Einsätze & Neubau

Dieses Jahr war es was Einsätze angeht recht ruhig, was sich dann ab Freitag schlagartig änderte.
Von Freitag bis Montag hatten wir dann fünf Einsätze. Am Montag waren wir sogar vor der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle auch wenn es dem Umstand geschuldet war, dass schon einige Kameraden am Gerätehaus waren bzw schon auf dem Weg dorthin waren. Denn eigentlich wollten wir zur Ortschaftsratssitzung wo es Neuigkeiten zum Neubau eines Gerätehauses gab.
So ging es dann halt erst zum Einsatz bei dem wir viel Lob von der Einsatzleitung erhalten haben weil wir gute Arbeit abgeliefert haben.
Einsätze und Neuigkeiten zur Abteilung in der ich bin findet ihr hier:
Freiwillige Feuerwehr Freibug Abteilung Lehen
Freut natürlich alle, dass man unsere Leistung anerkennt und auch wertschätzt.
Nach dem Einsatz ging es dann zur Ortschaftsratsitzung und auch dort gab es gute Nachrichten. Da der geplante Bauplatz im Neubaugebiet wohl nicht auf absehbarer Zeit zu realisieren ist, wird das neue Gerätehaus an anderer Stelle gebaut und laut der Aussage bei der Sitzung sollen noch Ende diesen Jahres die bauarbeiten beginnen.
Ich bin zwar erfreut über die Nachricht, aber solange da keine Bagger stehen und wirklich gebaut wird bleibe ich skeptisch. Dafür wurde in den letzten Jahren einfach zu viel erzählt.

Osterwochenende

Diese Woche hatten wir wieder die traditionelle Übung an Karfreitag Morgen.
Wie jedes Jahr wurden die Brustgurte in den Einsatzjacken getauscht, dazu war ein Gastreferent anwesend der die Planspiele geleitet hat. Anfänglich war ich skeptisch, denn Planspiele sind ja eher etwas für die Gruppenführer doch der Referent hat es spannend und interessant gestaltet und so war es wirklich sehr gelungen.
img-20190419-wa0004300031584054287629.jpg
Nach der Übung wird dann noch beim Fischessen zusammengesessen und der Nachmittag ausklingen gelassen.
Am Samstag waren wir dann für das Osterfeuer bei der katholischen Kirche in unserem Löschbezirk verantwortlich. Eine Abordnung der Einsatzabteilung, sowie die Jugendfeuerwehr hat dies dann von 17 bis 22 Uhr beaufsichtigt.
20190420_2050241036731243055004416.jpg

Video, Einsätze & Inventur

Unser Video welches ein kleiner Aprilscherz war, ist sehr gut angekommen. Wir hatten über 12000 Aufrufe und zahlreiche Reaktionen.

Den beteiligten hat der Dreh auch viel Spaß gemacht und wird sind mit dem Resultat mehr als zufrieden. Schließlich waren da keine Profis am Werk.
Eigentlich wollten wir gestern auch noch die Inventur der Fahrzeuge erledigen, doch kurz bevor wir unser LF fertig hatten wurden wir zum Einsatz gerufen.
Der gung dann auch etwas länger und so muss ich die Inventur später mal weiterführen.
Und damit es nicht zu langweilig wird, ging der Melder um kurz vor vier in der Nacht noch einmal.
Ist irgendwie immer so. Entweder ist es sehr ruhig oder es kommt alles auf einmal…

Kameradschaftsabend

Am Wochenende war der Kameradschaftsabend unserer Abteilung und es war wie immer ein sehr schöner Abend. Die Leute freuen sich auch schon immer das ganze Jahr darauf.
Es gibt immer ein 5 Gänge Menü in einem tollen Restaurant in Freiburg Lehen und alles ist etwas vornehmer. Alle werfen sich in Schale und natürlich sind auch die Angehörigen eingeladen.
So kommt dann schon eine stattliche Anzahl an Personen zusammen. Ehrenabteilung mit Angehörigen, geladene Gäste und die Einsatzabteilung inkl. Angehörige.
Neben dem Essen gibt es einen Jahresrückblick und natürlich werden auch neue Mitglieder vorgestellt.
Und wie immer wird der Abend dann sehr lang. Dieses Jahr haben wir uns um 4 Uhr in der Früh auf den Heimweg gemacht.

Jahreshauptversammlung

Diese Woche hatten wir die Jahreshauptversammlung der Abteilungund so wurde es im Mannschaftsraum des Gerätehauses echt eng. Denn neben der Einsatzabteilung kommen dann ja noch die „Offiziellen“, die Ehrenabteilung und eine Abordnung der Jugendfeuerwehr. Nach der Wehrversammlung, der Jahreshauptversammlung der Jugend nun die dritte und zum Glück auch letzte Hauptversammlung.
Denn besonders spannend sind diese nicht da vor allem die statitischen Daten vorgetragen werden und halt das Jahr rekapituliert wird.
Aber immerhin wurde zwei Kameraden befördert denen ich es besonders gönne und was mich dann auch sehr für die beiden gefreut hat.
Da man uns auch noch keine weiteren Neuigkeiten zu unserem gepanten neuen Gerätehaus sagen konnte war also auch nichts dabei was jetzt von großem Interesse war.

Narrenbaum stellen

Wie jedes Jahr hilft unsere Abteilung der örtlichen Narrenzunft ihren Narrenbaum zu stellen. Die Jugendfeuerwehr übernimmt die Absperrung, und die Einsatzabteilung richtet ihn auf nachdem die Narrenzunft ihn durch den Ort geschleppt hat.
IMG-20190301-WA0037.jpg
Ist im Stadtteil immer eines der Highlights was Fastnacht angeht, einschließlich der großen Feier am Abend.
IMG-20190301-WA0033.jpg
Auch dieses Jahr verlief das Aufrichten wieder ohne Schwierigkeiten, und für uns ist dies ja auch immer eine gute Möglichkeit Präsenz im Ort zu zeigen.
IMG-20190301-WA0035.jpg
Von daher nehmen wir auch jedes jahr immer gerne daran teil.
IMG-20190301-WA0032.jpg
Nachdem er dann aufgestellt war musste er nur noch in die entsprechende Richtung gedreht werden, damit der Narr am Baum nicht zur falschen Seite schaut.
IMG-20190301-WA0021.jpg
Am Ende wenn alles gesichert ist erfolgt dann noch der Tanz der Ammonshörner um den Baum.
IMG-20190301-WA0020.jpg

Wehrversammlung

Am Mittwoch fand die jährliche Wehrversammlung der feuerwehr Freiburg statt, und als wir entrafen war schon unser Gerätehaus zur Aufmachung eingeblendet.
51216163_973720039499682_3597306599577747456_o
Es war auch angekündigt worden, dass etwas dazu gesagt wird wie es jetzt weiter geht und wir waren alle guter Dinge denn der Bürgermeister hatte zum Jahresende sich ordentlich aus dem Fenster gelehnt und gesagt dass unser Gerätehaus auch nicht auf Gedeih und Verderb mit der Realisierung des Baugebiets Zinklern zusammenhängen darf.
Doch was dann kam hat uns alle mehr als nur vor den Kopf gestoßen. Er hat nicht nur angekündigt, dass unser Gerätehaus nur im Zusammenhang mit dem Baugebiet realisiert wird sondern auch, dass wenn es da in den nächsten Jahren nicht vorwärts geht das Geld was für unser gerätehaus eingeplant ist anders verwendet wird. Also das genaue Gegenteil was noch vor einem Monat erzählt wurde.
Als Zeichend des Protests ist unsere Abteilung geschlossen aufgestanden und hat sich von der Wehrversammlung entfernt.
Dies ist ein typisches Verhalten warum Menschen sich immer mehr von der Politik abwenden. Seit mehr als zehn Jahren wird meinen Kameraden versprochen dass man kurz davor ist mit dem Bau des neuen Gerätehauses zu beginnen da die derzeitigen Zustände untragbar sind. Und jedes Jahr sind alle enttäuscht worden. Jetzt sah es so aus als käme endlich Bewegung ins Spiel stattdessen wird man erneut noch weiter enttäuscht. Unsere Führung wird jetzt noch einmal in Gespräche gehen und schauen ob da noch etwas zu machen ist. Ansonsten werden wohl viele die Konsequenzen daraus ziehen da mittlerweile das Fass zum überlaufen gebracht wurde.