smarte Thermostate

Letztes Jahr habe ich im Wohnzimmer ein Thermostat installiert welches die Temperatur automatisch regelt und man auch entsprechende Zeiten einstellen kann. Ich wollte eigentlich erst noch eine smarte Homelösung in die Wohnung integrieren, doch das ist unter 200 Euro nichts zu machen. Deswegen habe ich mir jetzt noch zwei von dem Thermostat besorgt welches seinen Dienst seit einem Jahr im Wohnzimmer zuverlässig erledigt.
20171103_163210.jpg
Denn zwei dieser Thermostate kosten halt nur 25 Euro statt besagten 200 Euro. Und die Installation wie auch die Programmierung ist kinderleicht. So sind jetzt alle meine Heizkörper in der Wohnung mit solchen Thermostaten ausgestattet und ich bin mal gespannt wie es sich auf meine Heizkostenrechnung auswirkt.

2x hintereinander

Das war eigentlich fast zu erwarte… Nachdem wir nun knapp über einen Monat keinen Einsatz hatten ging es am Freitag „richtig“ rund. Ich bin nach der Arbeit noch schnell bei der Post vorbei um eine Sendung abzuholen, war zu Hause und habe gerade ausgepackt als der Melder zum Einsatz rief.
Wir waren richtig schnell (Ihr könnte unserer Abteilung auch hier folgen: Abteilung Lehen Feuerwehr Freiburg) und am Ende stellte es sich zum Glück als Fehlalarm heraus. Also ging es zurück zum Gerätehaus und wieder nach Hause. Da ich mich bereit erklärte habe um 18 Uhr bei der Jugendfeuerwehr zu helfen, habe ich die Sache schon gepackt und wollte noch unter die Dusche hüpfen, als der Melder erneut zum Einsatz rief.
Diesmal war es allerdings kein Fehlalarm und damit viel diese Woche die Übung der Jugendfeuerwehr aus.
Um 20 Uhr war dann auch dieser Einsatz abgearbeitet und wir hatten Feierabend 😉