Abteilungsübung

wp-16026924112082283507121278484254.jpgGestern hatten wir eine richtig gute Abteilungsübung. Das lag zum einen daran, dass wir die Übung auf zwei Abende aufgeteilt haben. Das hat den Vorteil, dass wirklich alle etwas zu tun haben und man einfach mehr machen kann. Jetzt kam auch noch dazu, dass wir auch noch ein super Übungsobjekt hatten. ein Abrisshaus welches man dann auch gut vernebeln kann und wo man nicht aufpassen muss etwas kaputt zu machen. Vor allem konnte man auch üben Wohnungstüren mit dem Halligan zu öffnen was zum einen lehrreich war, zum anderen natürlich auch Spaß gemacht hat.

So haben wir drei Einsatzübungen machen, und die Positionen dabei auch schön durchtauschen können damit jeder auch unter Atemschutz arbeiten konnte. Das Aufteilen in zwei Gruppen und auf zwei Abende haben wir jetzt zum zweiten mal gemacht und es ist wirklich deutlich besser als mit 25 Leuten gleichzeitig zu üben. Vor allem war es auch eine super Gruppe die ich erwischt habe, da es eigentlich die sind mit denen wir auch zwischendurch die ein oder andere zusätzliche Übung gemacht haben. Da hat dann eh schon vieles gut gepasst.

Ich denke, dass man das jetzt acuh häufiger so machen wird mit der Aufteilung auf zwei Abende, wobei man wahrscheinlich die Gruppen personell immer mal wieder durchmischen wird. Schließlich muss im Einsatzfall ja jeder mit jedem zusammenarbeiten können. Aber gestern hat halt einfach alles gepasst. Eingespieltes und motiviertes Team, gut vorbereitete Übung, ein tolles Objekt. Da macht es dann auch wirklich richtig viel Spaß zur Abteilungsübung zu gehen.