Arbeitskollegen

Nachdem ich heute an „meine“ Rampe gefahren bin und geladen hatte, habe ich mich gefreut da es wirklich schnell ging und ich somit früh auf Tour kommen sollte. Doch dann durfte ich feststellen, dass der Spiegel auf der Beifahrerseite total verstellt. Er war komplett nach außen gedreht. Als ich ausgestiegen bin um nachzusehen war schon klar, dass er kaputt ist.
wp-15967254222722757182963379279461.jpg
Aslo bin ich zum Fahrer der neben mir an der Rampe stand und habe ihn gefragt ob er meinen Spiegel beim rangieren getroffen hat. Hatte er angeblich nicht. Natürlich.
Also ab ins Büro wo man die Videokameras aufgerufen hat und was war? Natürlich war es der Fahrer der neben mir lädt. Wie hätte es auch anders sein sollen?
Na ja zum Glück war es nicht so tragisch. Der Fahrer sagt seinen Chef bescheid und der bekommt jetzt die Rechnung. War zum Glück auch nur das Spiegelglas. Das Gehäuse usw sind noch völlig in Ordnung. Für mich war es dann halt nur wieder Mehraufwand. Erst schauen wer den Spiegel beschädigt hat, dann noch zur Werkstatt und das Ersatzteil besorgen. So hat mich das auch mal knapp eine dreiviertel Stunde gekostet…