Lesestoff

Nachdem ich jetzt mit „Die Selbstmordschwestern“ von Jeffrey Eugenides und „Weisser Oleander“ von Janet Fitch zwei doch sehr melancholisch, und düstere Bücher gelesen habe, wollte ich nicht gleich mit „Aufschrei“ von Truddi Chase weitermachen.
Also habe ich mir jetzt erst einmal Eragon aus dem Bücherregal gefischt. Die ersten 200 Seiten habe ich jetzt relativ schnell gelesen weil die kurzen Kapitel doch immer wieder dazu verleiten dann doch noch eins zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s