Wasserschaden

Während der Feiertage und der Zeit in der alten Heimat habe ich eine schlechte Nachricht von meinen Nachbarn bekommen. Bei denen kam Wasser durch die Decke und man vermutete dass es bei mir ist. Deswegen musste ich die geplante Fahrt zu einer gute Freundin absagen und mich zurück nach freiburg machen. Und ja es war tatsächlich bei mir. Zum Glück stand nicht die ganze Wohnung unter Wasser, jedoch war die Wand zwischen Bad und Schlafzimmer nass.
IMG-20181228-WA0006.jpeg
Im Bad hat man durch die geflieste Wand nichts davon gesehen, doch nachdem ich die Schränke im Schlafzimmer von der Wand gerückt habe…
Zudem war es auch gleich am müffelnden duft klar, dass was im Busch ist.
Der „Hausmeister“ kam dann auch schnell und hat das Problem bei den Amaturen der Dusche ausgemacht. Da dort auch noch die Silikonfugen auch nicht mehr so toll sind wird in den nächsten Tagen noch eine Firma kommen und das alles austauschen bzw. erneuern.
20181229_154849.jpg
Ansonsten hat der Hausmeister schon mal den nassen Part der Wand freigelegt und einen Entfeuchter gebracht damit die Wand trocknen kann und man, sobald das Bad fertig und die Wand trocken ist neu tapezieren kann.
So geht das Jahr 2018 jetzt nicht so toll zu Ende. Darauf hätte ich gerne verzichtet, doch jetzt heist es halt das Beste daraus zu machen.

Feiertage

So die Feiertage sind auch wie im nu verflogen. Wie jedes Jahr ging es über die Feiertage in die alte Heimat zur Familie.
20181224_173003.jpg
Es gab natürlich jede Menge zu essen und Plätzchen und was halt alles so dazu gehört. Am baum, der natürlich erst am 24. Dezember ins Haus kam, hangen wie schon seit meiner Kindheit die kleinen Holzfiguren, sowie der Strohengel auf der Spitze.
Irgendwie ist es schön so alte beständige „Dinge“ im Leben zu haben. Das ist dann auch nicht langweilig, obwohl es ja jedes Jahr das Gleiche ist.
Leider wurde die Urlaubsplanung die nach den Feiertage anlag dann völlig über den Haufen geworfen und ich musste zurück nach Freiburg fahren.
Doch darüber werde ich noch seperat berichten.

Geschenke

Im laufe der Woche habe ich jetzt doch auch ein paar „Geschenke“ bei Firmen als kleines Dankeschön bekommen.
Bei dem hiltistore ist man ja eh immer sehr freundlich und ich bekomme dort immer Kaffee und wenn sie haben auch Bretzel. Das ist ja nicht selbstverständlich. Und auch so habe ich dort schon das ein oder andere Präsent bekommen welches ich gerne nutze und mich echt gefreut hat. So ist mein Thermobecher den ich bei der Arbeit nutze von dort. Jetzt hat man mir eine Mütze und eine Taschenlampe geschenkt und auch das ist für die Arbeit ganz praktisch.
Bei einer Bank habe ich noch eine riesige Packung Merci bekommen und auch bei dem ein oder anderen Kunden gab es mal etwas mehr Trinkgeld, Süßigkeiten oder auch mal Wein. Ist schön wenn die Arbeit die man leistet auch gewürdigt wird.

Feste

Das Wochenende stand im Zeichen der Feuerwehr. Allerdings nicht weil es Einsätze gab, sondern da sich das Jahresende nähert gab es noch Veranstaltungen. Am freitag hat die Jugendfeuerwehr ihre Weihnachtsfeier gehabt zu der ich auch eingeladen wurde da ich sie ja häufig als Maschinist unterstütze. Dort gab es ordentlich etwas zu essen, ein kleines Geschenk und man hat sich zwei Kegelbahnen gemietet.
War tatsächlich ein sehr lustiger Abend und die „Kurzen“ hatten ihren Spaß was ja das Wichtigste an der Sache ist. Damit ist die Jugendfeuerwehr für dieses Jahr dann auch endgültig zu Ende.
Gestern haben wir von der Einsatzabteilung dann noch ein Helferfest veranstaltet. Da uns beim Sommerfest ja auch immer zahlreiche „externe“ Helfer unterstützen und es ohne die gar nicht möglich wäre so ein Sommerfest zu realisieren, haben wir diese Gestern zu einem kleinen Fest bei uns ins Gerätehaus eingeladen. Als Dankeschön für die Unterstützung. Das wurde dann auch ein netter und lustiger Abend/ Nacht. Für uns war dies aber noch nicht der Jahresabschluss den wir haben am 20. Dezember noch eine Abteilungsübung.

Reifen

Heute musste ich noch kurz meinen LKW wieder abholen. Den hatte ich gestern zum Reifenhändler gebracht, da neue Vorderreifen fällig waren. Und da auch die SP ansteht, wollte ich da nicht gerade mit abgefahrenen Reifen auftauchen. Also habe ich den LKW gestern nach der Tour dort abgegeben und ihn heute morgen schnell abgeholt und auf den Hof gestellt. Ende nächste Woche geht er dann in die Werkstatt zur SP und die um neue Bremsklötze drauf zu machen. Die haben dann Zeit, bis ich am 07.01. aus dem wohlverdienten Urlaub zurück komme 😉