Ruhrpott-Köter – René Schiering

Kurzbeschreibung: Eigentlich hat er es geschafft: Er hat den kleinbürgerlichen Staub seiner verhassten Heimatstadt von den Schuhen abgeklopft. Er ist weit herumgekommen, hat Karriere gemacht und die Welt bereist. Doch nach zwölf Jahren Exil muss er wieder zurück in die Tristesse des nördlichen Ruhrgebiets. Ständig dem Wahnsinn nahe, stolpert er auf heimischem Boden durch ein Sammelsurium schräger Gestalten und peinlicher Situationen.
Quelle: Klappentext

Der Hauptakteur André kommt zurück in seine alte Heimatstadt im Ruhrgebiet und findet sich dort gar nicht mehr zurecht. Alles ist ihm fremd geworden, selbst seine alten Freunde. Er trifft auf Menschen die ihn zwar kennen, die er aber schon lange vergessen hat und was zu einigem Konfliktpotential führt. Hinzu kommt, dass er mit seinen alten Freunden auch nicht mehr so viel anfangen kann und ihm ihre Lebensweise eher peinlich ist. am besten aufgehoben fühlt sich André bei seinem alten Kumpel Steiger. Der sitzt als Hartz-IV-Bezieher zwar fast nur noch zu Hause auf der Couch und kifft, doch zumindest muss er mit Steiger keine peinlichen Situationen in der Öffentlichkeit durchmachen.
René Schiering schreibt so, dass man die 140 Seiten des Buches schnell lesen kann, was vor allem an der schnodderigen Erzählart liegt. Das alles trägt leider dazu bei, dass das Buch doch sehr stark die Klischees über das Ruhrgebiet bedient. Und auch wenn man eine ganze Weile nicht wirklich weiß wie sich der Plott entwickelt, und vor allem worauf die Erzählung überhaupt hinaus will, erzählt René Schiering mit seinem Buch eine nette Geschichte.

0 Gedanken zu “Ruhrpott-Köter – René Schiering

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s