Uhren umstellen

Am Wochenende wurde uns wieder eine Stunde gestohlen, denn die Uhren wurden auf Sommerzeit umgestellt. Wobei sie das ja größtenteils ja eh alleine machen. Bis auf meine Uhr im Auto und im LKW musste ich nicht an der Uhr drehen. Von daher ist das Ganze ja eigentlich eh nur eine Randbemerkung.
Passend zur Sommerzeit zeigte sich das Wetter am Wochenende auch von seiner schönsten Seite und tut dies ja immer noch 🙂
Und bei Spaziergängen kann man den Frühling bewundern, denn vieles hat schon angefangen zu blühen.
Frühling genießenDa macht es doch einfach Spaß, wenn sich einfach ein Buch schnappt und sich zum Seepark oder zur Dreisam begibt um Sonne zu tanken.
Frühling riechen

SDP – Die bunte Seite der Macht

 photo SDP Die bunte Seite der Macht_zpsydag0sqi.jpg

Natürlich konnte ich auch diesmal nicht darauf verzichten mir das Album der beiden Berliner zuzulegen. Das Album beginnt wie eigentlich immer mit einem kurzen Intro und am Ende gibt es auch wieder das obligatorische „Hörspiel“ bei dem man sich ein Schmunzeln nie verkneifen kann.
Auch bei diesem Album kommen auch wieder Gäste zum Einsatz, in disem Fall Sido, Prinz Pi, Swiss und Timi Hendrix.
Auch diesmal gibt es Songs mit Ohrwurmqualität wie zum Beispiel „So schön kaputt“ und auch die Lyrics sind wie immer von lustig bis tiefsinnig.
Und so ist auch dieses Album wieder eine bunte Mischung und wird nie langweilig.

Anspieltipps: So schön kaputt, Das Leben ist ein Rockkonzert, Nicht mein Problem, Echte Freunde

Trackliste:

  1. Intro
  2. Leider wieder da
  3. Zeit verschwenden
  4. Ja Ja Aka. Lmma
  5. Bullen, Schweine
  6. So schön kaputt
  7. Leider noch zu zweit
  8. Das Leben ist ein Rockkonzert
  9. Am schönsten
  10. Echte Freunde
  11. D in der Mitte
  12. Pferdeschwanz
  13. Friendzone
  14. Nicht mein Problem
  15. #Damdamdam!
  16. Millionen Liebeslieder
  17. Die bunte Seite der Macht

Veröffentlicht: 10.März 2017

Label: Berliner Plattenbau

mangelnde Einstellung

VfL Bochum photo VflBochum_zpsa4767aeb.jpg
Am Sonntag spielte der VfL Bochum zu hause gegen Aue. Nachdem man gegen den Tabellenführer Stuttgart in der Vorwache eine gute Leistung abgeliefert hat und verdient einen Punkt geholt hat ging es nun gegen den Abstiegskandidaten aus dem Osten. Und genau das hat mich schon misstrauisch gemacht, denn gegen die Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen spielt die Mannschaft ständig schlecht.
Und genau so kam es auch wieder!! In der ersten Halbzeit erspielte man sich keine Torchance und war auch sonst in allen Punkten den Gästen unterlegen und lag damit auch verdient mit 1:0 zurück.
Keine Ahnung ob es in der Halbzeit dann eine Standpauke erfolgte, jedenfalls kam die Mannschaft mit einer ganz anderen Einstellung in die 2. Halbzeit. Man spielte 15 Minuten ordentlich Fußball und erzielte dann auch ohne Schwierigkeiten den Ausgleich. Doch anstelle so weiter zu spielen verfiel man wieder in den alten Trott und das Spiel verflachte zusehends. Am Ende stand dann ein Unentschieden welches sich die Gäste redlich verdient hatten.
Klar hat man zu Saisonanfang einige wichtige Spieler abgeben müssen und ist in dieser Saison auch etwas vom Verletzungspech verfolgt. Aber wenn die gleichen elf Spieler in einer Woche gegen einen vermeintlich guten Gegner eine sehr ordentliche Leistung abliefern, die Woche danach aber gar nichts auf die Reihe bekommen kann es nicht an den vorhin genannten Gründen liegen.
Das hat dann eindeutig etwas mit einer mangelnde Einstellung zu tun 😦

Danke & Tschüss

Heute war es dann so weit. Auch wenn das Wetter dieses Wochenende noch nicht frühlingshaft war, so war es immerhin trocken. Also eine schöne Möglichkeit eine Runde zu drehen und frische Luft zu genießen und dabei Kilian zu verabschieden.
Kilian hat mir gute Dienste in den dunklen Tagen erwiesen und nun war es so weit ihn in die „Freiheit“ zu entlassen.
Hier das letzte Foto von Kilian bevor er mit den Fluten der Dreisam fortgespült wurde.
Tschüss Kilian

Die Insel der besonderen Kinder – Ransom Riggs

 photo Die Insel der besonderen kinder_zps1hfa11b9.jpg

Kurzbeschreibung:
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt…
Quelle: Klappentext

Auf das Buch bin ich durch den gleichnamigen Kinofilm gestoßen. Da ich den Film dann aber nicht gesehen habe, musst das Buch als Ausgleich her 😉
Das Buch ist selbst als Taschenbuch sehr schön aufgemacht. Denn neben der ungewöhnlichen Geschichte sind Fotos der besonderen Kinder abgebildet und auch Briefe die in der Geschichte vorkommen entsprechend gedruckt.
Die Fotos sind ganz klassische Gruselbilder und Riggs hat rund um diese Fotos eine tolle Geschichte gebastelt.
Anfänglich steht vor allem die Frage im Raum ob es die Insel bzw. die Kinder mit den besonderen Fähigkeiten überhaupt gibt, oder ob dies einfach eine Realitätsflucht des Großvaters ist der die Hölle des Holocaust und den 2. Weltkrieg durchleben musste.
Und wenn es diese Kinder tatsächlich geben sollte, was genau hat es damit auf sich und wo sind sie überhaupt zu finden?
Jacob weiß also selbst nicht was nun tatsächlich wahr ist und was nur eine Phantasterei seines Großvaters. Und wer war sein Großvater überhaupt??
Jacob macht sich also auf die Suche und findet etwas was ihm niemand glauben würde und erlebt ein großes Abenteuer.
Das Buch ist sehr kurzweilig und man hat es wirklich schnell durch. Es ist aber trotz der Aufmachung keine klassische Horrorgeschichte die einen eine schlaflose Nacht bereitet, sondern die Spannung ergibt sich eher daraus, dass man wissen möchte was es mit den Kindern mit den besonderen Fähigkeiten auf sich hat.
Mir hat es gut gefallen vor allem auch weil das Buch schön gestaltet ist und die Geschichte sehr kurzweilig geschrieben ist.
Werde bei Gelegenheit sicher auch die Fortsetzungen davon lesen.

Was so läuft

Songtext:
Clueso – Wenn du liebst

Wir stürzen uns gerne
Ins Bodenlose und Leere
Nichts was uns hält
Und nehmen keine Rücksicht
Finden nur schön was kaputt is
Und keinem gefällt
Jeden Rausch stecken wir an
Nur wenn es brennt sind wir zusamm‘
Und fühlen uns nah
Wir sind lebendige Strophen
Berühren uns wir Chopard
Und es gibt kein Refrain

Und doch fällt’s mir so leicht
An uns zu glauben
Und nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du sie liebst
Dann lass sie gehen
Warum fällt’s mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du sie liebst
Dann lass sie gehen

Ich tanz mit dir gerne
Ins Bodenlose und Leere
Und ich bin es nie leid
Denn Sehnsucht nach Ferne
Und das zählen der Sterne
Das war uns immer zu leicht
Es heißt es wird schwerer mit der Zeit
Was kümmert uns die Wirklichkeit
Wir waren ja normal
Ich könnte ewig mit dir leben
Dreivierteltakt wie Chopard
Ich brauch kein Refrain

Warum fällt’s mir nur so leicht
An uns zu glauben
Und nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst
Dann lass ihn gehen
Warum fällt’s mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst
Dann lass ihn gehen

Wenn du sie liebst
Wenn du ihn liebst

Warum fällt’s mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst dann lass ihn gehen
Wenn du sie liebst lass sie gehen
Es ist so mies
Ich will noch nicht gehen

Lehen bei Facebook

Unsere Einheit hat sich zum Ziel gesetzt sich personell zu verstärken und damit mehr in die Mitgliederwerbung zu investieren.
Zu diesem Zweck hat sich eine Gruppe zu einem Workshop eingefunden um Ideen zu sammeln und es war tatsächlich sehr produktiv.
Eine Sache die schnell beschlossen wurde und was natürlich schnell umzusetzen ist, ist die Einrichtung einer Seite bei Facebook.
Andere Abteilungen nutzen dies auch schon eine Weile und so haben wir beschlossen dies ebenfalls zu nutzen.
Zum einen zur Außendarstellung und auch um potentielle Interessenten die Möglichkeit zu geben sich zu informieren und mit uns in Kontakt zu treten.
Für die Einrichtung und das betreibend der Seite habe ich mich zur Verfügung gestellt. Natürlich gibt es noch zwei weitere Personen die das mit betreuen denn ich bin ja auch mal im Urlaub oder sonst wie verhindert.
Am Wochenende habe ich die Seite also eingerichtet und die Resonanz ist wirklich schon sehr positiv.
Wenn ihr bei Facebook angemeldet seid schaut doch mal rein. Ihr findet uns hier:
Abteilung Lehen Feuerwehr Freiburg

Wir freuen uns dort auch über jedes like  😉