Urlaub zu Ende

Der erste Tag nach dem Urlaub war genau so übel wie befürchtet. Eigentlich sollte der LKW während meines Urlaubs repariert werden und so war mein LKW morgens auch noch gar nicht verfügbar. Da ein ersatzteil aber erst frühstens Ende des Monats eintreffen soll, war geplant, dass ich die Tour mit dem Ersatz-LKW beginne und dann im laufe des Tages den LKW bei Mercedes tausche. Laut meinem Chef müsste ich mir aber keine Gedanken machen, der Ersatz-LKW wäre komplett bereit. Also bin ich morgens eingestiegen, zur Rampe gefahren, und als ich die Hebebühne ablasse stelle ich fest, dass weder Hubwagen noch Spannlatten auf dem LKW sind. Die musste ich mir dann von einem anderen LKW besorgen bevor ich mit der Arbeit überhaupt beginnen konnte. Beim Blick in dei Papiere meiner Tour kam der nächste Kracher. 31 Stopps standen auf der Liste was überhaupt nicht zu schaffen ist. Die Begründung war, dass in meiner Urlaubszeit die Vertretung nicht so viel geschafft hat und deswegen einiges aufgelaufen ist. Dadurch kann ich mich aber trotzdem nicht beamen. Na ja es war einfach alles nur für den Ar….

Das am Ende der Tour als ich zurück auf dem Firmengelände war auch noch ein Stromausfall alles komplett (EDV, Rampen usw) war dann eigentlich nur noch der krönende Abschluss. Von daher mache ich drei Kreuze das nun Feierabend ist, und ich für den Rest des Tages einfach meine Ruhe haben möchte.

So ist die Erholung gleich am ersten Tag nach dem Urlaub auch schon gleich wieder verflogen.

Winterreifen

So, da jetzt ja der Oktober auch schon halb vorbei ist, wurde es Zeit Winterreifen aufziehen zu lassen. Für meinen Nissan hatte ich allerdings noch keine, was bedeutet es wird mehr kosten. Schließlich mussten erst noch Reifen gekauft werden. Letzten Winter hatte ich gar keine Winterreifen da wir eh nur 3 oder vier Tage Schnee hatten, und das kann man dann auch mal ohne Auto überbrücken. Da ich jetzt aber jeden Tag nach Kenzenigen zur Arbeit muss, möchte ich dieses Risiko jetzt nicht eingehen. Und auch Kai findet es gut, dass ich jetzt Winterreifen aufgezogen habe.

wp-1634379200682

Lady Olynder

wp-1634146990853Die Armee der Nighthaunts wird nun doch als Erstes verstärkt bevor es dann mit Stormcasts und Moorpirscha (Orks) weitergeht. Die Nighthaunts werden um eine Anführerin, Lady Olynder, verstärkt sowie eine „Leibgarde“ den Dreadscythe Harradians. Während die Leibgarde schon gebaut aber noch fertig bemalt werden muss, ist Lady Olynder so gut wie fertig. Es müssen noch einige Macken ausgebessert, sowie die Base gestaltet werden.

Eigentlich wollte ich wie bisher auch dieses Modell erst zusammenbauen und dann bemalen, doch schon in der Bauanleitung war erkenntlich, dass dies schwer möglich ist. Denn alleine die Rosen die sie umranken gehen durch und um ihren Körper, dazu den Schleier und die wehenden Haare. Und dann noch ihre zwei Begleiter die man auch noch auf dem Schleier anbringen muss. Die Figur ist aber wirklich äußerst gelungen, und sie macht selbst ohne gestaltete Base einiges her und ist der Blickfang bei den Nighthaunts. Also von daher kann ich das Modell nur empfehlen. Ob es sich auf dem Schlachtfeld bewährt kann ich noch nicht sagen, doch wenn man sich ihre Datenkarte so ansieht scheint sie wirklich stark zu sein. Was basteln und bemalen angeht ist es auf jedenfall eine echte Herausforderung und am Ende wird man für seine Mühen belohnt.

wp-1634147004263

Umzug

Der Umzug ist geschafft. Dank der Hilfe der Kameraden der Feuerwehr war der Großteil relativ schnell erledigt. Vor allem die Schränke und andere sperrige Gegenstände sind schnell im neuen Heim angekommen. Doch dann begannen die ganzen Kleinigkeiten, d.h. alles was in den Schränken war. Dazu dann halt der Aufbau in der neuen Wohnung und die Überlegungen was wohin kommt. Aber jetzt ist es zu 99% erledigt, die alte Wohnung wurde auch ohne Beanstandung abgenommen und ich kann mich im neuen zu Hause wohlfühlen.

Und nachdem auch alle teile beim schwedischen Möbelhaus erhältlich waren, stehen nun auch alle wichtigen Möbel. Klar die ein oder andere Kleinigkeit fehlt zwar immer aber ich glaube das ist ja immer so. Zumindest bin ich nun beruhigter als in der alten Wohnung bei der die Vermieterin ja bereits sehr alt ist, und man nicht wirklich weiß was später mal ist. Und deswegen habe ich jetzt lieber mal ungezwungen nach einer neuen Wohnung die Augen offen gehalten als wenn es dann soäter mal zwangsweise und unter Stress ist. Und die neue Wohnung hat eine tolle Lage und auch ansonsten ist es genau wie ich es mir vorgestellt habe.

Kastanienbewegung

Gestern habe ich wieder bei der Jugendfeuerwehr geholfen, und als ich so vor unserem Gerätehaus stehe fällt mein Blick auf eine Kastanie auf dem Boden. Und da fiel mir gleich auch wieder die Kastanienbewegung ein. Keine Ahnung ob das noch so stattfindet, aber ich habe mir die Kastanie geschnappt und eingepackt um sie als Begleiter durch die kalte und dunkle Jahreszeit zu nehmen. Um meiner Tradition zu folgen, habe ich die Kastanie Kai getauft. Das die Sonne aber immer mehr an Kraft verleirt merkt man derzeit zwar nur daran, dass es immer früher dunkel wird, und es vor allem morgens doch schon kalt ist. Denn tagsüber ist dann doch meistens immer noch schönes und sonniges Wetter welches man genießen kann.

wp-1633765044666

Kleiderschrank

wp-1633591581513

Und wenn man schon gerade dabei ist zu basteln kann man auch einen Abstecher in das berühmte schwedische Möbelhaus machen. Denn es wurde Zeit für einen neuen Kleiderschrank, und auch wenn es dann wegen Lieferschwierigkeiten noch einige Probleme mit dem ein oder anderen Teil gab, ist nun alles vollständig und auch zusammengebaut. Die Panele in weiß und Eichenoptik waren nämlich gefühlt zwar in jedem Ikea verfügbar, nur in Freiburg nicht. Doch jetzt gab es auch dort ein paar Pakete und dann habe ich gleich zugeschnappt. Passt einfach so am besten zur restlichen Schlafzimmerausstattung. Im inneren sind dann noch Regalböden und Schubkästen zum ausziehen. Und natürlich auch über beide Hälften ist eine Kleiderstange. Es gibt also genügend Stauraum was das Wichtigste ist. Auch wenn der Rahmen für die Türen und die ein oder andere Schrauberei wenn man die Schiebetüren anbringen möchte doch etwas nervig sind weil man sich doch arg verbiegen muss um heranzukommen.

Zwischenbastelei

Da ich derzeit doch einiges zu tun hatte, kam ich gar nicht mehr dazu zu bloggen. Aber jetzt gibt es auch wieder ein wenig Inhalt für den Blog. Als nächstes „Bastelprojekt“ steht das Spaceshuttle von Lego auf dem Plan. Ein wirklich tolles Modell und thematisch passend zur Saturnrakete.

wp-1633339738931.jpg

Im Paket mit 2354 Teilen sind die Discovery enthalten sowie das Hubble Weltraumteleskop. Das wird also einiges an Arbeit bevor es fertig wird. Von Lego gab es allerdings noch ein kleines Paket gratis dabei. Inhalt eine Szene aus Charles Dickens Weihnachtsgeschichte. Das wurde heute gleich mal zusammengebaut und passend zum Bücherregal gestellt. Das Set ist relativ einfach zusammenzusetzen, hat aber Spaß gemacht, und am Ende ist es auch optisch sehr nett. Und wenn man bedenkt, dass es gratis war…

wp-1633348466903.jpg