Komma lecker bei mich bei – Hennes Bender

Kurzbeschreibung: Das Ruhrgebiet ist ein völlig eigener Kulturraum, den der Nicht-Pottler kaum begreift. Zum Glück gibt es Hennes Bender, den kleinen Comedian aus Bochum, der pünktlich zum Kulturhauptstadtjahr 2010 allen erklärt, wie seine Heimat funktioniert. Die Ruhris fröhnen dem Volkssport Nachgucken, machen Urlaub am Atomkraftwerk, halten Schalke 04 und den BVB für Religionen und haben das Vereinswesen erfunden. Hennes Bender räumt auf mit Mythen, freut sich an der elaborierten Sprache seiner Mitmenschen (»Gib mich die Pommes, BITTE!«) und zeigt den Pott, als das, was er ist: Der beste und schönste Landstrich Deutschlands, ach wat sach ich – VONNE WELT!
Quelle: Klappentext

Ich habe das Buch als Geschenk zu Nikolaus erhalten, was mich sehr gefreut hat. Der Autor Hennes Bender ist ja mittlerweile bundesweit bekannt, auch wenn er noch nicht zu den ganz großen Comedians gehört. Mir jedenfalls haben seine Auftritte immer gefallen, um so gespannter war ich auf das Buch. Und auch wenn der Autor Commedian ist, ist dieses Buch kein Buch bei dem man sich bei jedem Satz vor lachen in der Ecke biegt, sondern ein Mischung aus Humor, Kritik und sachlicher Beschreibung. Das Buch kommt als Lexikon daher, und so wird das Ruhrgebiet entsprechend des Alphabets vorgestellt. Von A40 bis Zechen. Hennes Bender beschreibt in seinem Buch nicht nur die allgemeinen Dinge wie Gasometer, Zeche Zollverein usw. sondern widmet sich auch den Kleinigkeiten die das Ruhrgebiet ausmacht. Schließlich gibt es nicht nur die Sehenswürdigkeiten die wirklich einen Besuch wert sind, sondern auch die Dinge die man lieber nicht sehen will, aber trotzdem zum Ruhrgebiet dazu zählen. Wenn sich Bender über fragwürdige Kunstwerke auslässt, die eintönigen Shopping Malls die überall gleich sind, oder von sterbenden Innenstädten ist das zwar keine Werbung für das Ruhrgebiet, aber es ist halt die Wahrheit. Trotz der Kritik, oder gerade deswegen erhält man einen netten Einblick wie das Ruhrgebiet heute tickt. Allerdings verwendendet Bender bei einigen Themen Teile aus seinem Commedyprogramm was ich jetzt nicht so innovativ finde, und auch die ein oder andere fragwürdige Auflistung (Ypsheft) findet sich in den Auflistungen. Denn was ein Ypsheft und die dazugehörige Geschichte speziell mit dem Ruhrgebiet zu tun hat ist mir nicht ersichtlich. Auch der häufige Bezug auf Bochum, ist zwar verständlich da Bender aus Bochum kommt, macht die Sache aber nicht wirklich zu einem Umfassenden „Touristenführer“ für das Ruhrgebiet. Alles in allem ist es aber trotzdem ein nettes Buch und macht Spaß zu lesen. Leichte Kost für zwischendurch die einem ein ums andere mal ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

0 Gedanken zu “Komma lecker bei mich bei – Hennes Bender

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s