Waschmaschine

Am Samstag hat sich doch tatsächlich meine Waschmaschine ins Jenseits befördert. Die erste Wäsche lief wie immer durch, und ich habe die zweite angestellt als nach einiger Zeit ein Geruch nach verbrannten Gummi ins Wohnzimmer zog.
Dieser kam eindeutig von der Waschmaschine die ich natürlich sofort ausgestellt habe, und nach dem öffnen des Deckels wusste ich auch woher.
Die Gummidichtung zwischen der Befüllklappe und der Stahltrommel hatte sich begonnen aufzulösen.
Und auch die Wäsche stank fürchterlich nach verbrannten Gummi. Ich dachte, dass sich vielleicht etwas zwischen der Trommel und der Dichtung verklemmt hat, konnte aber nichts finden. Ich habe dann mal einfach ohne Wäsche nur spülen lassen und alles gereinigt. Das Waschen funktioniert auch noch einwandfrei, doch sobald die Maschine zu schleudern beginnt kommt das Gleiche Problem wieder.
Also werde ich in den nächsten Tagen wohl mal eine neue Maschine kaufen dürfen. Okay das derzeitige Model ist jetzt ein Noname Produkt, war entsprechend preiswert und hat jetzt auch schon locker 8 Jahre auf den Buckel.
Es wird also Freude aufkommen, dass Altgerät zur Müllverwertung zu bringen und die neue Maschine in die Wohnung zu schleppen.

Dark Base 700 – BeQuiet

Offiziell ist das DarkBase700 von BeQuiet ein Midi Gehäuse, doch mit 544mm Länge, 241mm Breite und 519mm Höhe ist es ein wahrer Brummer. Dazu ein Gewicht von knapp über 13kg sprechen auch für sich. Das gehäuse gibt es in mehreren Ausführungen wobei ich mich für die klassisch schwarze Variante mit Glasfenster entschieden habe.
Und was soll ich sagen, es ist wirklich großartig.
Komplett aus gebürsteten Metal, dazu die leicht getönte Scheibe lassen das gehäuse richtig edel aussehen. Platz ist bei diesen Ausmaßen natürlich auch mehr als genügend vorhanden. Vor allem aber die Flexibilität ist wirklich großartig. Man kann das ganze System drehen und somit auch die Scheibe auf der anderen Seite einbauen. Festplatten kann man entsprechend auf der Seite ohne Scheibe, oder unter der Netzteilabdeckung verstecken.An der Front- und Seitenabdeckung ist natürlich auch eine gute Schallisolierung angebracht, dazu die eigentlich gar nicht hörbaren Lüfter von bequiet. Gleich zwei der 140mm Lüfter werden mit dem Gehäuse geliefert. Sehr praktisch sind auch die Staubfilter im Boden und in der Front die man leicht reinigen kann und das System schützen.
20190926_1614564774710867324988911.jpg
Im IO Panel befinden sich 2x USB3 Anschlüsse und 1x USB 3.1 sowie die Lüftersteuerung, Audioanschlüsse, und neben dem Powerschalter noch ein Knopf zum einstellen der LED Beleuchtung. 5 Farben stehen zur Auswahl oder man kann es auch wechselnd durchlaufen lassen bzw ganz ausschalten.
Das Gehäuse ist für mich absolut empfehlenswert da es einfach so flexibel ist wie kein anderes. Dazu die Silent Eigenschaften und das wirklich hochwertige Aussehen bei hervorragender Verarbeitung. Platz für Komponenten hat man ebenfalls mehr als ausreichend. Ich habe ja jetzt schon einiges eingebaut (Wasserkühlung, große Grafikarte) und habe immer noch mehr als ausreichend Platz was man im vorherigen Beitrag (siehe Beitrag: PC Bau) gut sehen kann.

Kastanienbewegung

Nachdem es bei mir im letzten Jahr auch etwas „eingeschlafen“ ist, habe ich mich an die Kastanienbewegung von Theobromina erinnert und als ich dann auch noch eine Kastanie gefunden habe war mir klar, dass ich diesen Winter auch wieder einen Begleiter brauche.
Und diesmal soll er auch etwas mehr im Blog zum Vorschein kommen als zuletzt.
Nach Kurt, Konstantin, Karl und Kilian darf ich euch heute Klaus Kastanie vorstellen.
20190925_1705165115673761371445726.jpg
Passend also zu den ersten herbstlichen Tagen kam mir Klaus als gerade zur rechten Zeit.

Kalender

Heute habe ich den Kalender von World Vision erhalten der ja immer von Oktober bis Oktober geht. Ist zwar nicht nötig, aber trotzdem ein nettes Giveaway für die Unterstützung eines Patenkindes, und es freut mich einfach.
Die Tage erst habe ich auch mal wieder Post von meinem Patenkind bekommen und einen Kurzbericht zur Entwicklung im Projektgebiet. Gerade die Post mit dem Patenkindern macht die Spenden an Plan und World Vision für mich einfach persönlicher als die früheren an UNICEF.
20190924_1625568742812693048871352.jpg

PC Bau

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich gerade meine „Arbeitsecke“ etwas umbaue und habe ja auch schon etwas angedeutet (siehe Beitrag: Umbau). Nachdem dann nun auch die neue Komponenten alle angekommen sind und ich zwei Tage lang herumgeschraubt habe, steht nun der neue PC an seinem Platz.
20190921_1203538634153760239067010.jpg
Natürlich war ich echt gespannt denn es ist der erste PC den ich selber zusammengebaut habe und um so erleichterter war ich als er dann beim ersten einschalten nicht explodiert ist und tatsächlich funktioniert 😉


Der Zusammenbau der Hardware war eigentlich auch nicht so kompliziert, dass wirklich zeitaufwendige ist, nun wieder die entsprechende Software zu installieren und bis dann auch wirklich alles so ist wie ich es gerne haben möchte. Das fängt ja schon bei der RGB Bleuchtung des Cases und der anderen Bauteile an…
Hier die Teile die ich verbaut habe und über die ich auch noch mal extra etwas schreiben werden.
Case: Bequiet 700
Mainboard: Aorus X70 Ultra
CPU: AMD Ryzen7 3700X
Kühlung: NZXT Kraken X62
GPU: Gigabyte RTX2070 Super Winforce OC
Festplatte: 500GB SSD + 1TB SSD