Kreisliga

20190729_1717427307982949990311001.jpg
Nach dem Spiel heute kann man endgültig sagen, dass der Saisonauftakt völlig in die Hose gegangen ist. Mit zwei Punkten aus vier Spielen und einem glücklichen Sieg gegen einen Fünftligisten im Pokal steht man sogar noch besser da als der VfL derzeit Fußball spielt.
Wehen Wiesbaden zerlegte einen völlig indiskutabel spielenden VfL bis zur Hablzeit mit 3:0.
Und dazu hat Wiesbaden nicht mal überragend spielen müssen. Eine völlig durchschnittliche Leistung hat gereicht um diese Führung herauszuschießen. Wenn man die Leistung des VfL mit Amateurfußball beschreiben würde, wäre es eine Beleidigung für jeden Amateur.
Das am Ende noch ein 3:3 herausgekommen ist lag eigentlich nur am Unvermögen der Wiesbadener und dem Engegament der Einwechselspieler.
Die rote Karte am Ende des Spiels für den VfL war allerdings auch wieder ein Witz. Da frage ich mich wo der VAR wieder war, und warum der Schiedsrichter sich die Szene nicht noch mal am Monitor angesehen hat. Wegen jedem Mist rennen sie sonst dorthin um sich Szenen noch einmal anzusehen. Aber das ist ja schon seit Jahren so mit den deutschen Schiedrichtern. Und warum sollte die proffesioneller sein wenn das Spiel auch nur auf Kreisliganiveau war.
Ich glaube diese Saison wird ganz hart für den VfL und man muss aufpassen, dass man nicht schneller im Abstiegskampf ist als einem lieb ist. Ein warnendes Beispiel dafür ist Ingolstadt!!