Wechsel LF8 zu MLF

Am Dienstag war es soweit und die Umstellung von LF8 auf MLF wurde vollzogen. Unser Kommandant brachte das neue Fahrzeug nach seiner Schichtmit und dann haben wir erst einmal das Gerätehaus etwas aufgeräumt. Anschließend musssten wir noch die Ladeerhaltung umsetzen, zudem haben wir Markierungen auf dem Boden angebracht damit auch wirklich alle die Fahrzeuge so hinstellen wie es geplant ist. Da es vom MLF zum Regal dahinter doch sehr eng ist haben wir auch noch einen Stopper auf dem Boden geschraubt damit da auch alles auf der sicheren Seite ist.
An die Wände haben wir noch Schutzmatten angebracht damit die Türen dort nicht gegenschlagen, schließlich soll das Fahrzeug längstmöglich im neuwertigen Tzustand verbleiben.
Um 19.15 war es dann so weit und wir haben uns bei der Leitstelle gemeldet und das LF8 nach 37 Dienstjahren abgemeldet.
wp-15912799786987262492758739735756.jpg
Einige Kameraden haben die 37 Dienstjahre auch tatsächlich mit diesem Fahrzeug verbracht und auch alle anderen haben natürlich irgendwelche Bezüge dazu. Der erste Einsatz, usw.
Man hat schließlich schon so einiges mit dem Fahrzeug erlebt und so bin ich natürlich auch etwas wehmütig das wir dieses Fahrzeug abgeben müssen.
Trotz alledem sind wir natürlich sehr glücklich endlich ein Fahrzeug mit moderner Ausstattung zu haben. Denn mit dem LF8 gab es schon das ein oder andere Problem was uns immer wieder Zeit gekostet hat. Alleine, dass wir uns jetzt während der Anfahrt mit Atemschutz ausrüsten können und auch schon mal 1000 Liter Wasser an Bord haben…
wp-15912799588052841919613997702988.jpg

Nichts so wie geplant

Was war das für ein Freitag. Eigentlich war geplant, dass die Firmal zur Kontrolle der Rauchmelder kommt, und dann die Techniker meines Internetanbieters.
Eine Stunde vor dem termin zur Kontrolle der rauchmelder kam dann aber die Absage dafür. Das wird dann also irgendwann später gemacht. Einen neuen Termin gibt es noch nicht. Aber wie ich es kenne dann wahrscheinlich in der Woche am Vormittag.
Immerhin kam dann der techniker wie vereinbart, doch das schnelle Internet konnte er mir nicht anschließen da kein Kabel in meiner Wohnung liegt.
Ich habe zwar im Schlafzimmer und Wohnzimmer diese Anschlüsse aber die sind wohl „tot“.
wp-15910123633761750072880083594714.jpg
Das Kabel ist nur bis im Keller, d.h es muss noch von dort bis in meine Wohnung gezogen werden.
Ist für mich kein Ding da es der Anbieter bezahlt und es mich nicht kostet, allerdings musste ich natürlich erst meine Vermieterin fragen ob es für sie okay ist.
Sie hat auch nichts dagegen und bekommt jetzt die Tage ein Formular zugeschickt in der sie ihr Einverständnis dafür gibt. Dann wird ein neuer Termin gemacht an dem sie dann die Leitung durchs Haus ziehen was wohl bis zu vier Stunden dauern kann.
Na mal schauen wie schnell das jetzt geht bis ich den Anschluss in der Wohnung liegen habe.