Cranger Kirmes

Seit knapp einer Woche läuft ja bereits die Cranger Kirmes, das größte Volksfest in NRW, und da war natürlich ein Besuch Pflicht.
So bin ich am Donnerstag mit meinem Lieblingsmenschen nach Herne aufgebrochen, auch wenn wir beide nicht wirklich Kirmesfreunde sind.
Nachdem wir einmal eine große Runde gedreht haben um zu schauen was es alles zu entdecken gibt, und uns kurzfristig gestärkt haben, ging es aufs Riesenrad. Das ist wirklich imposant, alleine wenn man die Daten des Rades liest.
Cranger Kirmes 2010 009
Zur Belohnung für den Weg an die Kasse gibt es dann einen imposanten Anblick über die Kirmes und des Ruhrgebiets.
Cranger Kirmes 2010 003

Cranger Kirmes 2010 008

Cranger Kirmes 2010 007

Cranger Kirmes 2010 008
Den haben wohl auch die Passagiere auf dem Kettenkarussells im Hintergrund, zumindest wenn sie nicht vor Angst die Augen zukneifen 😉

Cranger Kirmes 2010 013

Ansonsten gibt es natürlich auch noch die anderen Geräte die sich um wer weiß wie viele Achsen drehen und man wohl eher froh ist wenn die Fahrt zu Ende ist 😀
Bevor wir uns dann am Abend wieder auf den Weg nach Hause gemacht haben, haben wir uns noch ein Kirmeseis gegönnt, Und auch wenn wir nur die mittlere Größe bestellt habe, hatte ich anschließend das Größte Eis meines Lebens in der Hand. Ich möchte lieber nicht wissen was man bekommt wenn man „groß“ oder „sehr groß“ bestellt 😉

Cranger Kirmes 2010 012

Cranger Kirmes 2010 011

Familienzeit

Gestern stand ein Familiengeburtstag auf dem Plan. Diesmal ein ganz Besonderer, schließlich war es ein Runder. Es wurde ein 60. Geburtstag gefeiert, und eigentlich sollte es eine kleine Feier werden. Doch dann kamen immer mehr Gäste und es wurde eine ansehnliche, und vor allem lustige Runde.
Das Wichtigste jedoch war, dass es dem „Geburtstagskind“ gut gefallen hat.
Heute stand dann ein Familienessen bei meinem Eltern an. Zu diesem hat dann auch mein Bruder und seine Frau die Urlaubsfotos mitgebracht und herumgezeigt. 700 Fotos von den Malediven, sowie einen kurzen Film.
Den Rest des Abends werde ich jetzt einfach mit meinem Lieblingsmenschen verbringen. Morgen geht es dann zur Cranger Kirmes. Hoffentlich ist das Wetter dann etwas besser als heute…

Flugschule Dortmund

Heute ging es nach Dortmund zum Flughafen in die dort ansässige Flugschule. Denn dort fand der Simulatorflug, den ich von meinem Lieblingsmenschen zu Weihnachten geschenkt bekommen habe statt.
Simulatorflug 2010 002
Die Veranstaltung ging sogar länger als in der Beschreibung für den Gutschein angegeben war. So habe ich eine umfangreiche Einweisung bekommen, inkl. Karten- und Wetterkunde bevor ich mich dann zum ersten Flug aufmachen durfte.
Simulatorflug 2010 001
Der führte mich vom Flughafen Dortmund nach Düsseldorf und war ungewohnt schwierig, obwohl ich doch schon so viel am heimischen PC mit dem Flugsimulator herumspiele.
Die Steuerung, die nach Aussage des Fluglehrers real auch so ist, war wirklich sehr empfindlich und kein Vergleich zum Joystick. Und so musste ich mich ersteinmal an das „neue“ Gefährt gewöhnen. Schwieriger als der Flug war, was mich am meisten verwundert, das rollen auf dem Boden.
Mir hat es riesig Spaß gemacht, und ich bin mit einem breiten Grinsen wieder raus aus dem Cockpit. Da hat mein Lieblingsmensch wirklich ein mehr als passendes Geschenk für mich gefunden.
Simulatorflug 2010 005
Nur die Info, dass ein Flugschein um die 12000 Euro kostet hat mich etwas demotiviert. Da muss ich wohl noch etwas sparen bis ich den in Angriff nehmen kann 😉

Kurztrip nach Alkmaar geplant

Gerade habe ich einen Wochenendtrip nach Holland gebucht. Zum Glück ist mir vorher noch eingefallen, dass wir ja auch noch Karten für Hagen Rether haben. Denn eigentlich wollte ich bereits am besagten Donnerstag losfahren. So geht es dann jetzt halt erst am Freitag den 27.08. bis zum 30.08. nach Alkmaar. Und das Gute ist, dass das Hotel so eine Aktion anbietet bei der man drei Nächte bleiben und nur zwei bezahlen muss. Ich freue mich jedenfalls schon auf den Kurztrip und hoffe das Wetter spielt am besagten Wochenende auch mit.
Am Freitag müssen wir jedenfalls früh losfahren, schließlich findet der berühmte Käsemarkt immer am Freitag Vormittag statt.
Aber noch ist ja etwas Zeit bis zum 27. und so lange kann ich dann mal schauen was man noch alles in Alkmaar unbedingt gesehen haben muss.

auf Vinyl warten

Am Freitag habe ich mir neues Vinyl bestellt. Musste nach langer Zeit auch mal wieder sein. Und wenn dann schon ein neues Album von Arcade Fire erscheint…
Ich muss mich eh schon immer beherrschen wenn man mir einen neuen Katalog mit neuem Vinyl zuschickt. Diesmal konnte ich mich aber bremsen und habe es bei „Arcade Fire“ mit „suburbs“ und „Portugal the man“ mit „American Ghetto“ belassen.
Ich bestelle jetzt immer regelmäßig bei dem tollen Plattenladen in Freiburg, doch irgendwie scheint mir der Postversand von dort irgendwie länger zu dauern als von anderswo. Fünf Tage Postversand sind keine Seltenheit. So habe ich bereits am Freitag eine Email bekommen die den Versand bestätigt und einen Link enthält wo ich den Paketstatus bei DHL einsehen kann.
Als ich heute mal geschaut habe wo sich das Paket befindet musste ich feststellen, dass es erst im Start-Paketzentrum (also Freiburg) bearbeitet wurde. So werde ich mich wohl bis Mittwoch gedulden müssen bevor ich die Platten auflegen und lauschen kann.