Deutschland – Kroatien und andere

Da habe ich mich so auf das Spiel gefreut und dann so eine Enttäuschung. Nicht weil die Deutsche Nationalmannschaft mit 2:1 verloren hat, sondern einfach weil sie schlecht gespielt haben.
Ich habe mich an die Europameisterschaften 2000 und 2004 erinnert gefühlt.
Langsam, kraftlos und ungenau kickten die Deutschen, und so hatten es die Kroaten nicht wirklich schwer das Spielfeld als Sieger zu verlassen.
Unrühmlicher Höhepunkt des deutschen Spiels war die rote Karte für Sebastian Schweinsteiger, die völlig berechtigt war. Solche Undiszipliniertheiten sind völlig überflüssig und schaden nur der Mannschaft. Neben dem Formtief in dem sich Schweinsteiger befindet, kommt nun auch noch diese Undizipliniertheit.
Ich hoffe die Mannschaft besinnt sich wieder, und spielt am Montag gegen Österreich so wie im erste Spiel gegen Polen.
Ansonsten ist es sehr schade, dass die Schweiz bereits aus dem Turnier ausgeschieden ist. Da spielen die Eidgenossen endlich einen schönen Ball, dominieren das erste Spiel gegen die Tschechen, und verlieren unglücklich. Und auch das zweite Spiel gegen die Türkei war eine ausgegliche Partie die dann in der Nachspielzeit verloren wurde.
So hat die Schweiz nun anstelle von vier verdienten, nun null Punkte auf ihrem Konto. Und wenn man mal das heutige Spiel der Deutschen außer acht lässt, kann man bei dieser Europameisterschaft jede Menge hochklassige Spiele und eine Menge Tore bewundern.

Europameisterschaft 2008

In diesem Jahr müssen Fußballfans in der Sommerpause der Fußball-Bundesliga nicht auf ihren Lieblingssport verzichten, denn es findet die Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz statt.
Nach der Weltmeisterschaft 2006 wird Deutschland wieder Kopf stehen und gebannt darauf schauen was die Nationalmannschaft erreicht.
Die Spiele der Deutschen Mannschaft werde ich mir natürlich auch alle ansehen, und sicher auch das ein oder andere Spitzenpiel auch noch. Schließlich stehen ja wirklich einige große Namen auf dem Spielplan.
Bisher habe ich mir die Spiele Türkei- Portugal und Deutschland – Polen angesehen. Beide Spielen war sehr temporeich und man konnte guten Fußball bestaunen. Es war aber auch ein deutlicher Leistungsunterschied zwischen Polen und Deutschland zu erkennen. Sobald die Deutschen das Spiel schnell gemacht , und die Polen früh gestört haben sind diese kaum aus der eigenen Hälfte gekommen. Nur wenn sich die Deutschen weit zurückgezogen, und einen Gang runtergeschaltet haben kamen die Polen überhaupt zu Tormöglichkeiten.  Besonders gut gefallen hat mir das Deutsche Mittelfeld. Fritz auf der rechten Seite hat viel Druck nach vorne gemacht und auch gut nach hinten gearbeitet. Das hat mich wirklich positiv überrascht. Und auch Frings hat gut gespielt. Wie man es von dem Bremer gewöhnt ist eine sehr solide Partie. Ballak hat auch seine Leistung gebracht, war in der ersten Halbzeit aber stärker. In der zweiten Halbzeit ist er etwas untergetaucht. Bis auf die schwachen Standardtsituationen und anfänglichen Abstimmungsproblemen in der Abwehr hat das Deutsche Team insgesamt ein gutes Spiel hingelegt. Bei dem Spiel Türkei gegen Portugal sah es nicht anders aus. Die Türkei wurde förmlich an die Wand gespielt und hatte nicht den Hauch einer Chance. Mit dem 2:0 können die Türken sogar noch zufrieden sein, da Portugal auch noch dreimal knapp an Latte bzw. Pfosten gescheitert sind.
So kann man nach den ersten Ergebnissen feststellen, dass zwar guter Fußball geboten wird, eine Überraschung (was die Ergebnisse angeht) bisher aber ausblieb.