mal ein Stöckchen

Da mir „einViech“ dieses Stöckchen zugeworfen hat, und es sich um Bücher dreht…

* Nimm das erste Buch in deiner Nähe (das mindestens 123 Seiten hat).
* Öffne das Buch auf Seite 123 und finde den dritten Satz.
* Poste die nächsten drei Sätze.
* Wirf das Stöckchen an fünf weitere Blogger.

Das blasse, dicke Mädchen hätte so, angelehnt an ihre Nachbarin, ruhig sterben können. Aber ihre Mutter gab das nicht zu. Sie bereitete ihr alle möglichen Schwierigkeiten. Sie brachte ihre Kleider in Unordnung und goss ihr etwas in den Mund, der nichts mehr behielt.

Ihr könnt jetzt raten aus welchem Buch diese Sätze sind 😉
Aber ich verrate es euch lieber so. Es ist aus Rilkes „Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“.
Ich selbst bin erst bei Seite 121 😀

0 Gedanken zu “mal ein Stöckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s