Stressige Woche

Das war vielleicht eine Woche. Dadurch, dass wir ja das neue Fahrzeug (siehe Beitrag: Multiplikatorenschulung) für unsere Abteilung bekommen, und wir derzeit nur in Kleingruppen üben mussten wir einige Termine ansetzten. Am Freitag haben der Kommandant und ich die Multiplikatorenschulung bekommen, und da wir ja bereits am Montag mit den ersten Einweisungen beginnen wollten, galt es am Wochenende ein Konzept dafür bei der Abteilung Technik vorzulegen. Also haben wir am Wochenende noch mal zusammengessen und dieses ausgearbeitet um es am Montag vorlegen zu können.
Das ging dann zum Glück problemlos durch und wurde auch von der Abteilung gelobt.
So konnten wir also ab Montag mit den Schulungen beginnen.
Und so ging es für mich morgens zur Arbeit, dann schnell nach Hause um kurz zu duschen und etwas zu essen, und dann direkt weiter zum Gerätehaus.
So bin ich in dieser Woche eigentlich zu nichts gekommen.
Nächste Woche geht es dann noch mal von Montag bis Mittwoch genau in diesem Rhytmus weiter, doch jetzt ist ja zum Glück erst einmal Wochenende und dann steht für mich sogar ein langes Wochenende vor der Tür.

Multiplikatorenschulung

Heute gab es die Einweisung der Multiplikatoren für das neue MLF und ich war positiv überrascht. Das Fahrzeug ist wirklich ein großer Schritt für unsere Abteilung da es einige Neuerungen hat die wir so bisher noch nicht kennen. Vom Lichtmasten am Fahrzeug, über Schnellangriffsverteiler usw.
Mit 220PS und Automatikgetriebe, Abbiegeassistent und vielem mehr fährt er sich auch einfach super. Es ist halt ein ganz anderes Fahrgefühl als unser 35 Jahre altes LF.
Doch dafür gibt es jetzt halt auch einiges an Wissen zu vermitteln und auch alte Gewohnheiten zu ändern.
Denn das Fahrzeug, sowie Ausrüstungsgegenstände sind nagelneu und so soll es auch für lange Zeit bleiben. Das bedeutet das man auf die Dinge achten und sie pflegen muss.
Knapp 6 stunden dauerte die Unterweisung was wohl deutlich macht, dass wirklich alles erklärt wurde.
4db7c85e-ce86-44f3-8075-13c2e03d175d