Bowling

 photo Bowling_zpswayhfecq.jpg
Gestern war ich das erste mal seit Jahren wieder zum Bowling, und es war irgendwie wie beim Radfahren. Man verlernt es nicht wirklich. Nach den ersten paar Würfen lief es wie gewohnt. Ich kam auf meine 140 bis 180 Punkte pro Spiel und habe einige Strikes werfen können. Und vor allem was das Wichtigste ist. Es hat einfach Spaß gemacht mit der Runde etwas zu unternehmen. Und preislich war es auch wirklich nicht der Rede wert. Wahrscheinlich weil wir unter der Woche gespielt haben. Man müsste mal schauen was der Spaß am Wochenende kostet. Nach dem Bowling sind wir dann noch in die Stadt um noch eine Kleinigkeiten zu essen.

Stadionbesuch

Da der SC Freiburg ja jetzt in der 2. Liga spielt habe ich dieses Wochenende ausgenutzt und bin ins Stadion gegangen. Schließlich war der VfL Bochum in der Stadt um zum Spitzenspiel gegen den SC anzutreten. Beide Mannschaften sind mit zwei Siegen in der Liga und einen überzeugenden Pokalauftritt in die Saison gestartet. Und es war wie bei einem Spitzenspiel ein von Taktik geprägtes Spiel was aber auch durch hart geführte Zweikämpfe bestach. Und was man wirklich sagen muss, ist der doch deutliche Fortschritt der Defensivarbeit beim VfL. Nicht umsonst hatte man bisher noch kein Gegentreffer bekommen. Und das dies Spiel keine SC-Feier wird wie gegen Nürnberg merkten die Zuschauer schnell und es wurde doch relativ schnell ruhig im Stadion. Nachdem dann ein Freiburger wegen wiederholten Foulspiel des Feldes verwiesen wurde übernahm der VfL die Spielgestaltung und nutze die Überzahl schnell und deutlich aus und ging mit 3:0 in Führung bevor die Freiburger dann doch noch zu einem Treffer kamen. Doch der kam zu spät, und zudem kassierten sie noch eine zweite rote Karte. Eigentlich haben die Freiburger Fans ja den Ruf sehr fair zu sein, doch je länger das Spiel dauerte desto aggressiver wurde die Stimmung. Zum Glück bin ich ja neutral gekleidet ins Stadion obwohl man wohl schnell erkannte das ich ein Bochumer bin. War ja einer der wenigen die sich bei den Bochumer Toren gefreut hat 😉 Ich musste mir zwar einige Sprüche anhören, aber nach einem 3:1 Sieg sind die an mir einfach nur abgeperlt. Ich bin gespannt wie lange die Bochumer dieses Leistungsniveau aufrecht halten können, doch bisher spielen sie wirklich sehr überzeugend.

ruhige Woche

Auch bei uns merkt man nun, dass Ferienzeit ist. Diese Woche war es auf der Arbeit angenehm ruhig was ich bei dem übrigen Trubel auch gut gebrauchen konnte. Es war sogar möglich, dass ich seit Mittwoch nur mit der Zugmaschine und ohne Anhänger fahren konnte. Und so hatte ich meistens sogar Zeit etwas länger Pause zu machen und war immer noch zeitig wieder auf dem Hof und habe sogar noch etwas früher als normal Feierabend machen können. Ich hätte auch nichts dagegen wenn dies so noch ein wenig weiter geht. Aber meistens lässt sich so etwas überhaupt nicht voraussehen. Das ist bei uns immer sehr merkwürdig. Da wird die Arbeit quasi über Nacht plötzlich wenig, aber genau so geht es auch andersherum. Also werde ich mich am Montag mal überraschen lassen.

Sodastream

 photo SodaStream-Cool_zpszywglyuw.jpg

Eigentlich bin ich eine Koffeinjunkie. Neben Kaffee trinke ich zu Hause eigentlich ausschließlich Cola. Nur auf der Arbeit habe ich immer Apfelschorle dabei. Doch jetzt habe ich den Entschluss gefasst meinen Colakonsum doch etwas einzuschränken. Also habe ich mir jetzt einen Sodastream zugelegt denn so spare ich mir das Schleppen von Wasserkästen. Also sprudel ich mir mein Wasser einfach selber. Dazu dann eine Scheibe Zitrone (etwas Geschmack muss ja schließlich sein) und gut ist. Und ich muss sagen, dass ich derzeit zum einen deutlich mehr trinke was natürlich der derzeitigen Hitze geschuldet ist, aber vor allem trinke ich deutlich weniger Cola. Während ich vorher halt ausschließlich Cola getrunken habe, trinke ich jetzt eigentlich nur noch Wasser und dann zum TV am Abend ein Glas Cola. Vielleicht werde ich beim nächsten Einkauf auch noch mal nach einem Sirup Ausschau halten.

Was so läuft

Derzeit höre ich viel Musik deutscher Bands teils sogar Hip Hop was ja eigentlich nicht meine Musik ist. Doch das ein oder andere gefällt mir dann halt auch wie zum Beispiel die Bands mit den beiden folgenden Songs.
Normalerweise überzeugt SDP ja eher mit sehr ironischen Texten, doch bei diesem Song den sie auch ohne Adel Tawil aufgenommen haben überzeugt einfach die tolle Melodie.
SDP mit „Ich will nur dass du weißt“

Songtext:
Alle meine Freunde sagen ‚Lass die Finger von Ihr‘, denn ich bin kaum noch zu ertragen,
ich red immer von Dir. Denn du bist online, doch Du schreibst nicht und ich schlage auf den Schreibtisch. Und ich frag mich, ob du gerade alleine bist, oder fühlst du grad das gleiche?
Denn immer wenn du mir gegenüber sitzt, und du mich berührst, habe ich das Gefühl dass es so wie früher ist.

Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Briefe an dich schreib.
Und sie wieder zerreiß, und dass ich Dich liebe und son scheiß.
Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Lieder für dich schreib,
und sie niemandem zeig, weil ich will dass niemand davon weiß.

Und ich schreib SMS, doch ich schick sie nicht weg, ob du online bist hab ich so oft gechecked. Und ich war an deiner Tür, nur geklopft hab ich nicht,
ich wollte nur sehen ob da wer bei dir ist.

Alle meine Freunde raten, dich mir aus dem Kopf zu schlagen, die wissen gar nicht was sie sagen, dich zu vergessen dauert Jahre. Und ich geh kaum noch auf die Straße, denn ich seh überall nur Paare.
Und trägt ne andre‘ deinen Namen, ja dann raubts mir fast den Atem.
Jedesmal wenn eine Frau dein Parfüm an sich trägt, bilde ich mir einen Moment ein, dass du mir direkt gegenüber stehst.

Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Briefe an dich schreib.
Und sie wieder zerreiß, und dass ich Dich liebe und son scheiß.
Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Lieder für dich schreib,
und sie niemandem zeig, weil ich will dass niemand davon weiß.

Und ich schreib SMS, doch ich schick sie nicht weg, ob du online bist hab ich so oft gechecked. Und ich war an deiner Tür, nur geklopft hab ich nicht,
ich wollte nur sehen ob da wer bei dir ist.

Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Briefe an dich schreib.
Und sie wieder zerreiß, und dass ich Dich liebe und son scheiß.
Ich will nur dass du weißt, wie oft ich Lieder für dich schreib,
und sie niemandem zeig, weil ich will dass niemand davon weiß.

Und ich schreib SMS, doch ich schick sie nicht weg, ob du online bist hab ich so oft gechecked. Und ich war an deiner Tür, nur geklopft hab ich nicht,
ich wollte nur sehen ob da wer bei dir ist.

Der zweite Song den ich derzeit gerne höre überzeugt ebenfalls durch eine super eingängige Melodie und ist K.I.Z mit „Hurra die Welt geht unter“

Songtext
Kleidung ist gegen Gott
Wir tragen Feigenblatt
Schwingen an Lianen über’n Heinrichplatz
Und die Alten erzählen vom Häuserkampf, beim Barbecue in den Ruinen der deutschen Bank
Vogelnester in einer löchrigen Leuchtreklame
Wir wärmen uns auf an einer brennenden Deutschlandfahne
Und wenn einer auf ’ner Parkbank schläft
Dann nur weil sich ein Mädchen an seinen Arm anlehnt
Drei Stunden Arbeit am Tag, weil es mehr nicht braucht
Heut‘ Nacht denken wir uns Namen für Sterne aus
Danken dieser Bombe vor 10 Jahren und machen Liebe bis die Sonne es sehen kann
Weißt du noch als wir in die Tische ritzten in den Schulen
„Bitte Herr vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun.“
Unter den Pflastersteinen wartet der Sandstrand, wenn nicht mit Rap, dann mit der Pumpgun

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
Auf den Trümmern das Paradies

Nimm dir Pfeil und Bogen, wir erlegen einen Leckerbissen
Es gibt kein‘ Knast mehr, wir grillen auf den Gefängnisgittern
Verbrannte McDonald’s zeugen von unsern Heldentaten
Seit wir Nestlé von den Feldern jagten
Schmecken Äpfel so wie Äpfel und Tomaten nach Tomaten
Und wir kochen unser Essen in den Helmen der Soldaten
Du willst einen rauchen? Dann geh dir was pflücken im Garten
Doch unser heutiges Leben lässt sich auch nüchtern ertragen
Komm wir fahren in den mossbedeckten Hallen im Reichstag ein Bürostuhlwettrennen
Unsere Haustüren müssen keine Schlösser mehr haben, Geld wurde zu Konfetti und wir haben besser geschlafen
Ein Goldbarren ist für uns das gleiche wie ein Ziegelstein
Der Kamin geht aus, wirf‘ mal noch ’ne Bibel rein
Die Kids gruseln sich, denn ich erzähle vom Papst
Das Leben ist so schön, wer braucht ein Leben danach? (wer braucht ein Leben danach?)

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
Auf den Trümmern das Paradies

Die Kühe weiden hinter uns, wir rauchen Ott spielen Tower
Dort wo früher der Potsdamer Platz war
Wenn ich aufwache streich ich dir noch einmal durch’s Haar
„Schatz ich geh zur Arbeit, bin gleich wieder da.“
Wir stehen auf wann wir wollen, fahren weg wann wir wollen
Sehen aus wie wir wollen, haben Sex wie wir wollen
Und nicht wie die Kirche oder Pornos es uns erzählen
Baby die Zeit mit dir war so wunderschön
Ja, jetzt ist es wieder aus, aber unsere Kinder wein‘ nicht
Denn wir ziehen sie alle miteinander auf
Erinnerst du dich noch als sie das große Feuer löschen wollten?
Dieses Gefühl, als in den Flammen unsere Pässe schmolzen?
Sie dachten echt ihre Scheiße hält ewig
Ich zeig den Kleinen Monopoly, doch sie verstehn’s nicht
„100€ Schein? Was soll das sein?
Wieso soll ich dir was wegnehm‘ wenn wir alles teilen?“

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“

Und wir singen im Atomschutzbunker:
„Hurra, diese Welt geht unter!“
„Hurra, diese Welt geht unter!“
Auf den Trümmern das Paradies

Physiotherapie

Heute hatte ich die letzte Behandlung der verschriebenen Physiotherapie. Leider habe ich immer noch Schmerzen vor allem wenn ich aus dem sitzen aufstehe. Es ist so als ob irgendetwas verhakt. Ich muss mich dann einmal unter Schmerzen etwas strecken und mich eingrooven bis der Schmerz weggeht. Immerhin ist das Ziehen im Knie und am Knöchel so gut wieder weg. Die Übungen die mir der Therapeut gezeigt hat und die ich auch fleißig mache scheinen dabei zumindest zu helfen. Ich werde jetzt mal weiter die Übungen machen und was der Therapeut mir sonst noch geraten hat und dann mal schauen ob es besser wird. Ansonsten muss ich wohl noch mal zum Arzt um das abklären zu lassen.

Abschied

Abschiede sind einfach schrecklich, auch wenn diese nur auf Zeit sind. Gestern war es nun soweit und ich musste mich von einer guten Freundin verabschieden die nun für zwei Jahre ins Ausland geht. Für mich war es schon nicht einfach obwohl ich mich nur von einem Menschen verabschieden musste. Sie musste sich in letzter Zeit ja von mehreren Freunden verabschieden was um so schwerer sein musste.