HTC One M8

So, ich habe mich nun dazu durchgerungen meinen Vertrag vorzeitig zu verlängern und mein altes iPhone in Rente zu schicken.
Nachdem ich mir nun einige Tests durchgelesen habe um herauszufinden welches Handy in Frage kommt, oder ob ich noch warte bis das iphone6 erscheint, ist die Entscheidung gefallen. Auf das iPhone6 warte ich nicht, da es mir einfach zu teuer ist, und ehrlich gesagt es wird nicht so viel mehr bieten, dass es mir diesen Aufpreis wert ist.
Also blieben dann noch das Samsung s5 und das HTC One M8 in der engeren Auswahl. Die Kamera des HTC wurde in einigen Tests als Schwachpunkt erwähnt und natürlich wollte ich mir beide Telefone auch mal in echt ansehen um zu schauen wie sie in der Hand liegen usw.
Im Laden konnte ich dann beide direkt vergleichen, und meine Entscheidung fiel auf das HTC.
Keine Ahnung von welchen Schwächen sie in den Test schreiben, ob die Fotos werden mit HTC gestochen scharf. Also ich habe keine Probleme mit der Kamera, und ich will ja auch keine professionelle Fotografie mit einem Handy betreiben. Die Vorteile zum Samsung waren aus meiner Sicht zum einen der bessere Sound des HTC, sowie die Verarbeitung. Während die Rückseite des Samsung doch verbesserungswürdig ist, besteht das HTC aus gebürsteten Aluminium. Und der Sound ist deutlich besser als beim Samsung, gerade wenn man Musik ohne Kopfhörer hört.
Deswegen habe ich mich am Ende für das HTC One M8 entschieden.
Nach dem ich nun mein iPhone vier Jahre lang genutzt habe gilt es sich nun erst einmal an das neue Betriebssystem zu gewöhnen und sich mit all den Funktionen zurecht zu finden.

Handy macht Pausen

Seit einiger Zeit habe ich bei meinem iphone das Problem, dass es einfach mal so ohne bestimmten Grund ausgeht. Da es jetzt einige Jährchen auf dem Buckel hat (ich glaube mein 3GS ist mittlerweile 4 Jahre alt), dachte ich zuerst der Akku macht schlapp. Doch das kann nicht der Grund sein, denn es passiert auch wenn ich es direkt nach dem Aufladen benutzen möchte. Nervig ist es dann aber, dass man es einfach nicht mehr gestartet bekommt. Man muss es einmal kurz an Strom anschließen und starten. Dann läuft es eine Zeit lang wieder ganz normal.
Ich habe das Handy jetzt auch schon komplett zurück gesetzt und quasi neu installiert, doch der Fehler existiert immer noch. Es kommt jetzt zwar nicht mehr ganz so häufig vor, aber zwischendurch passiert es halt doch immer wieder.
Da ich meinen Vertrag ja eh verlängern kann kommt mir also demnächst ein neues Mobiltelefon ins Haus, und das iphone kann in Rente gehen 😉

Raketenmänner – Frank Goosen

Kurzbeschreibung: Frank Goosens zart miteinander verwobe­ne Geschichten erzählen von den Männern unserer Gegenwart. Von Freundschaft, Rivalität und Treue, von verlorenen Träumen, vom Älterwerden und vom Aufbrechen. Frohnberg schließt vor einer wichtigen Konferenz Facebook-Freundschaft mit einer Katze und realisiert wenig später, wie viel man im Leben falsch machen kann. Sein Mitarbeiter Ritter ahnt, dass Frohnberg ihn entlassen wird, und gibt seinem Leben kurzerhand eine neue Wendung. Zwei alte Schulfreunde, die zusammen in einer Band waren: der eine unbegabt und schüchtern, der andere stets im Mittelpunkt; jetzt reiben sie sich an verlorenen Träumen und dem Alter und halten trotzdem zueinander. Der junge Wenzel kauft einen herunter­gekommenen Plattenladen und wünscht sich goldene Zeiten und ein Ziel. Overbeck will endlich Antworten von seiner ersten großen Liebe. Und Turbo Krupke, der alte Fußballplatzwart und beinahe FC-Bayern-Spieler, bekommt einen mysteriösen Anruf und macht seinen Frieden mit dem Tod.
Quelle: Amazon.de

Raketenmänner ist nun bereits das vierte Buch welches ich von Frank Goosen lesen, und bisher war ich immer begeistert. Zum einen das Lokalkolorit, zum anderen seine angenehme Art zu schreiben haben mich begeistert. Man merkt, dass Goosen die Geschichten aus den Beobachtungen seiner Umgebung zusammen webt was den Geschichten etwas authentische gibt.
Bei Raketenmänner fehlt mir allerdings der Zugriff auf die Charaktere, zudem habe ich manchmal einfach den den Zusammenhang nicht mehr im Auge. Wer war noch einmal wer?? Einige Geschichten beginnen ganz spannend, doch durch die Sprünge zwischen den Geschichten verliert man dies dann wieder schnell aus den Augen. Zudem wirken einige Stränge nicht wirklich bis zum Ende erzählt. Eigentlich sehr schade, denn das Thema ist doch sehr reizvoll und Goosen hätte durchaus mehr daraus machen können. Denn wie steht es auf dem Umschlag: Ein Raketenmann hat das Leben genauso gut im Griff wie sich selbst, hadert nicht und vollbringt mindestens einmal die Woche Phänomenales… Alle wären sie gerne Raketenmänner und müssen sich doch mit sich selbst begnügen.
Für mich das bisher schwächste Buch von Goosen da ich einfach nie richtig Zugang zu den Geschichten gefunden habe.

Katastrophengebiet

Am Wochenende sind mein Lieblingsmensch und ich wieder in die Heimat gefahren da eine Familienfeier auf dem Plan stand.
Die Feier und auch sonst war alles sehr schön, doch ich war ein wenig entsetzt wie sehr der Sturm gewütet hat. Eine Woche nach dem Sturm waren die Auswirkungen immer noch spür- und sichtbar. Parks waren gesperrt, und überall lagen noch Bäume die man nur provisorisch aus dem Weg geräumt hat. Kettensägen waren überall zu hören und die Dachdecker waren im Großeinsatz. Auch zahlreiche demolierte Autos standen noch am Straßenrand.
Zum Glück ist bei uns nicht wirklich etwas passiert. Wenn man mal von der Gartenlaube absieht. Die wurde nämlich vom Baum des Nachbarn getroffen, und eigentlich sieht es auch gar nicht schlimm aus. Doch der ganze obere Teil ist um einige cm nach vorne verschoben worden, und damit ist sie quasi ein Totalschaden.
Aber solange es nur Sachschaden ist, kann man ja froh sein. Denn so etwas kann man schließlich ersetzen und versichert ist man ja schließlich auch noch.

Hauptzollamt

Da öffne ich heute nach der Arbeit unseren Briefkasten und ich finde ein Schreiben vom Hauptzollamt Singen.
Auch wenn ich nichts im Ausland bestellt, oder sonst irgendetwas angestellt habe bekommt man bei solchen Dingen im ersten Moment einen Schock. Zumindest geht es mir so.
Der legte sich aber sehr schnell wieder, denn es war nur die Steuerbescheinigung für den Toyota. Das Hauptzollamt bucht mir also in den nächsten Tagen die Kraftfahrzeugsteuer von jährlich 36 Euro vom Konto ab.
Ich hatte mich eh schon gewundert warum das bisher noch nicht geschehen ist…

Bodensee

Eigentlich wollten mein Lieblingsmensch und ich bereits am Samstag einen Ausflug unternehmen, doch dann waren wir beide doch so gerädert, dass wir den Tag lieber ganz entspannt zu Hause verbracht haben.
Dafür haben wir dann das wunderschöne Wetter am Sonntag genutzt, und sind nach Konstanz gefahren. Nicht um die Stadt zu besichtigen, sondern vor allem um Zeit am Bodensee zu verbringen. Für das Picknick hatten wir auch alles dabei, und da wir auch bereits zeitig losgefahren sind, haben wir auch eine schöne Stelle zum Niederlassen gefunden. Bequem zu sitzen und vor allem im Schatten und direkt am See. Den Schatten haben wir bei 32°C aber auch dringend benötigt. Und zur Stärkung gab es Wassermelone, Käsehäppchen und Göttinger Stracke.
Ein wunderschöner Ausflug, und vor allem war es auch mal nett ein wenig aus Freiburg herauszukommen und etwas anderes zu sehen.
Und was gibt es bei so einem Wetter schöneres als Wasser um sich zu haben?
man kam sich gleich schon wie im Urlaub vor 🙂
Wir sind dann zwar auch noch einmal durch die Altstadt gegangen, doch in der Hitze war es alles andere als angenehm weswegen wir dieses Unterfangen auch schnell wieder beendet haben 😉
Vielleicht holen wir die Stadtbesichtigung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nach, wenn man nicht von Schatten zu Schatten springen muss…
Unbenannt
Unbenannt

Ärger mit dem Anbieter

Da lief bisher alles so reibungslos und plötzlich dreht mein Anbieter von TV Internet und Telefon am Rad. Der Vertrag für das digitale TV der seit zwei Jahren ohne Schwierigkeiten läuft, und den wir vor einiger Zeit auch noch um Telefon und Internet ergänzt haben lief zu meiner vollsten Zufriedenheit. Das Unternehmen hat mir die Rechnungen per Email geschickt und abgebucht, die Dienste liefen fehlerfrei.
Und was passiert Ende letzten Monats?? Ich erhalte eine Rechnung per Post in der ich aufgefordert werde per Überweisung zu bezahlen. Das an sich ist ja noch nicht so tragisch, doch statt den üblichen Betrag ist da gleich mal die doppelte Summe angegeben. Es wurden noch Kabelgebühren (die ich über die Nebenkosten bezahle) eingerechnet, die Einrichtungsgebühr für den Kabelanschluss, sowie einen zweiten Telefonanschluß.
Ich also dort angerufen und der Mitarbeiter der Hotline konnte sich das auch nicht erklären. Die Zahlungsweise hat er wieder umgestellt und die anderen Beträge können man vernachlässigen wenn ich eine Email schreibe und den Sachverhalt erkläre. Das tat ich dann auch. Dies wiederum führte dazu, dass das Unternehmen einen Nachweis haben wollte, dass ich die Gebühr für den Kabelanschluß mit den Nebenkosten entrichte. Also habe ich eine Nebenkostenabrechnung hingeschickt, sowie die Kontaktmöglichkeit zur Hausverwaltung falls noch Rückfragen dazu sind.
Das alles führte aber nicht dazu, dass das Problem gelöst ist. Wäre ja auch zu schön um wahr zu sein.
Einige Tage später bekam ich die Nachricht, dass ich nur einen Teil der Gebühr über die Nebenkosten bezahle und der Rest von mir direkt zu zahlen sein. Das kam mir dann aber mehr als spanisch vor. also habe ich Nachbarn gefragt, die aber auch nichts extra an Kabel BW für den Kabelanschluß zahlen. Zur Sicherheit habe ich dann auch noch einmal bei der Hausverwaltung angefragt die mir aber auch bestätigt hat, dass die Kosten dafür in den Nebenkosten komplett enthalten sind.
Also habe ich diesmal eine nicht ganz so freundliche Email an den Kundenservice geschickt und hoffe, dass sich das Thema endlich klärt und alles einfach so weiter läuft wie die vergangenen zwei Jahre.
Ich frage mich manchmal wirklich wie aus heiterem Himmel so etwas passieren kann, dass plötzlich Dienste berechnet werden die ich gar nicht gebucht habe. Das mal bei einer Vertragsumstellung mal etwas verkehrt gemacht wird kann ja passieren. Aber bei einem laufenden Vertrag ohne Änderung….

Besuch zum Landesturnfest

Am Wochenende hatten wir Familienbesuch bei uns in Freiburg. Großeltern und Eltern meines Lieblingsmenschen waren in Freiburg zu Gast. Für den Großvater war dies natürlich das perfekte Wochenende, denn als ehemaliger Turner war er vom Landesturnfest welches vom 28.5 bis zum 01.6. hier in Freiburg stattfand begeistert.
Überall in der Stadt gab es Veranstaltungen, selbst am Münsterplatz war eine große Bühne aufgebaut. Natürlich war die Stadt komplett überlaufen, und überall traf man auf Sportgruppen oder interessierte Besucher. Die Gruppen kamen aus ganz Baden-Württemberg, aber auch Gäste aus Dänemark, der Schweiz und anderen Ländern waren zu sehen. Die verschiedensten Sportarten präsentierten sich, und es waren auch alle Altersgruppen vertreten. Von Leistungssportlern bis zur Seniorengymnastik wurde alles dargeboten. Zum Glück für die Veranstalter spielte auch das Wetter mit, und es gab in der ganzen Zeit nur strahlenden Sonnenschein.
Nachdem wir mit unserem Besuch eine Runde in der Stadt gedreht haben, und uns auch einige Darbietungen der Sportvereine angesehen habe, sind wir dann auch noch hier zu uns an den See. Wir haben das Wetter genossen, Minigolf gespielt und bei unserem Lieblingsitaliener gegessen.
Und natürlich wollten die Großeltern auch unsere Wohnung besichtigen da sie die bisher nur von Fotos kannten.
Alles in allem war es ein schönes Wochenende und auch unsere Gäste haben sich wohlgefühlt. Heute haben wir dann noch gemeinsam gefrühstückt bevor dieses sich wieder auf den Heimweg machen mussten.