Marvel Klassiker: X-Men – Chris Claremont, John Byrne

51FjUCYw7rL._SX325_BO1,204,203,200_

Kurzbeschreibung: Vor Jahren versammelte Charles Xavier junge Mutanten, um den Kampf gegen Hass und Vorurteile aufzunehmen. Sein Traum hat Geschichte geschrieben und die Welt für immer verändert. Erlebt den Ursprung des Mythos X-Men: ihre größten Schlachten gegen Magneto, der erste Konflikt mit den Avengers, die Ankunft einer neuen Generation, und das tragische Ende von Thunderbird und Jean Grey.
Quelle: Amazon.de

Das zweite Buch welches ich mir über die X-Men zugelegt habe ist diese Sammlung der X-Men Hefte die sich auf die Anfänge bis zum Jahr 1980 beziehen.
Das Buch enthält 10 Comics auf 184 Seiten und einige kurze Erklärungen ebenfalls wieder von Thomas Witzler.
Im Gegensatz zur X-Men Anthologie ist hier das Augenmerk auf die Anfangsphase der X-Men gerichtet und so konnte ich nun noch besser in die Materie, die Charaktere usw. eintauchen. Je mehr ich lese, desto spannender finde ich es. Und gerade da es bei den X-Men neben der schon „umfangreichen“ Grundcrew, immer wieder neue Charaktere gibt ist dies immer sehr spannend. Und auch um die Wandlungen der X-Men, und deren Gegenspieler zu verstehen und einen Überblick zu bekommen sind diese Sammelbände sehr praktisch. Die Beziehung der verschiedenen Charaktäre untereinander und auch wie sie sich persönlich entwickelt haben. Klar kann man sich auch einfach einen der neuen Hefte kaufen und kann das sicher auch gut nachvollziehen. Aber eben nicht alles. Und diese Zusammenfassungen haben mich wirklich auf den Geschmack gebracht. Vielleicht werde ich mir auch mal das ein oder andere aktuelle Heft zulegen. Zuvor habe ich allerdings noch eine weiter „Sammlung“ mit dem Titel „Die Dark Phoenix Saga“ in der es um die Wandlung von Jean Grey alias Phoenix geht. Diese Wandlung wir auch in den beiden schon vorgestellten Sammlungen aufgezeigt da es sehr spektakulär und spannend ist. Zudem ist Phoenix ja einer der Hauptcharaktere bei den X-Men.

Ich kann diese Sammelbände für Neueinsteiger wirklich nur wärmstens empfehlen denn sie zeigen, dass Comics durchaus interessante und nicht nur oberflächliche Geschichten erzählen und bieten eine Menge Lesespaß.