Der Marsianer

 photo Der Marsianer_zps0rvroupk.jpg
Kurzbeschreibung:
Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein spektakulärer Überlebenskampf …
Quelle: Amazon.de

Habe mir am Sonntag den Film angesehen da ich das ein oder andere Gute darüber angehört habe. Und da ich Filme mit Matt Damon eigentlich immer ganz gut finde habe ich dem Film den Tatort den Vorzug gegeben.
Matt Damon alias Astronaut Mark Watney wird auf dem Mars zurückgelassen und muss nun alleine um sein Überleben kämpfen. Währenddessen wird auf der Erde fleißig daran gearbeitet wie man den Astronauten retten kann. In diesem Fall mal ein Film der ganz ohne Bösewichten auskommt und selbst die Chinesen helfen den Amerikanern bei dem Versuch der Rettung des Astronauten. Und das in einem Hollywoodstreifen 😉
Ansonsten ist die Handlung sehr schnell vorauszusehen. Dazu kommt dann noch der übliche Heldemut und die Aufopferung der Crew die vom Mars auf dem Rückweg zur Erde sind und sich nun den Anweisungen der Nasa widersetzen um das zurückgelassene Crewmitglied zu retten. Ein netter, unterhaltender Film von dem man sich einfach mal so berieseln lassen kann.

und sonst so

Seit dieser Woche herrscht ja noch einmal Hochsommer und so habe ich natürlich das Wetter genutzt um so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Einfach mal Zeit am See genießen, zur Dreisam gehen usw.
Wer weiß schon wie lange uns das noch erhalten bleibt. Das sich der Sommer dem Ende nähert merkt man schließlich schon deutlich. Vor allem wenn man morgens zur Arbeit geht.
Dort muss ich auch nur noch die nächste Woche überstehen und dann habe ich erst einmal eine Woche frei 🙂
Darauf freue ich mich tatsächlich schon und ich hoffe, dass die derzeit etwas ruhigere Phase auf der Arbeit nächste Woche noch einmal anhält und ich dann ganz in Ruhe meine Urlaubswoche antreten kann.
Wobei morgen bekomme ich mal wieder einen Beifahrer. Jemand der sich für den Job interessiert soll mal einen Tag mitfahren und schauen ob es etwas für ihn ist. Ich mag so etwas nicht. So kann man neben der Arbeit noch zusehen irgendeinen Fremden acht Stunden zu bespaßen…

Wiedersehen

Manchmal ist das Leben schon ein wenig verrückt.
Eine ehemalige Arbeitskollegin die im Büro gearbeitet hat habe ich nun durch Zufall wiedergetroffen. Sie hatte die Firma verlassen und sich beruflich neu orientiert während ich längere Zeit krankgeschrieben war.
So war sie dann halt nach meiner Rückkehr nicht mehr im Büro. Aber nun ja gut.
Jedenfalls haben wir uns dort im Betrieb zwar fast täglich gesehen doch man hat sich halt nur freundlich gegrüßt und das war es dann auch schon.
Jetzt haben wir uns durch Zufall getroffen und dann einfach mal miteinander gesprochen und siehe da man versteht sich sehr gut.
Es ist doch sehr schade wie sehr man in seiner eigenen Welt lebt und dabei andere Menschen übersieht.

Saisonauftakt

vflbochum_zpsa4767aeb

Nach der Europameisterschaft und der Pause beginnt nun endlich wieder die zweite Bundesliga und ich bin gespannt was der VfL Bochum in dieser Saison zustande bringt. Nach dem Aufwärtstrend der letzten Jahre haben nach der letzten Saison einige wichtige Leistungsträger den Verein verlassen 😦 Und so wird der VfL in dieser Saison mal wieder zur Wundertüte denn es kommt maßgeblich darauf an wie die Neuzugänge einschlagen werden. Dazu kommt dann ein Auftaktprogramm mit Union Berlin, Karlsruhe, DFB Pokal und dann Hannover 96. Also nicht gerade Laufkundschaft und so wird man wohl schon am Anfang der Saison wissen auf was man sich einzustellen hat 😉 Tja und nach den ersten Spielen ist es so, dass man wohl wieder eine sehr abwechslungsreiche Saison geboten bekommt um es mal freundlich auszudrücken. Das erste Spiel gegen Union Berlin endete 2:1 für den VfL. Die Defensive stand ordentlich, nach vorne hat man gemerkt, dass da einiges fehlt und man noch nicht eingespielt ist. Trotz allem war es eine ordentliche Partie mit einem verdienten Sieg. Auch in Karlsruhe begann das Spiel sehr ordentlich und man dominierte 60 Minuten die Partie und führte auch mit 1:0. Dann trat wieder das VfL Phänomen auf und man passte sich dem Gegner an. Der nutze die Schwäche zum Ausgleich. Auch wenn man anschließend wieder besser und überlegen spielte reichte es nicht mehr um noch einen Siegtreffer zu erzielen. Auch hier zeigte sich, dass nach vorne immer noch einiges fehlt. Von den Neuzugängen machte bisher nur Stiepermann auf sich aufmerksam der zwei gute Spiele abgeliefert hat. Bei den anderen ist noch deutlich Luft nach oben. Und auch dass man keinen wirklich gefährlichen Stürmer hat ist doch sehr auffällig. Doch trotz allem stehen vier Punkte auf dem Konto. Wenn man nicht so fahrlässig gewesen wäre, hätten es aber auch durchaus sechs Punkte sein können bzw. müssen. Und dann kam das DFB Pokalspiel gegen den Viertligisten Astoria Waldorf. Und ich konnte es nicht glauben. Nichts passte und die Einstellung wirkte unter aller Sau und so hat man das Spiel verdient mit 4:3 verloren und ist in der ersten Runde ausgeschieden. Und nächstes Wochenende spielt man nun gegen Hannover 96 die ihre beiden ersten Spiele überzeugend gewonnen haben. Da wird einem schon mulmig…. Hätte man sechs Punkte und wäre in die zweite Runde im DFB Pokal eingezogen hätte eine Niederlage gegen Hannover nicht sonderlich geschmerzt und es wäre immer noch ein ordentlicher Saisonstart. Wenn man aber jetzt verliert hat man vier Punkte aus drei Spielen und ein Aus im DFB Pokal gegen einen Viertligisten. Das ist dann fast schon so etwas wie ein Fehlstart. Diese Saison wird also wieder sehr spannend und sicher einiges an Leidensfähigkeit erfordern.

Rio Reiser – Alles und noch viel mehr

 photo Rio Reiser_zpsjuco4auv.jpg

Pünktlich zum 20. Todestag von Rio Reiser erscheint ein neues Album. Dabei handelt es sich um ein Best off welches die wichtigsten Werke von Rio Reiser sowie zwei Songs von Ton Steine Scherben.
Die Songs kennt man natürlich und die Texte von Reiser sind einfach zeitlos.
Neben den Best off Songs von Reiser gibt es auf dem Album noch einen zweiten Part der Neuinterpretationen der Reiser Songs enthält.
Nena, Fettes Brot, Namika und andere bringen neuen Schwung in die Reiser Songs, dazu gibt es noch eine Neuinterpretation von „Wann“.
Das Album ist jedenfalls mehr als hörenswert und sollte in jeder Plattensammlung stehen. Großartige Melodien und geniale Texte von einem der wohl einflussreichsten deutschen Musiker.

Trackliste:

  1. König von Deutschland
  2. Alles Lüge
  3. Junimond
  4. Für immer und dich
  5. Zauberland
  6. Blinder Passagier
  7. Wohin gehen wir
  8. Über Nacht
  9. Manager
  10. Ich denk an dich
  11. Wann?
  12. Menschenfresser
  13. Nur Dich
  14. Geld
  15. Jetzt schlägt’s Dreizehn
  16. Nimmst du mich mit?
  17. Inazitta
  18. Übers Meer
  19. Lass uns ein Wunder sein
  20. Halt Dich an meiner Liebe fest
  21. Wann 2016 Version
  22. Für immer und dich – Johannes Oerding
  23. Zauberland – Namika
  24. König von Deutschland – Gregor Meyle
  25. Halt dich an meiner Liebe fest – Anett Louisan
  26. Junimond – Echt
  27. Ich bin müde – Fettes Brot
  28. Mein Name ist Mensch – Söhne Mannheims
  29. Schritt für Schritt ins Paradies – Nena

Veröffentlicht: 19. Juni 2016

Label: Sme Media

 

 

Rio Reiser – Wann
Du sagst
Du willst die Welt nicht ändern
Und ich frag mich, wie machst du das nur
Du bist doch kein Geist in der Flasche
Und du bist auch kein Loch in der Natur
Denn nach jedem Schritt, den du gehst
Und nach jedem Wort, das du sagst
Und nach jedem Bissen, den du isst
Ist die Welt anders als sie vorher war

Wann, wenn nicht jetzt
Wo, wenn nicht hier
Wie, wenn ohne Liebe
Wer, wenn nicht wir

Du sagst
Du willst die Welt nicht retten
Das ist dir alles ne Nummer zu groß
Und die Weltenretter war’n schon so oft da
Nur die meisten verschlimmbessern bloß
Und doch fragt mich jeder neue Tag
Auf welcher Seite ich steh
Und ich schaff’s einfach nicht einfach zuzusehen
Wie alles den Berg runtergeht

Wann, wenn nicht jetzt
Wo, wenn nicht hier
Wie, wenn ohne Liebe
Wer, wenn nicht wir

Du sagst
Du willst die Welt nicht ändern
Dann tun’s eben andere für dich
Und der Wald, in dem du vor Jahren noch gespielt hast
Hat plötzlich ein steinernes Gesicht
Und die Wiese, auf der du grade noch liegst
Ist morgen ne Autobahn
Und wenn du jemals wieder zurückkommst
Fängt alles von vorne an

Wann, wenn nicht jetzt
Wo, wenn nicht hier
Wie, wenn ohne Liebe
Wer, wenn nicht wir

Merken