Warhammer Imperium 1

wp-1642338653555

Wie ja schon erwähnt (siehe Beitrag: Warhammer Imperium), gibt es erneut eine Heftserie für Warhammer 40k. Für Anfänger ist es eine tolle Möglichkeit in das Hobby einzusteigen und es zu erlernen. Beachten sollte man aber, dass damit auch Kosten verbunden sind da die ganze Serie 80 Ausgaben umfasst. Man kann sich natürlich auch interessante Ausgaben auch einzeln holen wenn man nur bestimmte Modelle haben möchte. Wie schon geschrieben ist es aber gerade für Anfänger eine gute Möglichkeit einzusteigen da man neben den Modellen auch Pinsel, Farben, Gelände usw bekommt. Dazu die Möglichkeit in kurzen Tutorials und Bemalanleitung die wesentlichen Grundlagen zu erlernen. Ausgabe eins startet mit dem Modell eines Space Marines, einem Primaris Lieutnant, sowie einem Necron, einem Königswächter. Die Modelle sind beide toll, und es ist möglich sie ohne Kleber zu bauen. Das ist bei Games Workshop häufiger so und ist wirklich super. Die Qualität der Modelle ist einfach top. Da ich bisher ja „nur“ die Figuren von Age of Sigmar gebaut und bemalt habe war das damit auch meine 40k Premiere.

wp-1642338653514

In Ausgabe eins bekommt man ein wenig etwas über die Space Marines und die Necrons im allgemeinen erklärt, und über den Schauplatz wo beide Fraktionen aufeinandertreffen. Ebenfalls im Heft ist die Bauanleitung der beiden Modelle, und ein erster Artikel zum bemalen. Dort gibt es aber erst einmal nur einen allgemeinen Beitrag was es für unterschiedliche Farben (Base, Shade, Layer usw) gibt und wozu man sie anwendet. Anschließend kann man ins erste Tutorial bzw die erste Mission spielen. Die ist sehr einfach und erklärt die Bewegung der Figuren auf dem Schlachtfeld sowie der Fernkampf. So kann man also das erste Duell zwischen dem Necron und dem Space Marine austragen. Das Heft ist schon entsprechend gelocht um es später in einen Ringordner zu heften den man beim Abo dazu erhält. Ganz nett finde ich den Steckbrief für die beiden Figuren die eine Art Rollenspielelement einfügt. So kann man Namen, Namen der Waffen, Marotten und Eigenschaften erwüfeln oder sich ausdenken, und entsprechend im Bogen eintragen. Außerdem gibt es noch ein Feld in dem man die Schlachten vermerken kann an denen das Modell teilgenommen hat.

Um die Mission zu spielen benötigt man ja auch noch ein wenig Material, doch auch dies ist der Ausgabe beigefügt. So bekommt man 6 Würfel, einen Entfernungsmesser in Zoll, sowie eines Schalchtfeld dazu, sowie Missionszielmarker und Verwundungsmarker. Natürlich enthält die Ausgabe auch noch Werbung für das Abo und ein großes Poster.

Wie schon im ersten Beitrag erwähnt kann ich es für Anfänger und Fortgeschrittene wirklich empfehlen.

wp-1642338653545