Deutschland wird Weltmeister

Die Nationalmannschaft der Frauen konnte als erste Nationalmannschaft den Weltmeistertitel verteidigen und blieb bei dem Turnier sogar ganz ohne Gegentor. Außerdem stellten sie mit dem 11:0 gegen Argentinien einen Torrekord bei der Weltmeisterschaft auf.
Trotz eines Elfmeters für Barsilien im Endspiel schafften es die Deutschen Damen ohne Gegentor und gewannen überzeugend 2:0. Damit dominierten die Deutschen Frauen bei der Weltmeisterschaft auf ganzer Linie und festigten ihre Außnahmestellung im Damenfußball.
Auch wenn es in den letzten Jahren schon einge Fortschritte was die Akzeptanz des Damenfußballs gab wird dieser Titel noch weiter dazu beitragen Frauenfußball zu etablieren.
Das Endspiel zwischen Deutschland und Brasilien war auf alle Fälle beste Werbung für den Frauenfußball denn es war ein spannendes und auch schön anzusehendes Spiel.

Was so läuft

Einen Song den ich mir immer wieder gerne anhöre ist „No Need To Argue“ vom gleichnamigen Album der „Cranberries“. Für mich auch mit Abstand das beste Album der „Cranberries“ da es noch Songs wie „Zombie“, den wohl bekanntest Song der Band, und „Ode To My Family“ enthält.
Zurück zu „No Need To Argue“. Ein traumhaft schöner Song voller Melancholie. Erinnert mich auch irgendwie immer an „Nothing Compares 2 You“ von Sinead O’Conner.
Hier also die beiden Songs „No Need To Argue“ und „Ode To My Family“

Die Lyriks sind auf Seite 2

Das Magische Messer – Philip Pullmann

Kurzbeschreibung
Auf der Suche nach seinem Vater gerät Will mitten in Oxford in eine andere Welt. Gemeinsam mit Lyra wird er in einen erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse verwickelt.
Quelle: Amazon

Â
„Das Magische Messer“ ist der zweite Band der Fantasytriologie „His Dark Materials“ von Philip Pullman. In diesem Teil trifft Will, ein zwölfjähriger Junge der das Geheimnis seines vor zehr Jahren verschollenen Vaters lüften will, auf Lyra, der Heldin aus dem ersten Teil.
Wills Vater ist vor zehr Jahren bei einer Polarexpedition verschollen und nun wird er und seine Mutter von unbekannten bedroht. Durch Zufall entdeckt er einen  Durchgang zu einer anderen, ihm unbekannten Welt und trifft dort auf Lyra die ebenfalls ihre Welt verlassen hat um ihren Vater zu folgen.
Die beiden tun sich zusammen und werden Freunde. Dabei haben die beiden viele gefährliche Situationen zu überstehen und immer mehr erkennt man, dass es einige Menschen gibt die schon länger zwischen den Welten wandern und dies für sich ausnutzen wollen.
Vor allem aber kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Lyra und Will entscheidend für den bevorstehenden Kampf zwischen Gut und Böse sind.
Auch diese Buch ist genau wie schon „Der Goldene Kompass“ sehr gut geschrieben und es macht Spaß es zu lesen. Man merkt aber deutlich, dass der zweite Teil eher nur eine Verbindung von Teil 1 und Teil 3 ist. Sozusagen um dies als ganzen zusammenfügen zu können. Ein Indiz dafür könnte auch sein, dass diese Geschichte doch erheblich kürzer als Teil 1 und 3.
Aber auch dieses Buch ist wunderbar geschrieben und man kann in die Welten förmlich eintauchen.
Ich persönlich freue mich schon auf das dritte Buch um endlich zu wissen wie das große Finale ausgeht.

beim Griechen

Gestern ging es nach langer Zeit mal wieder zum Griechen essen :yes:
Lecker!!!! Der Zaziki ist dort besonders lecker, auch wenn Menschen die Knoblauch nicht leiden können stark darunter leiden müssen :))
Die Portionen waren jedenfalls sehr üppig und selbst ein kleiner Ouzo zum Abschluss konnte nicht verhindern, dass ich mich zu Hause gleich auf die Couch gelegt und noch ein wenig Greys Anatomy geschaut habe.

Sportabend

bzw. den „Sport-auf-der-Couch-schauen-Sportabend“ :))

Heute war so ein Stress auf der Arbeit, dass ich zu nichts mehr richtig Lust habe. So werde ich jetzt noch ein wenig in das neue Album von HIM reinhören bevor ich mich dann auch die Couch verkrieche und ganz gemütlich Fußball schaue und ein Bier genieße.
Das muss auch mal sein ;D

Geburtstagsfeier

Am Sonntag hat mein Cousin seinen Geburtstag gefeiert und zum Kaffee eingeladen. Es wurde aber ein sehr lustige Runde und so ging das Kaffeetrinken bis abends um halb zehn :))
Es ist immer sehr nett und ich verstehe mich mit meinem Cousin eigentlich sehr gut. Trotzdem machen sehen wir uns eigentlich nur bei den Familienfeiern.
Vielleicht sollte ich das mal ändern. ich meine wir wohnen ja auch nicht sonderlich weit auseinander. Also eigentlich völlig merkwürdig, dass wir uns nicht auch so zwischendurch mal treffen :crazy:
Manchmal ist man schon komisch ^^

Leichtsinn

Es gibt ja wirklich Menschen die nicht einmal die Grundlagen an ihrem PC beherrschen. Einem solchen Fall bin ich heute begnetet da er mich gebeten hat seinen PC mal unter die Lupe zu nehmen. Was musste ich entdecken?? Keine Virensoftware und keine Firewall 88|
Ziemlich mutig dafür, dass er mit dem PC ins Internet geht und sogar Onlinebanking über den PC abwickelt.
Natürlich war auch das Wlan nicht abgesichert und so hätte sich tatsächlich jeder außenstehende über das Netz einwählen können.
Wirklich erschreckend wie leichtsinnige eine Menschen damit umgehen.