Wochenende

Was war das für ein Wochenende. Ich kam gar nicht dazu etwas durchzupusten da es so viel zu unternehmen gab. Freitag ging es nach der Arbeit mit der Jugendfeuerwehr los, und anschließend ging es mit Kollegen zum Seefest und anschließend noch in die Stadt weiter.
Am Samstag stand dann erst mal der Hock der Abteilung Wiehre auf dem Programm um einige Kameraden aus dem Grundlehrgang und den anderen Lehrgängen zu treffen. Dafür sind die Hocks der Abteilungen immer eine gute Gelegenheit. War auch wirklich toll den ein oder anderen zu treffen und ein wenig zu quatschen.
Dann habe ich mit einer guten freundin getroffen die in diesem Tagen in Freiburg zu Besuch war und abends ging es zum Feuerwerk beim Seefest.
Am Sonntag waren wir dann mit unserer Abteilung beim Seefest was auch mal eben von 9 bis 16.30 Uhr ging bevor ich mich dann noch mal mit der guten Freundin getroffen habe. Und so ist das Wochenende wie im Flug vergangen und ich war froh, dass ich es zwischendurch noch geschafft habe die Wäsche zu machen und die anderen Dinge die so im Haushalt anfallen 😀

Seefest 2018

Dieses Jahr war ich tatsächlich an allen drei Tagen beim Seefest in Freiburg. Am Freitag war ich mit  Kollegen dort, allerdings erst nach dem großen Gewitter. Da waren dann allerdings kaum noch Besucher dort was natürlich sehr schade für die Veranstalter ist. Für uns war es dafür um so besser da man für Getränke und Speisen nicht anstehen musste 😉
Seefest 2018
Und so haben wir uns ein chilliges Plätzchen gesucht und der Band gelauscht die dort noch gespielt hat. Dazu haben wir uns Cocktails und Burger gegönnt.
Am Samstag Abend war dann ja quasi der Pflichttermin da dann immer das große Feuerwerk ist. Und wie die letzten male war es auch in diesem Jahr wieder verspätet, doch dafür war es sehr schön.
Seefest 2018 Seefest 2018
Seefest 2018
Und am Sonntag waren wir dann mit der Feuerwehr auch Teil des Seefests. Eigentlich sollten wir dort halt nur für das Kinderprogramm eine Löschwand aufstellen. Doch dann kam alles etwas anders. Es gab eine Kinderolympiade und wir waren eine Station davon. Also mussten wir etwas improvisieren aber am Ende lief alles reibungslos und alle hatten ihren Spaß.