Warhammer Imperium 26

wp-1665067133986

Ausgabe 26 ist das erste Heft aus der sechsten Lieferung der Warhammer Imperium Zeitschriften, und es kommt gleci mit einem Model auf welches ich mich riesig freue da es einfach umwerfend gut aussieht. Es handelt sich um den Dominus-Techpriester vom Adeptus Mechanicus. Und eigentlöich dreht sich auch die gesamte Ausgabe um jenes Adeptus Mechanicus. Zum einen wird das Modell vorgestellt, und hat auch das übliche Schalchtbuch für das Modell und dann mehr über Techpriester im Allgemeinen.

wp-1665068091581

Auch wenn die Miniatur doch recht komplex aussieht, so ist der Zusammenbau nicht so kompliziert, auch wenn man dafür Kleber benötigt. Das hat mich bei dieser Miniatur aber nicht groß verwundert. Sehr umfangreich ist diesmal aber der Teil der das Bemalen erklärt. Dieser umfasst 8 Seiten, was zum einen daran liegt, dass man ja jetzt auch schon deutlich mehr Fraben zur Verfügung hat als am Anfang. Zum anderen sind die Minis des Adeptus Mechanicus sehr detailreich und geradezu verspielt, und so gibt es halt auch einiges zu bemalen. In der Sektion Spielen gibt es dann eine Mission bei der der Techpriester mit den Skitarii-Jägern aus den Heften 21 und 22 gegen die Unsterblichen aus Ausgabe 25 und den Königswächter der Necrons antritt.

wp-1665068091544

Warhammer Imperium 25

wp-1663772517947Mit Ausgabe 25 haben wir das letzte Heft von Lieferung 5 erreicht. Mit der Ausgabe kommen fünf Miniaturen für die Necron Armee, und zwar Necron Unsterbliche. Dies sind Elitekrieger der Necrons. Diese sind im Gegensatz zu den Necronkriegern unabhängig zu denken und zu kämpfen und werden deswegen auch mit besseren Waffen ausgestattet. Allerdings können sie nur auf ihre, wenn auch jahrtausendalten, Kampferfahrungen zurückgreifen und keine neuen Taktiken selbstständig erlernen. Auf jeden Fall sind es gefährliche Krieger auf dem Schlachtfeld. Neben diesen Elitekriegern erfährt man auch etwas über den Hof eines Hochlords und wen er so um sich schart. Dazu auch eine Auflistung der unterschiedlichen Kryptomanten der Necrons.

wp-1663772517916

Desweiteren wird die Herrschaftsstruktur des Imperiums erklärt, sowie etwas über Ultramar, den Heimatbereich der Ultramarines. Ansonsten gibt es selbstverständlich die Bau- und Bemalanleitung für die fünf Necronfiguren, sowie die nächste Mission die zum spielen einlädt.

Warhammer Imperium 24

wp-1662396854074Mit Ausgabe 24 erhält man zwei neue Farben, unter anderem das Zaubermittel Nuln Oil. Doch dazu später noch einmal mehr. Die andere Farbe ist Rakarth Flesh ein Beigetone den man für Stoff oder Papier als Grundfarbe nutzen kann. Das Nuln Oil ist quasi ein Zaubermittel denn hierbei handelt es sich nicht um eine „Farbe“, sondern um ein Shade. Dies nutzt man um es in Vertiefungen laufen zu lassen und damit Schattierungen zu erzeugen. Da Nuln Oil eine schwarzes Shade ist verwendet man es recht häufig. Es dient eben um Schattierungen zu erzeugen, oder man kann es gut nutzem um etwas dreckig aussehen zu lassen. Da dies wieder recht häufig bei den bisherig gelieferten Figuren zum Einsatz kommt, ist der Bemalteil in diesem Heft wieder etwas ausführlicher. Im Heft gibt es eine kurze Einführung in die Waffen des Adeptus Mechanicus, und es gibt weitere Hintergrundberichte über die Necrons und ihren Hass der sich so lange aufgestaut hat. Und dann kommt ein Beitrag über eine weitere, neue Fraktion im 40k Universum, den Tyraniden.

wp-1662396854044

Dies sind quasi die Heuschrecken der Galaxie die herumstreifen um einfach jedes organische Leben zu vertilgen und die sich vor allem durch ihr Schwarbewusstsein auszeichnen. Und auch bei den Missionen gibt es eine Änderungen. Bisher hat man ja gewisse vorgefertigte Szenarien abgespielt um die Regeln zu verinnerlichen und die Mechanik des Spiels zu verstehen. Mit Ausgabe 24 gibt es jetzt die ersten eigenständigen Missionen und ihre Regeln.

wp-1662396854012

Es geht jetzt darum Missionsziele auf den Schalchtfeldern zu palzieren und diese dann entsprechend einzunehmen was wiederum Siegpunkte bringt. Dazu gibt es auch entsprechende Marker die man sich ausschneiden kann. Das kommt dem „normalen“ Spiel dann schon recht nahe.

Exklusive Figur

wp-1661588217252

Wenn man Warhammer+ (siehe Beitrag: Warhammer+) abonniert hat, bekommt man alle 12 Monate eine Sonderfigur die es anosnsten nicht zu kaufen gibt. Zur Auswahl standen am Anfang zwei Figuren. Eine für Warhammer Age of Sigmar, sowie eine für Warhammer40k. Abonnenten ist es möglich auch die zweite Figur exklusiv dann zu erwerben. Anfänglich standen der oben abgebildete Orruk, der heute bei mir eingetroffen ist, sowie ein Assasine für 40k. Auch dieses Modell ist schon echt cool. Leider passen beide nicht so wirklich zu meinen Armeen, am Ende habe ich mich aber für den Orruk entschieden. Denn immerhin habe ich ja die Moorpirscha aus der Starterbox, auch wenn sie eine andere Art von Orruks sind. Auch für die nächsten 12 Monate bekommt man erneut eine exklusive Miniatur, aber auch die passt leider nicht wirklich zu einer meiner Armeen. Trotzdem sind es natürlich super Figuren. Was es für das zweite Jahr gibt findet ihr hier: Warhammer+ Figuren

Warhammer Imperium 23

wp-1661354259693Mit Ausgabe 23 kommt ein Modell auf welches ich schon länger gespannt bin. Dabei handelt es sich um ein Modell der Necron, und zwar um die Kamoptech-Spinne die ja auch ganz Zentral auf dem Cover des Hefts vertreten ist. Und was ich vom Modell bisher sehen kann, ist es wirklich toll, auch wenn der Zusammenbau komplizierter ist als bei den Standardfiguren. Die Spinne besteht aus zwei Bauabschnitten was schon nicht so häufig vorkommt, und wenn ich mir die Anleitung dazu so ansehe denke ich, dass man einen Teil auf jeden Fall auch schon vor dem Zusammenbau bemalen muss da es sonst zu schwierig ist alle Stellen gut mit einem Pinsel zu erreichen. Ansonsten werden die Kanoptech Konstrukte näher erklärt, denn neben der Spinne gibt es noch weitere Modelle dieser Klasse der Necrons.

wp-1661354259707

Dazu gibt es weitere Neuigkeiten zum Adeptus Mechanicus und ihren Zielen. Weiterhin eine der spannendesten Fraktionen im 40k Universum. Der Bau- und Bemalteil ist in dieser Ausgabe natürlich deutlich umfangreicher als sonst da die Spinne ja wie schon erwähnt etwas komplizierter ist. In der Mission darf die Spinne mit einigen Necronkriegern auch gleich schon gegen die Spaca Marines antreten, auf dessen Seite auch der Scriptor in Phobos Rüstung (siehe Beitrag: Warhammer Imperium 11) zum Einsatz kommt, ein Modell mit Psikräften.

Warhammer Imperium 22

wp-1660657344093Mit Ausgabe 22 erhält man die nächsten Figuren der 10 Skitarii-Jäger. Dazu erfährt man mehr über die nach Technologie suchenden Exploratorflotten des Adeptus Mechanicus, sowie über die gefürchtete Sautekh Dynastie der Necrons. Dazu eine Kurzgeschichte mit dem Titel Rotes Verderben bei dem es um eine Schlacht zwischen Necron und Adeptus Mechanicus geht. Ich hatte beim letzten Beitrag ja schon erwähnt, dass ich gespannt bin wie das Bemalen der Skitarii-Jäger wird da sie ja „nur“ einfache Soldaten und damit etwas zahlreicher, trotzdem aber sehr detaillierte Figuren sind. Und jetzt bei der Bemalanleitung wird es mir auch klar. Denn selbst mit den wenigen Farben die hier verwendet werden ist das schon um einiges aufwändiger als zum Beispiel bei einem Necronkrieger.

wp-1660657344134

Und in Ausgabe 22 gibt es dann auch endlich das erste Szenario um mit dem Adeptus Mechanicus auf dem Schlachtfeld antreten zu können. Die 10 neuen Skitarii-Jäger treten gegen 10 Necronkrieger an, zudem gibt es eine Regelerklärung zur Transuranische Arkebuse, eine Scharfschützenwaffe des Adptus Mechanicus. Denn bei 40k hat so ziemlich alles eine Sonderregel und für jede Waffe gibt es entsprechende Datenkarten.

wp-1660657344118

Warhammer Imperium 21

wp-1660149925325In Ausgabe 21 geht es nun mit dem Adeptus Mechanicus los. 10 Skitarii-Jäger erhält man mit dieser Ausgabe und ich bin gespannt wie ich mit dem Bemalen klar komme. Denn sie sind nicht die größten Figuren, dafür aber doch sehr detailreich. Die Mischung aus Mensch und Maschine sowie den Kult um den Maschinengott machen die Fraktion sehr spannend. Und auch wenn sie zur Menschheit und dem Imperium gehören sind sie eigentlich eine ganz eigene Fraktion.

wp-1660149925307

Wie man oben auf dem Bild erkennt, sieht man schon, dass auch das Bemalen eine Herausforderung ist. Und bei den zehn Modellen handelt es sich ja „nur“ um einfache Frontliniensoldaten die ja die große Masse ausmachen und man dementsprechend viele Modelle davon hat. Auch sonst widmet sich das Heft ganz dem Adeptus Mechanicus und man bekommt einen ersten Einblick in diese ganz spezielle Fraktion.

wp-1660149925282

Dafür geht es in der Mission ganz ohne dem Mechanicus sondern wieder ganz klassisch mit Space Marines und Necrons weiter. In der Mission geht es um die Taktische Präzision bei den Space Marrines und der Regeneratorsphäre bei den Necrons. Das sind Vorteile die ein Trupp hat wenn er in einem gewissen Radius um ein Charaktermodell positioniert ist. Wenn zum Beispiel drei Sturm Intercessoren sich in 6Zoll Reichweite zu einem Primaris Lieutnant befinden haben die den Vorteil der taktischen Präzision. Das soll darstellen, dass der Lieutnant die Intercessoren im Kampf inspiriert und führt. Deswegen bekommt man dann beim Würfeln der Attaken einen Bonus. Entsprechend ist es auch bei den Necrons. So werden die Datenblätter der Modelle auf denen solche Dinge stehen immer komplexer.

Warhammer Imperium 20

wp-1659436660112

Ausgabe 20 ist das erste Heft aus der fünften Lieferung und kommt mit 2 neuen Farben. Man bekommt die Farbe Khorne Red, einem dunklen Rot, sowie der Layerfarbe Trollslayer Orange. Layerfarben sind Farben aus dem Citadelsortiment die weniger stark Pigmentiert sind als die Basefarben, wodurch sie in mehreren Schichten auftragen werden können, um die Details auf deiner Figur hervorzuheben. Sie sind besonders gut für Kantenakzente und die Maltechnik des Schichtens geeignet. Am Anfang des Hefts geht es dann um den Einsatzverband der Spacemarines, sowie der Legion der Gruftwelt. Bisher hatte man für die Modelle ja eine Art Datenblatt mit Namen, Titel, usw. erstellen können. Das ist für das reguläre Spiel nicht wichtig, doch kann man natürlich bei dem erzählerischen Spiel gut damit arbeiten, wenn der Captain halt mehrere Schlachten gegen die Necrons führt. Jetzt kann man diese Blätter zusammenführen und damit einen Einsatzverband zusammenstellen. Das Gleiche gilt für die Necrons.

wp-1659436600030

Ansonsten gibt es Artikel über den Imperator der Menschheit, über die Technik der Necrons, und vor allem über die für Necronspieler wichtige Regel der Reanimation. Denn Necrons können während der Schlacht reanimiert werden was selbstverständlich sehr vorteilhaft ist. Wie dies während des Spiel ausgeführt wird entsprechend erklärt, und anschließend kann man es auch gleich in der nachfolgenden Mission ausprobieren.

wp-1659436600045

Lieferung 6

wp-1658991395618

Da habe ich gestern noch davon geschrieben, dass Lieferung 6 (siehe Beitrag: Warhammer Imperium 19) auch schon auf dem Weg ist, und dann kam gegen Nachmittag auch schon der Postbote mit dem Paket. Lieferung 6 enthält die Hefte 26 bis 31, und Figuren des Adeptus Mechanicus und Necrons. Dazu Geländeteile, diesmal allerdings nicht Fässer oder Container sondern Gebäude. Das bedeutet also eher große Flächen bemalen, viel Trockenbürsten usw.

Ich freue mich jedenfalls ganz besonders auf den Zusammenbau und das Bemalen des Dominus- Techpriester (ist auch auf dem Foto zu erkennen), auch wenn ich es dabei verfluchen werde da die Adeptus Mechanicus Figuren eigentlich alle sehr filigran und auch nicht ganz einfach zu bemalen sind.

Warhammer Imperium 19

wp-1658911535272

Auf der Titelseite steht, dass man mit dieser Ausgabe 8 Miniaturen enthält was einen etwas in die Irre führen kann. Denn der Ausgabe liegen die nächsten Geländestücke bei, Und zwar ein Container, vier Waffenkisten und 3 Fässer, also genau wie in Ausgabe 17 (siehe Beitrag: Warhammer Imperium 17). Die stellen was den Zusammenbau angeht keine große Herausforderung dar, und auch das Bemalen ist nicht annähernd so komplex wie bei den Figuren. Zudem ist der Zusammenbau, wie auch das Bemalen gut erklärt und bebildert. In Ausgabe 19 bekommt man zudem Infos über das Reclusiam der Space Marines, quadie die Abteilung für das Spirituelle innerhalb des Ordens.

wp-1658911535254

Ein weiteren Beitrag beschäftigt sich mit dem Erwachen der Necrons, und welche Probleme es dort bei den Necrons gibt. Spannend ist diesmal der Bereich Spielen. Denn diesmal geht es um den Krieg im Factorum, was bedeutet es gibt drei verschiedene Gefechte und wer 2 gewinnt, hat quasi den Krieg um diesen Bereich gewonnen. Zudem werden die Granatwaffen bei den Space Marines eingeführt, sowie das bewegen auf der Karte unter Ausnutzung der Geländestücke die ja Schutz bieten. Wie immer ist alles sehr verständlich, auch durch die Abbildungen erklärt. Mit Ausgabe 19 ist auch das Ende der vierten Lieferung erreicht. Die fünfte Lieferung habe ich ja bereits Mitte Juni erhalten (siehe Beitrag: neue Lieferung), und Paket sechs ist mittlerweile auch auf dem Weg. Jetzt weiß ich also wie schnell sich ein Pile of shame aufbaut. Zum einen was das Bauen und bemalen angeht, zum anderen was das Schreiben darüber hier im Blog angeht….

wp-1658911535234