Entscheidung gefällt

Nachdem ich mich in den letzten Wochen mit dem Gedanken beschäftigt habe mich bei der Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren, habe ich nun eine Entscheidung getroffen. Die offenen Fragen die ich hatte wurden mir alle beantwortet und ich habe mir das Für und Wider durch den Kopf gehen lassen. Die Leute dort sind sehr nett und ich habe mich dort gleich wohl und auch gut aufgenommen gefühlt. Die Sache ist etwas mit dem ich mich identifizieren und bei dem ich mich einbringen kann. Mir ist klar, dass gerade am Anfang mit den Lehrgängen einiges an Neuigkeiten auf mich zukommt, und ich auch einiges an Zeit investieren muss, aber damit kann ich gut leben. Deswegen werde ich auch am Donnerstag zur Übung gehen und mich dann auch offiziell dort „bewerben“.

Walk Like an Egyptian

Am Montag habe ich mal wieder mit der Freundin die nach Ägypten gegangen ist telefoniert und wir haben jetzt fest abgemacht wann ich sie besuchen kann. Ende April, Anfang Mai hat sie Urlaub und das wäre dann ein guter Termin. Ob wir wie vor ihrer Abreise einen Tauchschein zusammen machen steht noch nicht fest und wie und was wir genau unternehmen werden wir auch noch besprechen. Wichtig war ja auch erst einmal einen Termin zu finden damit ich jetzt auch rechtzeitig Urlaub beantragen kann. Das werde ich nämlich in den nächsten Tagen auch gleich machen, denn wer zuerst kommt… Außerdem muss ich auch noch mal nachfragen was mit meinem Weihnachtsurlaub ist. Wird nämlich langsam mal Zeit, dass ich da Klarheit habe. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf den Urlaub. Zum einen war ich jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr richtig im Urlaub, zum anderen freue ich mich natürlich auf ein Wiedersehen mit der Freundin. Auch wenn wir uns oft per WhatsApp schreiben, und telefonieren ist es einfach etwas anderes sich zu sehen, zu quatschen und etwas zusammen zu unternehmen. Egal was wir am Ende zusammen machen, ein Besuch der Pyramiden wird auf jeden Fall Pflicht sein 🙂

Versicherungswechsel

Mein Auto ist eigentlich schon immer über meinen Vater versichert da dies einfach günstiger für mich ist. Dieser war jetzt so freundlich und hat mal geschaut ob ich bei einem Versicherungswechsel noch etwas sparen kann, und das ist tatsächlich der Fall. Knapp über 100 Euro pro Jahr bei gleichen Leistungen kann ich durch einen Wechsel sparen. Für 10 Euro im Jahr hätte ich jetzt nicht gewechselt, aber 100 Euro im Jahr sind dann ja doch schon eine Ersparnis. Vor allem da ich für nächstes Jahr April/Mai etwas Geld zusammensparen möchte. Doch dazu demnächst mehr 😉

Hammelessen

Hammelessen

Nachdem ich ja vor kurzem bei einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr Lehen anwesend war (siehe Beitrag: Freiwillige Feuerwehr) und es mir überlege mich dort ebenfalls zu engagieren, hatte man mich auch zum gestrigen Hammelessen eingeladen. Dieser Einladung bin ich natürlich gerne nachkommen, alleine schon um die Leute dort besser kennenzulernen. Und es war wirklich ein schöner Abend und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Es waren ungefähr 60 Leute anwesend von Aktiven über Ehemalige, Familienangehörige, und auch die Jugendfeuerwehr. Neben dem Hammel der schon seit dem frühen Morgen über dem Feuer drehte wurden auch noch Steaks und Würstchen gegrillt. Es gab Salat, Kuchen und eine Käseplatte. Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass man mich wirklich gleich mit dazugenommen hat und mich quasi schon als einen der Ihren betrachtet. Die Leute sind wirklich sehr offen und freundlich was es mir dann auch einfach gemacht hat mit ihnen Kontakt zu kommen. Und so konnte ich dann auch neben privaten Gesprächen die man halt an so einem Abend führt auch noch einige Fragen abklären die für meine Entscheidung wichtig sind. So gegen halb ein habe ich mir dann mein Fahrrad geschnappt und bin nach Hause wobei das noch nicht das Ende der Veranstaltung war. Ich denke einige der Anwesenden werden da noch die ein oder andere Stunde verbracht haben.

PS: Der Hammel hat auch sehr gut geschmeckt und wurde auch tatsächlich vollständig verputzt 😉

Stark begonnen, stark nachgelassen

VfL Bochum photo VflBochum_zpsa4767aeb.jpg
Nach dem Superstart des VfL in dieser Saison in der man mit fünf Siegen lange Zeit Tabellenführer war befinden sich die Bochumer jetzt in der typischen VfL-Phase. Klar kann man gegen Leipzig auch mal verlieren, doch wenn man 2:0 in Frankfurt führt und dann am Ende mit 2:3 verliert ist das einfach dämlich. Und auch gestern gegen Karlsruhe spielt man zwar ordentlich, jedoch lange nicht so mit Leidenschaft wie zu Beginn der Saison und verliert deswegen auch zu Recht mit 3:0.
Anscheinend hat sich in der Mannschaft der Gedanken breit gemacht, dass man in der 2.Liga die Spiele durch Ballbesitz gewinnen kann. Während man zu Beginn der Saison schnell und präzise nach vorne spielte und vor allem im Mittelfeld durch Zweikampfstärke und auch gute Defensivarbeit einen guten Fußball anbot, wird sich derzeit der Ball in den eigenen Reihen hin und her geschoben und wirklich Zug nach vorne zu entwickeln.
Ich hatte ja eh nicht damit gerechnet, dass man um den Aufstieg spielt denn dafür kennt man ja den VfL zu gut. Es wäre aber doch toll wenn man so lange wie möglich oben mitspielen könnte doch dazu muss sich die Mannschaft auf das zurückbesinnen was man zu Anfang der Saison geleistet hat. Wie ich den VfL jedoch kenne wird man jetzt immer mehr ins Mittelfeld der Tabelle zurückfallen und wie immer eine mittelmäßige Saison spielen. Aber das ist man als Bochumer ja bereits gewohnt.
 

Grenze überschritten

Heute gab es richtig Stress im Job. Jedenfalls war ich glatt gezwungen mich bei meinem Chef über einen Disponenten zu beschweren weil der seine gute Kinderstube anscheinend völlig vergessen hat. Das ganze endete dann damit, dass ich eine Stunde später einen Anruf bekam und man sich ganz förmlich bei mir entschuldigt hat. Für mich ist der Vorfall damit auch gegessen aber es war mir einfach wichtig, dass der entsprechende Disponent einfach gleich weiß wo die Grenzen sind und das er sich das bei mir nicht leisten kann.

K.I.Z. – Hurra die Welt geht unter

KIZ - Hurra die Welt geht unter

Um es gleich vorweg zu nehmen. Mit Hurra die Welt geht unter haben KIZ einen Monsteralbum hingelegt. Bisher hat man die Gesellschaftskritik ja eher ironisch verpackt dargeboten, diesmal spricht man Klartext. Zumindest bei einigen der Songs. Bei anderen bleibt man bei dem bitterbösen Humor der Vergangenheit. Schon mit dem Opener „Wir“ kommen fette Bässe und eine großartiger Sound/ Hook. Alleine für die ersten vier Songs lohnt es sich schon das Album zuzulegen, doch zum Glück bietet das Album noch weitere tolle Songs. Es gibt so viele Zitate in den Songs die ich hier anführen könnte warum das Album großartig geworden ist, doch das wäre einfach zu viel des Guten. Aber ein Beispiel für den Zynismus der euch auf dem Album erwartet sind folgende Zeilen aus dem Song „Boom Boom Boom“.

Vor der Glotze sauer auf die scheiß Sozialschmarotzer
Anstatt auf den Chef, der mit dem Geld aus eurer Arbeit
Seiner Tochter noch nen Lamborghini kauft
Alter, dann verdient ihr’s auch
Doch ich versteh, ihr regt euch lieber über Brangelina auf
…….

Jetzt lebe ich mit Barbaren, die tun was die Bildzeitung ihn‘ sagt
Ihr Partypatrioten
Seid nur weniger konsequent als diese Hakenkreuz-Idioten
Die gehn halt noch selber ein paar Ausländer töten
Anstatt jemand zu bezahln, um sie vom Schlauchboot zu treten
Die Welt zu Gast bei Freunden und so
Du und dein Boss ham nix gemeinsam bis auf das Deutschlandtrikot

Es geht also hart zu und man sollte sich von dem auch für Partys geeigneten Sound nicht von den brillanten Texten ablenken lassen.

Anspieltipps: Wir, Geld, Boom Boom Boom, Hurra die Welt geht unter

Trackliste:

  1. Wir
  2. Geld
  3. Glücklich und satt
  4. Boom Boom Boom
  5. AMG Mercedes
  6. Freier Fall
  7. Ariane
  8. Käfigbett
  9. Verrückt nach dir
  10. Ehrenlos
  11. Superstars
  12. Was würde Manny Marc tun
  13. Hurra die Welt geht unter

Veröffentlicht: 10. Juli 2015

Label: Vertigo Berlin

Charts

Es gibt mal Bewegung in den Top10 des „Overall artists chart“. Die Editors haben sich auf Platz 10 vorgearbeitet und Interpol aus den Top10 geworfen. Das liegt vor allem daran, dass ich das neue „In Dream“ gerne und häufig höre. Bei den „Last week top artists“ sind mit den Ramones und den Red Hot Chili Peppers zwei Legenden in den Top10 gelandet.

Overall artists chart
 photo Chartsoverall 01.11.2015_zpszyut2wy2.jpg

Last week top artists
 photo Wochencharts 25.10.- 01.11.2015_zpsfdim48lr.jpg
mehr Charts