Currywurstsauce

Es gibt einfach Dinge auf die man einfach nicht verzichten kann. Und dazu gehört auch eine gute Currywurst, und was gibt es da Besseres als die Kultcurrywurst aus Bochum? Da es nun aber doch etwas weit wäre für eine Currywurst bis nach Bochum zu fahren mus es halt anders gehen. Und so habe ich immer wenn ich in Bochum war mir Currywurstsauce vom Bratwursthaus mit nach Freiburg genommen. Zum Glück kann man die aber auch online bestellen und sich liefern lassen. Da ich jetzt schon einige Leute so von der Sauce überzeugt habe, bestelle ich halt nicht mehr nur für mich sondern auch für andere mit. Und so sind heute gleich mal zwei Beutel a zwei Liter bei mir angekommen. In nächster Zeit gibt es also wieder lecker Currywurst  🙂

Sturm der Schwerter – George R.R. Martin

Kurzbeschreibung: Ein blutiger Bürgerkrieg tobt in den Sieben Königreichen. Robb Stark, der Herr von Winterfell, leistet dem tyrannischen Kind-König Joffrey Lennister hartnäckig Widerstand und lässt sich auch nicht dadurch in die Knie zwingen, dass seine Schwester vom König als Geisel gehalten wird.

Quelle: Amazon.de

Ja es ist schon eine Weile her, dass ich den vorherigen Teil gelesen habe, doch nun hat es mich wieder gepackt und ich hatte mal wieder etwas Lust auf Fantasy. Und da ja noch fünf weiter Bücher zu diesem Epos auf der Leseliste stehen wird es ja auch mal Zeit da voranzukommen.  Mitlerweile habe ich die TV Serie zu den Büchern komplett angesehen einfach weil sie so genial gemacht war, und ich kam von der TV Serie ja erst zu den Büchern. So ist die Story natürlich schon bekannt, doch trotz allem entdeckt man immer noch etwas Neues in den Büchern, und trotzdem fesselt mich die Story. In diesem band wird auch ausgewogener zischen den Charakteren hin und hergesprungen, auch wenn ich immer wieder bemerke wie mich die Geschichte gewisser Charaktere mehr anziehen als andere. Was vor allem an der ganzen geschichte auffällt und sie für mich so faszinierend macht ist, dass viele der Charaktere sich im laufe der Zeit wandeln und sich entwickeln. Und auch, dass es immer mal wieder neue Figuren dazukommen während andere plötzlich entfernt werden. Und genau so wie sich die Charaktere wandeln, ändern sich auch ständig die Bündnisse zwischen den Fraktionen was alles zu einem großen Ränkespiel macht und es so immer wieder zu ungewöhnlichen und überraschenden Wendungen kommt. So ist es keine klassische Geschichte rund um einen Charakter sondern eher eine Erzählung über ein Zeitalter und die Charaktere die sich in dieser Zeit bewegen.

Paints + Tools – Age of Sigmar

Da mit den beiden Starterboxen zu Warhammer 40000 und Age of Sigmar ja auch mit dem Zusammenbau der Figuren und das anschließende bemalen ansteht galt es ja auch die entsprechenden Farben zu holen. Deswegen habe ich mir das Starterpaket für Age of Sigmar geholt in dem man die Basisfarben bekommt, sowie einen Pinsel, einen Seitenschneider und einen Gussgratentferner. Der Pinsel ist wirklich sehr gut, vor allem für feine Stellen. Doch um größere Flächen zu bemalen eignen sich eher größere Pinsel. Da kann man auch günstigere Marken nehmen und sich lieber ein ganzes Pinselset unterschiedlichster Größen zulegen. Dann macht es auch nichts wenn man mal einen kaputt macht was mir am Anfang dann auch gleich passiert ist. Der Seitenschneider liegt gut in der Hand und ist schön scharf, aber auch da könnte man auch zu handelsüblichen Seitenschneider greifen. Anstelle des Gusgratentferner würde es auch Schmirgelpapier tun, doch trotz alledem ist das Set sehr lohnenswert. Denn alleine die Farben würden einzeln gekauft schon mehr kosten als das ganze Set. Mit dem Set bekommt man 13 Farben um alle Figuren so zu bemalen, dass man mit ihnen spielen kann. Es sind zwar nur 25ml in einem Farbtopf, doch damit kommt man mehr als aus, denn die Farben decken hervorragend. Selbst wenn man mal eine Farbe übermalen muss ist das kein Problem. Die Farben von Citadel sind in verschiedene Klassen gruppiert. Da gibt es die Basefarben die als Hauptfarben dienen. Die Namen der Farben sind allerdings sehr gewöhnungsbedürftig aber ansonsten… Um die Modelle dann zu verfeinern gibt es noch die Shade-Farben. Das sind quasi verdünnte Farben die man auf die Basefarben aufträgt. Und dann gibt es noch Layerfarben um die Modelle weiter zu akzentuieren, sowie weitere spezielle Farben. Gerade wenn man die Shades und Layer verwendet kann man noch einiges aus den Modellen herausholen. Mit diesem Set kann man dann schon einiges anstellen, auch wenn zwei wichtige Farben nicht dabei sind. Zum einen das Nuln-Oil, ein verdünntes schwarz welches dazu dient dunkle Stellen in Vertiefungen von zum Beispiel Kettenhemden zu erzeugen und ein Sephiaton für die Tücher der Stormcast Eternals. Gerade das Nuln Oli wir eigentlich sehr häufig bei allem möglichen Figuren benutzt und wäre eigentlich ganz passend in einem solchen Starterset. Aber das Wichtigste ist ja, dass man die Farben hat um die Figuren aus der Starterbox von Age of Sigmar ordentlich zu bemalen. Und das bekommt man mit diesem Set auf jeden Fall. Deswegen kann ich es für Anfänger auch wirklich empfehlen. Es ist ein guter Beginn um mit dem bemalen zu starten, und die Farbe reicht definitv auch noch für zukünftige Malprojekte da selbst die 25ml pro Farbtopf für deutlich mehr reicht als für die Figuren. Das einzige was ich noch empfehlen kann, ist sich ein Pinselset und eine Nasspalette zu besorgen, und dann steht dem stundenlangen basteln und malen nichts mehr im Wege.

Steuern

Endlich ist es soweit und ich habe Post vom Amt erhalten. In den meisten Fällen ist das wohl eher nicht so gut, doch ich habe jetzt meinen Steuerbescheid bekommen und es wird alles so erstattet wie im voraus errechnet. Das ist immer eine nette Sache, schließlich bekomme ich immer etwas ausgezahlt. Quasi das verspätete Weihnachtsgeld vom Staat 😀 Wie immer ging es sogar recht flott, denn ich dachte wegen COVID-19 würde es sicher länger dauern.

Karfreitag

Unter normalen Umständen hat unsere Abteilung an Karfreitag immer eine Bereitschaft und die Karfreitagsübung. Das ist immer sehr schön, zum einen da tatsächlich fast alle Mitglieder der Einsatzabteilung daran teilnehmen, zum anderen gibt es immer andere Übungsthemen. Es gibt keine Einsatzübungen sondern etwas was im Gerätehaus stattfindet. Von Erster Hilfe was ja immer mal wieder aufgefrischt werden muss (siehe Beitrag: Frohe Ostern) oder Planspielen (siehe Beitrag: Osterwochenende). Nach der Übung sitzt man dann noch zum Fischessen im Gerätehaus und verbringt den Tag gemütlich zusammen. Dazu kommt, dass die Jugendfeuerwehr immer das Osterfeuer bei der Kirche beaufsichtig. All dies findet auch in diesem Jahr nicht statt, bereits zum zweiten mal. Die Pandemie macht wirklich viel zunichte und gerade für die Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr ist es wirklich blöd denn sie müssen schon seit über einem Jahr auf ihr Hobby und ihre Leidenschaft verzichten. Wir von der Einsatzabteilung haben zumindest die Onlineübungen, die Einsätze usw bei denen man sich sieht. Aber wirklich schön ist das auch nicht. Gerade wenn solche Dinge wie die Karfreitagsübung ausfallen merkt man dann doch wie sehr die Pandemie in das Leben eingreift.

Games Workshop Laden

Immerhin kann man derzeit ja noch per Termin in normalen Geschäften einkaufen gehen, und muss nicht alles online bestellen. So habe ich die Tage im Games Workshop Laden in Freiburg einen Termin gemacht da ich nochFarben für meine Miniaturen benötigte. Ich habe zwar das Starterset (Review dazu kommt die Tage) geholt mit dem man tatsächlich die Figuren soweit bemalen kann, dass sie spielbereit sind. Aber um das ein oder andere Highlight zu setzen… Die Stormcast Eternals tragen nämlich so eine Art Edelstein als Dolch bei sich und den wollte ich dann schon etwas akzentuieren. Dazu kam, dass mir das Farbschema des Greifs nicht so gefallen hat der in schwarz weiß gehalten wurde. Da ich für die Edelsteine jetzt aber nicht so viel Farbe benötige, dachte ich, dass man es mit dem Greif kombinieren könnte, und tatsächlich ist es mir gelungen. Ich habe jetzt drei Farben besorgt. Zum einen eine Sephiaton um die „Togas“ noch zu akzentuieren was auf jeden Fall nötig war, zum anderen ein sehr helles Blau für die Edelsteine. Die Farbe hatte ich mir schon vorher ausgesucht, da es aber ein Layer ist wollte ich im Laden noch wissen ob sie auch ordentlich deckt, und als Basefarbe einsetzbar ist. Und das ist sie zum Glück, und sie sieht wirklich gut aus für die Edelsteine und passt zur gesamten Optik meines Bemalschemas der Stormcast Etarnels. Sie dient jetzt auch als Grundfarbe für den Greif was jetzt erste inmal etwas merkwürdig erschein, doch mit dem Drakenhof Nightshade wird es dann entsprechend abgedunkelt. Ich habe es mal testweise am Greif ausprobiert und es gefällt mir absolut super. Aber sobald die Firguren endgültig fertig sind werde iche s euch auch noch präsentieren. Neben den drei Farben habe ich dann auch noch die aktuelle Ausgabe des White Dwarf mitgenommen mit dem man noch zwei tolle Beilagen bekommt. Zum einen ein Gutschein für etliche Warhammer Games bei Steam, zum anderen aber das aktuelle Feldhandbuch in der die Punktewerte aller Einheiten für Warhammer 40000 aufgelistet sind.