen.
Noch einmal gemeinsam
Da ich gestern nicht dazu gekommen bin, wir hatten nämlich Besuch, habe ich mir die Zeitung halt heute geschnappt und den entspannten Morgen damit verbracht.
Doch schnell näherten wir uns der 12 Uhr Marke und der Abschied stand an.
Kurz vor dem Abschied
Gemeinsam blickten wir noch einmal vom Balkon und dann habe ich ihn im angrenzenden Park in die Freiheit entlassen. Mit einem lauten „Towanda“, ein Ausruf aus dem Film Grüne Tomaten“ habe ich Kurt dann seiner Bestimmung zugeführt und ihn in die Freiheit entlassen.