Assassin’s Creed II

Vor kurzem haben wir uns mal etwas größeres gegönnt, und zwar eine xbox360. Wir haben zwar auch eine Wii, doch die Xbox ist schon noch etwas anderes. Vor allem wenn man keine Lust hat ständig mit vollem Körpereinsatz zu spielen 😉
Dazu haben wir uns das Spiel Assassin’s Creed 2 geholt, und das nicht mal auf meinen Wunsch.

Bei diesem Spiel schleicht man sich durch das Italien in der Renaissance. Die Grafik ist großartig und die Städte wie Florenz und Venidig wunderschön gestaltet. Es macht schon Spaß einfach durch die großartige Landschaft zu wandeln. In Assassin’s Creed 2 wird die fiktive Geschichte der Familie Auditore da Firenze, einer Adelsfamilie erzählt. Dabei steuert man seinen Held Ezio, der die Wege der Assassinen kennenlernen will, um Vergeltung üben zu können, nachdem seine Familie Opfer eines tödlichen Betrugs wurde.
Das tolle an dem Spiel ist, dass man sich nicht einfach durch die Welt kämpfen und meucheln kann, sondern sich geschickt seinen Zielen nähern muss. So kann man über die Dächer der italienischen Metropole schleichen, oder sich in Menschengruppen verstecken und sich so an Wachen vorbei mogeln. Ein wirklich gelungenes Spiel mit toller Story und vor allem überzeugender Grafik. Eine tolle Mischung aus Jump & Run und Rollenspiel welches einen stundenlang vor der Konsole fesselt.

auf dem Boden

Seit ich in Freiburg bin habe ich noch keine Zeit gefunden meinem Hobby, dem Flugsimulator, zu frönen. Das liegt vor allem daran, dass es hier einfach an Platz fehlt. Mein Lieblingsmensch und ich nutzen einen Schreibtisch gemeinsam was an sich auch kein Problem ist. Doch um zu „fliegen“ müsste ich die Pedale, Joystick mit Throttel aufbauen und anschließend wieder abbauen. Dazu muss noch das Headseat angeschlossen werden und ich muss die Flugkarten hervor suchen. In Bochum stand immer schon alles parat und ich musste nur den Simulator anschmeißen.
Hier haben wir derzeit einfach nicht genügend Platz um alles aufgebaut zu lassen, und so bleibe ich derzeit auf dem Boden. Denn ist doch einfach zu viel Aufwand um dann eine Stunde zu fliegen. Trotzdem bin ich natürlich weiterhin im Forum bei der Leipzig Air und bei Air Child aktiv. Und ich bin mir sehr sicher, dass ich demnächst sicher an einem Wochenende doch genügend Zeit finde alles aufzubauen und mich dann wieder in die Luft zu schwingen, zumindest virtuell.

Blood Bowl Legendary Edition

Das Spiel habe ich zum Geburtstag bekommen, und ich war sehr gespannt. Denn das Brettspiel ist wirklich großartig, und ich wusste nicht ob die Umsetzung zum Computerspiel so einfach zu machen ist. Doch jetzt, nach dem ich mich ein wenig durch das Spiel getestet habe bin ich begeistert.
Blood Bowl ist ein Fantasy-Spiel bei dem die verschiedensten Rassen vom Ork, über Echsenmenschen, Zwerge, Elfen bis zu den Menschen gegeneinander American Football spielen. Wer mehr über das Spiel erfahren möchte kann sich gerne einen alten Blogeintrag (Blood Bowl)von mir durchlesen.
Bei dem PC-Spiel kann man sich als Einzelspieler durch Blood Bowl schlagen, oder man begibt sich in den Mehrspielermodus. Dort kann man gegen andere Spieler, und in Ligen spielen.
Neben dem klassischen Modus, bei dem die offiziellen Blood Bowl Regeln eins zu eins umgesetzt sind, gibt es noch einen Blitzmodus. Bei diesem gibt es noch einige zusätzliche Features.
Bei der Legendary Edition gibt es zahlreiche Rassen, Wettereffekte, verschiedene Stadien, diverse Starspieler und und und.
Es geht natürlich Nichts über eine Partie Blood Bowl in Runde Gleichgesinnter mit Figuren und tatsächlichen Würfeln, doch das PC Spiel kommt dem schon sehr nahe. Mich hat die Umsetzung des Spiels jedenfalls beeindruckt und ich bin sehr zufrieden damit.

Politik Simulator 2

Voller Vorfreude habe ich das Spiel installiert und getestet. Und ich muss sagen, es ist wirklich sehr aktuell. Die politische Lage der kompletten Welt ist detailliert erfasst, mit all seinen Problemen. Nur die Namen der aktuellen Politiker werden nicht verwendet, die Profilfotos lassen aber schnell einen Bezug zu realen Personen erkennen. Die Realität wird auch weiterhin gewahrt, da sich das Spiel auch online aktualisiert.
Grafisch ist das Spiel auf dem Stand vor fünf Jahren um es einmal freundlich auszudrücken, und auch sonst ist die Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig. Einfach mal drauf los spielen geht bei diesem Spiel nicht, da es einfach zu komplex ist.
Von Gesetzesvorhaben, über Steuern, bis zum Etat der Entwicklungshilfe kann man alles selbständig regeln, dazu kommen die internationalen Konflikte über die man sich eine Meinung bilden muss und entsprechend handeln sollte.
Das Spiel verfügt zwar über ein Tutorial in dem einen die grundlegenden Dinge erklärt werden, doch um das Spiel erfolgreich zu bestreiten benötigt man mehr. Auch während des Spiels hat man zwar einen Berater der einem den ein oder anderen Tipp gibt, doch man muss schon sehr viele Dinge erledigen um erfolgreich zu sein. Alleine die Aufgabenvielfalt macht das Spiel sehr langatmig.
Das Spiel ist wirklich eine nette Idee, und für sehr politikinteressierte Spieler auch sicher eine feine Sache, für alle anderen ist es einfach zu detailliert.
Und gerade da der reguläre Preis von 30 Euro jetzt auch nicht so günstig ist, sollte man sich den Kauf gut überlegen.

Flight Rudder Pedals

Nach langen Ãœberlegungen habe ich vor dem Urlaub doch noch zugeschlagen und mir die Flight Rudder Pedals von Saitek bestellt.
Den passenden Joystick für den Flugsimulator habe ich ja bereits eine ganze Weile (Blogeintrag: X52 Hotas), und damit bin ich mehr als nur zufrieden. Wirklich großartig,  besonders die Möglichkeit Tasten zu programmieren und zum Spiel passende Profile zu speichern.
Um die Flugzeugsteuerung nun noch realistischer zu gestalten habe ich mir nun also auch noch die passenden Pedale gekauft. Auch diese könnte man Programmieren ist aber eigentlich sehr unsinnig, schließlich stehen die Funktionen für die Pedale ja  eigentlich schon fest. So habe ich bei X-Plane schnell das Seitenruder, sowie die Bremsfunktion für links und rechts den entsprechenden Pedalen zugeordnet und schon konnte der Spaß beginnen. Und es ist wirklich noch einmal eine Steigerung als dem reinem Spiel mit dem Joystick.
Wer sich intensiv mit Flugsimulatoren beschäftigt kommt kaum darum herum sich solche Pedale zuzulegen.

Spieleabend

eigentlich wollten wir heute in die Stadt und ins Kino gehen. Doch dann habe wir eine kurzfristige Einladung zu einem Spieleabend bekommen.
Dabei wäre es wirklich langsam mal wieder Zeit, dass ich ins Kino komme. Ich weiß schon gar nicht mehr welchen Film ich zuletzt auf einer großen Leinwand bestaunt habe.
Aber gut. Der Spieleabend wird sicher auch sehr schön. Wir nehmen Set und Diamonds Club mit, und die Gastgeber haben ja auch noch einiges anzubieten. Langweilig wird es also auf keinen Fall 😉

Set

Da ich ja gestern mehr als genügend Zeit hatte (der Zug hatte 100 Minuten Verspätung) als ich meinen Lieblingsmenschen vom Bahnhof abgeholt habe, bin ich noch ein wenig durch die Innenstadt gestreift.
Dabei habe ich auch einen kleinen Abstecher in ein Spielwarengeschäft gemacht und diesmal hatten sie das von uns gesuchte Spiel vorrätig. Also habe ich es gleich mitgenommen und wir haben am Abend gleich eine Runde gespielt.
Es macht wirklich viel Spaß und ist gar nicht so einfach wie man auf den ersten Blick meint.

Man muss aus 12 ausgelegten Karten versuchen ein Set aus drei Karten zu bilden. Die drei Karten müssen in den Kategorien (Form, Farbe, Füllung, Anzahl) entweder völlig gleich, oder total unterschiedlich sein. Man muss also genau hinschauen und schnell sein.
Neben Phase10 wieder ein tolles Kartenspiel welches auch das Hirn fordert.