Update auf Windows 10

Tja irgendwie hat mein PC ein Update auf Windows 10 gemacht. Das lief auch alles ohne Schwierigkeiten und alle Programme, soweit ich sie bisher aufgerufen haben, liefen fehlerfrei weiter. Worin genau das update besteht kann ich nicht einmal sagen, rein optisch jedenfalls hat sich nichts getan. Ich werde mich wohl mal informieren müssen, denn ich habe es erst bemerkt als das Update bereits lief. Das fand nämlich automatisch statt.

Aufgenommen

So jetzt ist es endlich so weit und ich wurde offiziell aufgenommen. Diese Nachricht vom Kommandanten erreichte mich heute während der Arbeit:

Hallo Andreas, Du wurdest gestern Abend offiziell (unter Vorbehalt) in die Feuerwehr Freiburg aufgenommen. Die nächsten Schritte sind jetzt, dass Du eine Einladung zur Amtsärztlichen Untersuchung bekommst. Mit dem ok vom Arzt fällt dann der Vorbehalt weg. Und du musst mir noch ein Formular unterschreiben.

Grüße ….

Habe mich jedenfalls sehr darüber gefreut, dass es nun langsam aber sicher weiter geht. Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam, aber sie mahlen 🙂

Zudem habe ich auch noch per Email eine Einladung zum Kameradschaftsabend der Feuerwehr Lehen im Februar bekommen an dem ich auf jeden Fall auch teilnehmen werde.

Flug ändert sich

Letzte Woche Donnerstag habe ich ja meinen Flug nach Ägypten gebucht (Eintrag: Flug gebucht), und gestern bekam ich die Nachricht von der Fluggesellschaft, dass sich die Flüge von Istanbul nach Alexandria und zurück verschieben. Nichts Wildes denn die Flugzeit hat sich nur um zehn Minuten verändert also kein Problem mit den Anschlussflügen. Ich bin mal gespannt wie oft sich da jetzt bis Ende April noch mal etwas verändert wenn die Daten bereits nach nicht einmal einer Woche geändert werden 😀 Na da ja noch eine Weile hin ist bis ich fliege sehe ich das ganze entspannt und gehe einfach mal davon aus, dass es am Ende schon alles so klappt wie geplant.

Adressat unbekannt -Kressmann Taylor

 photo Adressat unbekannt_zpsbwqkimog.jpg

Kurzbeschreibung: Der Deutsche Martin Schulse und der amerikanische Jude Max Eisenstein betreiben in den USA eine gut gehende Kunstgalerie. 1932 entscheidet sich Schulse, mit seiner Familie nach Deutschland zurückzukehren. Eisenstein betreibt die gemeinsame Galerie in San Francisco weiter. Die beiden Männer bleiben in Kontakt und tauschen sich in ihren Briefen über Berufliches und Privates aus. Zunächst scheint die Freundschaft nicht unter der räumlichen Trennung zu leiden.

Quelle: Amazon.de

Um es gleich vorweg zu sagen. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen einfach weil es mich gefesselt hat. Ein Buch welches beklemmender nicht sein kann und zeigt wie schnell eine Freundschaft zerfallen kann. Schluse wird nach seiner Rückkehr nach Deutschland zum Nationalsozialist der keinerlei Mitgefühl mit seinen jüdischen Freunden  und schnell von der Ich-Perspektive in eine Ihr und Wir Argumentation verfällt. Und vor allem das mangelnde Mitgefühl mit den Menschen. Die Opfer der Nationalsozialisten sieht Schulse erst als notwendiges Übel an, dann steht er sogar dazu. Das er am Ende seiner eigenen Ideologie zum Opfer fällt, und Eisenstein sich mit seinen Worten zur Wehr gegen die menschenverachtende Ideologie des Nationalsozialismus setzt macht das Buch umso beklemmender. Bemerkenswert ist jedoch das Erscheinungsjahr des Buches das bereits 1938 veröffentlicht wurde. Schon zu diesem Zeitpunkt wusste man also auch bereits in den USA um das Schicksal der Juden und anderer verfolgter Gruppen was mancher Deutscher selbst nach Kriegsende nicht gewusst haben wollte. Die Autorin schafft es die Stimmung in Deutschland nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten auf 60 Seiten so kompakt zusammenzufassen wie kaum ein anderer, und das obwohl sie auf der anderen Seite des Atlantiks lebte. Ein absolutes must-read Buch!!

Die Toten Hosen – Entartete Musik

toten Hosen photo IMAG0250_zps3xpmawvb.jpg

Die Toten Hosen spielen zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Musik die während der Nazizeit als entartet gebrandmarkt und verboten wurde. Alle die an dem Konzept des Albums beteiligt sind verzichten auf die Gage und die Einnahmen unterstützen Stipendiaten der Robert Schumann Hochschule. Also eine feine Sache. Auch die Idee finde ich wirklich gelungen, die Ausführung hat mich dann aber nicht vom Hocker gerissen. Denn während bei den klassischen Stücken das Orchester alleine spielt hat man eigentlich nichts von den Toten Hosen. Die anderen Songs werden dann vom Orchester begleitet was gut ist. Die Stücke die aber dargeboten werden kennt man bereits vom vorherigen Album „Die Geister die wir riefen“. Dort sind sie ohne Orchester gespielt auch deutlich lebhafter. Vielleicht ist der Titel einfach falsch gewählt. Denn es ist so gesehen keine Album der Toten Hosen sondern eher des Orchester, und wenn man es so betrachtet ist es ein gutes Album. Doch wenn man ein Toten Hosen Album erwartet wird man ganz schnell enttäuscht sein.

Trackliste:

Disk: 1
1. The Sea Hawk (Suite)
2. Die Moorsoldaten
3. Einen Grossen Nazi Hat Sie
4. Kanonensong („Die Dreigroschenoper“)
5. Zuhälter-Ballade („Die Dreigroschenoper“)
6. Die Morität Von Mackie Messer („Die Dreigroschenoper“)
7. Seht Ihr Den Flieger Dort („Brundibár“)
8. Ihr Müsst Auf Freundschaft Bau’n („Brundibár“)

Disk: 2
1. Stimmen Aus Dem Massengrab
2. Deutsches Miserere („Schweyk Im Zweiten Weltkrieg“)
3. Wiegala
4. A Survivor From Warsaw, Op. 46
5. Kol Nidrei, Op. 47
6. Komm, Zigany
7. Sog Nit Kejnmal
8. Ich Muss Heute Singen (Les Fenêtres Chantent)

Disk: 3
1. Sholem-Alekhem, Rov Feidman!
2. Remembrances
3. Im Nebel
4. Willkommen In Deutschland
5. Alabama Song („Aufstieg Und Fall Der Stadt Mahagony“)
6. Sascha… Ein Aufrechter Deutscher
7. Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind)
8. Ballast Der Republik
9. Europa
10. Das Mädchen Aus Rottweil
11. Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind) (Reprise)

Disk: 4
1. Willkommen In Deutschland – Ein Gedenkkonzert (Die Dokumentation)

Veröffentlicht: 30. Oktober 2015

Label: JKP/ Warner

Flug gebucht

Ägypten Plakat

So jetzt habe ich es dingfest gemacht und meinen Flug nach Ägypten gebucht. Anfänglich dachte ich, ich treffe mich mit der Freundin in Kairo doch jetzt habe ich auch einen günstigen Flug nach Alexandria gefunden. Ich werde jetzt also mit Turkish Airlines von Basel nach Alexandria fliegen wobei noch ein Zwischenstopp in Istanbul ist. Aber irgendwie ging es nie ohne Zwischenstopp. Selbst nach Kairo war immer irgendwie ein Zwischenstopp nötig. Von der Preisspanne der Flüge will ich mal lieber nicht reden. Deswegen bin ich nun sehr froh, dass ich diesen Flug gefunden hat der mich Hin und Zurück knapp 300 Euro kostet. Einzig, dass ich kein Ticket zugeschickt bekomme sondern einfach mit einem Reservierungscode und meinem Ausweis zum Schalter gehen muss macht mich irgendwie etwas nervös. Klar habe ich eine Bestätigung, aber irgendwie fühlt man sich doch sicherer wenn man ein Ticket in der Hand hat auf dem alles steht.

Sport reloaded

So nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel habe ich den heutigen Tag genutzt und habe wieder mit Sport angefangen. In der Zwischenzeit habe ich nämlich gar nichts getan und ich merke schon, dass ich wieder Lust auf das Training habe. Da ich ja noch bis zum Ende der Woche Urlaub habe konnte ich bereits früh hingehen und mir entsprechend Zeit nehmen. Ich habe dann nach dem Aufwärmen meine zwei Runden Kraft-Ausdauercircel absolviert und anschließend noch zwei Runden den Rückencircel gemeistert. zur Belohnung bin ich dann anschließend noch in die Sauna und habe ein wenig relaxt. Bei diesem Schmuddelwetter derzeit tat der Saunagang auch doppelt gut. Einen Termin mit der Trainerin habe ich auch noch vereinbart denn sie möchte mich noch an weiteren Geräten einweisen.

Die Büchse der Pandora – Jörn Leonhard

Die Büchse der Pandora

Kurzbeschreibung: Diese Gesamtgeschichte des Ersten Weltkriegs ist konkurrenzlos. Noch nie wurde die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts so vielschichtig erzählt: europäisch vergleichend, global in der Perspektive, souverän in der Darstellung. Jörn Leonhards grandiose Synthese entfaltet ein beeindruckendes Panorama. Sie zeigt, wie die Welt in den Krieg hineinging und wie sie aus ihm als eine völlig andere wieder herauskam.

Quelle: Amazon.de

 

Nachdem ich ja bereits Der große Krieg von Münkler gelesen habe welches mir schon gut gefallen hat, habe ich mich nun diesem Buch gewidmet. Eigentlich dachte ich, dass Der große Krieg schon sehr detailliert ist, doch was Leonhard hier auf 1168 Seiten vorlegt ist schon der Wahnsinn. Umfassender kann man die Ereignisse rund um den 1. Weltkrieg definitiv nicht darlegen. Leonhard behandelt nicht nur den Weltkrieg an sich, sondern beleuchtet auch die Vorgeschichte und die Ursache die in diesen grauenvollen Krieg führten. Zudem analysiert Leonhard nicht nur die militärischen Aspekte des Krieges sondern beschäftigt sich auch mit den wirtschaftlichen, politischen und sozialen Folgen die der Krieg im laufe der Zeit hinterließ. Der Autor verzichtet auf die Klärung der Schuldfrage sondern legt nur einen sachlichen durch Quellen belegten Bericht über die Abläufe der Zeit vor. Trotz allem bleibt das Buch gut lesbar, auch wenn Leonhard das ein oder andere mal dann doch in extrem lange Sätze verfällt. Im Gegensatz zu Münkler ist dieses Buch jedoch nicht ganz so erzählerisch geschrieben sondern dann doch eben mehr wissenschaftlich. Mit beiden Büchern zusammen erhält man jedoch einen umfassenden Blick auf die Geschehnisse der Zeit die zu den dunkelsten der europäischen Geschichte gehören. Wer sich umfassend über diesen Teil der Geschichte informieren möchte ist mit diesem Buch bestens bedient. Ich kann es jedenfalls nur empfehlen!!