Adventskalender

 20191129_1533583311570168604037155.jpg
Ich dachte erst das Päckchen welches bei meinen Unterlagen lag wäre für einen Kunden, doch dann habe ich festgestellt dass es tatsächlich für mich ist.
Und so war ich echt gespannt was ich da bekommen habe, denn das Päckchen war sehr leicht. Zu Hause also gleich mal aufgemacht und was kommt zum Vorschein?
Ein Adventskalender in Form eines LKW mit Lindtschokolade gefüllt.
Das ist doch mal eine nette Geste 🙂
20191129_1535142248570819922850772.jpg

Aorus X570 Ultra

Bei  meinem neuen PC habe ich auch länger darüber nachgedacht welche Plattform ich nehme. Also welches Mainboard in Frage kommt. Da ich mich ja schon direkt am Anfang für einen AMD Prozessor entschieden habe kamen mehrere Typen in Frage. Zum einen die B450 Boards, zum anderen die X570 Boards. Da ich das System jetzt länger so belassen möchte, und wenn ich in einigen Jahren vielleicht doch mal aufrüsten möchte, sollte dies eben noch möglich sein. Deswegen habe ich mich dann für ein etwas teureres X570 Mainboard entschieden.
Und nach der Wahl der Plattform ging es dann halt noch darum was es genau für ein X570 Mainboard sein soll.
Mein Wahl viel dann auf das Aorus X570 Ultra da es zum einen mehr als genügend Anschlussmöglichkeiten bietet, es groß genug ist, und da ich ja zu einer Gigabyte Grafikkarte (siehe Beitrag: Geforce 2070super) gegriffen habe einfach besser kompatibel ist da ja beides aus dem haus Gigabyte kommt.
x570-1
Es gibt noch eine Board von Aorus das sogar ohne den berüchtigten Lüfter bei den X570 Boards auskommt und ich eigentlich richtig genial finde. Allerdings sind dann 770 Euro nur für ein Mainboard doch außerhalb dem was ich bereit bin auszugeben.
Und von der Ausstattung muss sich das Aorus Ultra auch nicht verstecken. Ich war vor allem darauf gespannt wie sich das mit der Lautstärke der Lüftung des Mainboards verhält da ich dazu schon einiges gelesen hatte, doch bisher ist es mir noch nicht aufgefallen. Da es ein ATX Board ist, hatte ich auch genügend Platz mit dem Zusammenbau der Komponenten, und das Gehäuse (siehe Beitrag: Dark Base 700) ist dafür auch ausreichend dimensioniert. Vor allem hat es auch die Möglichkeit den USB 3.1 des Gehäuses anzuschließen um diesen dann nutzen zu können.
Auch ansonsten ist alles dabei was man benötigt. WiFi6, Gigabit LAN Schnittstelle, und 8-Kanal Sound von Realtek, und was ich besonders schön finde:
x570-2
Ich finde es hat etwas wenn man dort nicht einfach die üblichen Blechabdeckungen hat, sondern es schon entsprechend auf dem Mainboard verbaut ist. Und wie man sieht stehen auch dort noch genügend Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung.

Truppmann Teil 2

20191123_1137552939053531254622073.jpg
Um den Lehrgang zum Truppführer machen zu können, muss man den Truppmann Teil 2 absolviert haben. Dies ist kein gesonderter Lehrgang wie die anderen sondern besteht aus verschiedenen Modulen die man in der Einsatzabteilung macht.
Andere Module werden auch von bestimmten Abteilungen angeboten oder selbst durch die Abteilung Ausbildung angeboten.
Dazu bekommt man ein Ausbildungsheft in dem 40 verschiedenste Module sind die man absolvieren muss. Das ändert sich allerdings auch von Jahr zu Jahr. Ich glaube der Jahrgang nach mir hat sogar zwei Module mehr zu absolvieren, aber das ist ja ein anderes Thema.
Als ich mit dem Truppmann Teil 2 angefangen habe, war dies für zwei Dinge wichtig. Zum einen benötigt man um Truppführer zu werden eben eine gültige G26.3 (Atemschutztauglichkeit), das Leistungsabzeichen in Bronze, sowie eine 2 jährige Einsatzerfahrung als Truppmann.
Zudem ist der Truppmann Teil 2 Voraussetzung um zum Oberfeuerwehrmann befördert zu werden.
So bin ich jetzt ganz froh, dass ich meine 40 Module endlich zusammen habe da ich ja nächstes Jahr auf jeden Fall den Lehrgang zum Truppführer machen soll.
Ich habe ja bereits ausnahmsweise den Lehrgang zum Maschinisten gemacht, für den man regulär eigentlich Truppführer sein muss. Dafür war abgesprochen, dass ich eben diesen Truppführerlehrgang ebenfalls zeitnah nachhole. Und eben dafür habe ich die Module zum Truppman Teil 2 benötigt.
Ein Modul fehlt mir jetzt noch, und zwar DLK/ Angriffs- und Rettungsweg/ Arbeiten im Drehleiterkorb. Also auf Deutsch die Drehleiter. Da die drei Kameraden die nach mir gekommen sind dies auch noch benötigen will unser Kommandant zusehen, dass wir vier dieses Modul noch im ersten Quartal nächsten Jahres machen können.
Damit wisst ihr also auch worum es bei diesen Modulen so geht.
Es geht um die Vertiefung des „Feuerwehrhandwerks“ und um im Thema zu bleiben damit die Ausbilder beim Truppführerlehrgang nicht wieder von vorne anfangen müssen.
So hat man neben der Drehleiter also Module wie Hydraulisches Rettungsgerät, Innenangriff/ Atemschutznotfall, Einsatzübung Menschenrettung, Einsatzübung PKW- Unfall, aber auch Belastungsfaktoren/ Krisenintervention oder theoretische Dinge wie Zivil- und Katastrophenschutz THW, IV Genfer Abkommen.

Das Pfefferminz-Experiment – Westernhagen

81oyzR6o5iL._AC_UY218_ML3_
Ein neues Album von Westernhagen. Da war ich natürlich gespannt, vor allem weil auf dem Album altbekannte Songs sind die neu arrangiert wurden.
Oder besser gesagt es handelt sich um das Album „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ ganz neu interpretiert.
Ich war jedenfalls sehr gespannt, denn ich mag vor allem die alten Songs von Westernhagen. Das Unplugged Album hat mich jetzt nicht so wirklich begeistert und deswegen war ich gespannt was jetzt kommt. Denn Westernhagen hat es extra in einer Kirche in Woodstock (USA) aufgenommen.
Und dann habe ich „Mit 18″ in der neuen Version das erste mal im Radio gehört und dachte nur: Ach du meine Güte.
Das erklärt warum das Wort Experiment im Albumtitel vorkommt. Doch nachdem ich mir dann das ganze Album angehört habe musst eich meine ersten Gedanken schnell revidieren.
Bei“Mit 18“ wirkte es auf mich gekünzelt und in ein Korsett gezwängt, doch nachdem ich das ganze Album gehört habe…
Blues der ruhigen Art kommt aus den Lautsprechern und verwandeln die altbekannten Songs in etwas Neues. Das wird sicher vielen nicht gefallen die diese Songs lieben, doch ein Vergleich mit dem alten Album sollte man gar nicht anstellen.
Ich meine wie soll man Songs wie JohnnyW, Dicke und die anderen noch besser machen?
Die Songs früher hatten Power und gingen richtig nach vorne. Es sind halt einfach Klassiker.
Bei das Pfefferminz-Experiment bekommt man ein Bluesalbum das seinen eigenen Charme hat. Wäre auch komisch wenn Westernhagen mit seinen mittlerweile 70 Jahren noch den Rock´N´Roller und Jungspund gibt.
Nach mehrmaligen Hören kann ich sagen, dass ich das Experiment für gelungen halte und mir gefällt der „neu“ Stil von Westernhagen. Es passt einfach, und durch die ruhige Art achtet man auch mehr auf den Text. Gerade bei „Alles in den Wind“ passt es für sogar besser als in der alten Version.
Deswegen kann ich das Album wirklich nur empfehlen und man kann damit Westernhagen auf eine neue Art für sich entdecken.

Anspieltipps: Alles in den Wind, JohnnyW.

Trackliste:

  1. Mit 18
  2. Zieh dir bloß die Schuhe aus
  3. Willi Wucher
  4. Oh, Margarethe
  5. Alles in den Wind
  6. Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz
  7. Dicke
  8. Gieselher
  9. Grüß mir die Genossen
  10. JohnnyW.

Veröffentlicht: 8.November 2019

Label: Polydor (Universal Music)

Ausfall Streamingdienste

Gestern sind wohl etliche Streamingdienste ausgefallen. Von Amazon (Alexa), über Netflix, Youtube und viele weitere.
Auch ich habe dies natürlich bemerkt, doch das ist ja kein Grund zur Panik. Klar ist es schön all diese Möglichkeiten zu haben, doch es gibt ja auch noch so viele andere Möglichkeiten seine Zeit zu nutzen.
Ich habe sie gestern dann einfach so genutzt:
20191114_1634067286497184074753062.jpg
Ist doch schön bei diesem nasskalten Wetter einfach mit einer Tasse Tee im Sessel zu sitzen und dabei gute Musik zu hören und zu lesen.