Umweltzonen

Am 1. Oktober ist es nun auch im Ruhrgebiet soweit. In zahlreichen Städten (Dortmund, Bochum, Essen) werden große Teile der Innenstädte zu Umweltzonen deklariert, und für umweltschädliche Kraftfahrzeuge gesperrt.

Nur Fahrzeuge die eine Umweltplakette erhalten haben dürfen diese Zonen, die wie oben ausgeschildert werden, befahren. Verkehrsteilnehmer die keine Plakette am Fahrzeug angebracht haben und in diese Umweltzonen fahren werden müssen mit einem Bußgeld von 40 Euro plus einen Punkt in Flensburg rechnen.
Damit wird dieses Vergehen härter bestraft als kleine Tempoverstöße oder das telefonieren am Steuer. Ob dies verhältnismäßig ist zweifel ich mal stark an. In einer vor kurzem vom ADAC in Auftrag gegeben Beobachtung haben zwei drittel der Fahrzeuge die heute im Ruhrgebiet unterwegs sind noch keine Plakette (ich gehöre auch dazu  ), was dann wohl kurz vor Einführung der Zonen zu großem Andrang bei den Vergabestellen führt.

0 Gedanken zu “Umweltzonen

  1. Bis vor zwei Wochen hatte ich auch noch keine.
    Aber dann musste ich spontan nach Köln und hatte Schiss, dass ich zahlen muss. Jetzt hab ich also auch einen Aufkleber für 5,50 Euro erstanden…

    Liken

  2. als das auto eh beim tüv war hab ich auch sone plakette gekauft…aber die meisten autos die ich bisher gesehen hab ham eh ne grüne plakette..also versteh ich das ganze eh nicht so ganz^^

    Liken

  3. Also ich weiß auch nicht was man für einen Wagen haben muss um keine Plakette zu bekommen. Selbst der 12 Jahre alte LKW unserer Firma hat eine Plakette bekommen, wenn auch eine rote.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s