Rebhislitour Gottenheim

Den strahlenden Sonnenschein am Feiertag wollte ich nicht ungenutzt lassen. Eigentlich hatte ich für den Tag Sport geplant, doch das schöne Wetter hat mich nach draußen gezogen. Und so habe ich eine kurze Wanderung in Gottenheim unternommen.
Dort ist eine Rebhislitour durch die Weinstöcke ausgeschildert welche sehr schön zu gehen ist. 5,8 km durch Reben der Gottenheimer Winzer, und das ganze ohne große Höhenunterschied.
Gottenheimer Rebhislitour
Während durch Gottenheim, den Anfang der Tour noch zahlreiche Menschen per Rad auf Tour waren, hatte ich in den Weinbergen meine Ruhe und konnte einfach die Natur und den herrlichen Sonnenschein genießen.
Rebhislitour
Ich hätte mir nur noch etwas zu lesen mitnehmen sollen und mir dort einfach ein gemütliches Flecken zur „Rast“ suchen sollen…
Rebhislitour Rebhislitour
Aber auch ohne Rast war es wunderschön…
Strahlend blauer Himmel, Sonne, Ruhe.
Rebhislitour Schön wenn man Zeit findet und Feiertage nutzen kann um Kraft und Energie zu tanken. Gerade nach den stressigen Wochen in letzter Zeit. Rebhislitour

Maschinist

So nach den stressigen Wochen bin ich froh, dass am Samstag der letzte Tag des Maschinistenlehrgang war. Auch die letzte Prüfung lief gut und ich war sehr zufrieden. Auch wenn uns die Ausbilder doch etwas überrascht haben. Die theoretische Prüfung hatten wir nämlich schon am Donnerstag und eigentlich dachten alle das es sich damit erledigt hat. Doch nach dem man seine praktische Prüfung hatte wurde man noch mal mit einigen Fragen gelöchert die man zu beantworten hatte. Also quasi eine mündliche Prüfung zur praktischen. Aber gut, es waren halt Fragen zum Thema zur praktischen Prüfung und einfach auch Dinge die man nach dem Lehrgang wissen sollte.
Damit darf ich nun auch die Fahrzeuge im Einsatzfall fahren (was dann auch gleich am Sonntag vorgekommen ist) und entsprechend bedienen.
Jetzt fehlt mir nur noch der Truppführer den ich vielleicht nächstes Jahr machen kann wenn ich meine Module soweit durch habe, und vielleicht irgendwann noch mal den Gruppenführer.
20180521_141759.jpg