Jukebox

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass es tolle Projekte mit Chören (siehe Beitrag: Chöre) gibt. Jetzt habe ich etwas gefunden was nicht weniger spannend ist. Die Postmodern Jukebox, bei denen aktuelle Songs in eine frühere Zeit und die entsprechende Musikstile transformiert werden.
So gibt es zum Beispiel Thriller von Michael Jackson als 30er Jahre Jazz Cover.
Besonders gefällt mir aber die Interpretation von Feel it Still von Portugal The Man.

 

Tumult – Herbert Grönemeyer

tumult
Mein Heimatbarde, Herbert Grönemeyer, hat ein neues Album veröffentlicht und ich war sehr gespannt wie es ist. Vor allem da sich auch schon gleich eine Debatte darüber entwickelt hat, weil er in einem Song auf türkisch singt.
Eigentlich etwas albern, denn als er es auf englisch versucht hat, ist mir eine solche Debatte nicht in Erinnerung. Aber die Versuche Songs auf Englisch zu machen war ja auch nur eine kurze Episode und auch nicht sonderlich erfolgreich.
Nun also ein Song auf türkisch, und ehrlich gesagt klingt es gut. Die Stimmlage passt wahrscheinlich einfach besser zu dieser harten Sprache.
Mit Tumult legt Grönemeyer ein solides Album vor, aber keines welches mich jetzt vom Hocker haut. Zwischendurch hat er ja leider immer solche Alben, und Tumult ist eines welches dann wohl auch nicht so lange im Gedächtnis bleibt.
Musikalisch ist das Lied um welches sich so eine große Debatte entwickelt hat sogar mit das Beste auf dem Album.

Anspieltipps: Sekundenglück, Doppelherz

Trackliste:

  1. Sekundenglück
  2. Taufrisch
  3. Mein Lebensstrahlen
  4. Doppelherz/ iki Gönlüm
  5. Bist du da
  6. Fall der Fälle
  7. Warum
  8. Leichtsinn und Liebe
  9. Der held
  10. Verwandt
  11. Wartezimmer der Welt
  12. Und immer
  13. Lebe mit mir los
  14. Seid ihr noch da?
  15. La Bonifica
  16. Mut

Veröffentlicht: 09. November 2018

Label: Vertigo Berlin