Das Spiel des Engels – Carlos Ruiz Zafón

 photo Das Spiel des Engels_zpsg8sskvc6.jpg

Kurzbeschreibung: Eigentlich hat David Martín kaum eine Chance, ein bedeutender Schriftsteller zu werden. Im Barcelona vor dem spanischen Bürgerkrieg wächst er in einer Umgebung auf, die man heute einen „bildungsfernen Haushalt“ nennen würde. Und als ihm ein väterlicher Freund einen Band von Charles Dickens in die Hand drückt, wird der Ich-Erzähler von seinem Vater windelweich geprügelt. Trotzdem zieht es David zum Schreiben: zuerst zur abgehalfterten Zeitung „Stimme der Industrie“, die aber doch nicht so abgehalftert ist, dass ihre „Edelfeder“ Pedro Vidal nicht das große Talent des Jungen erkennen würde. So wird David doch noch ein Autor, und zwar ein schlecht bezahlter Schreiberling von Trivialromanen. Dann bedroht eine Krankheit sein Leben, die große Liebe seines Lebens geht verloren. Und dann gibt es da noch den Verleger Andreas Corelli, den niemand kennt und der Martín bittet, mit einem Buch für gutes Geld eine Religion zu begründen. Ein Pakt mit dem Teufel?
Quelle: Amazon.de

Nachdem mich das Buch „Der Schatten des Windes“ von Zafon bereits begeistert hat, habe ich mir nun ein zweites Buch vorgenommen. Das Buch habe ich in meinem Urlaub nur so verschlungen, denn je weiter man in dem Buch kommt umso spannender und mysteriöser wird es. Zafon schreibt schon wie in „Der Schatten des Windes“ sehr bildreich und man sieht Barcelona und das Leben dort vor dem inneren Auge. Obwohl David mit Schauergeschichten relativ erfolgreich wird und sich das Haus seiner Träume leisten kann ist er einfach nicht glücklich. Als dann sein Patron Vidal den großen Erfolg mit einem Buch hat welches David für ihn geschrieben hat, und dann auch noch seine große Liebe heiratet verbittert David vollends. Die Geschichte ist an Düsternis und Trostlosigkeit fast nicht zu überbieten. Kaum ist dem Protagonisten etwas Glück hold, trifft ihn bereits der nächste Schicksalsschlag. Deswegen lässt sich David trotz seinem Misstrauen ihm gegenüber auf den Verleger Corelli ein. Nachdem er Corelli verspricht ihm sein gewünschtes Buch zu schreiben lösen sich seine Probleme urplötzlich auf. Seine vorherigen Verleger die David ausgenutzt haben und mit denen er einen langfristigen Vertrag hat sterben urplötzlich, er hat Unmengen Geld zur Verfügung und auch seine tödliche Krankheit scheint geheilt zu sein. Doch was ist der Preis für all das und was hat es mit dem Haus auf sich in dem er wohnt??  Dieser Auftrag und der auf merkwürdige Weise verstorbene Vorbesitzer seiner Wohnung scheinen miteinander in Zusammenhang zu stehen. David beginnt nachzuforschen und wird in ein verworrenes Komplott verstrickt, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. Wie schon geschrieben habe ich das Buch förmlich verschlungen allerdings muss ich zugeben, dass mich das Ende schon etwas ratlos zurückgelassen hat. Ich hatte erwartet, dass es am Ende einen Showdown zwischen David und Corelli gibt. Doch ich möchte euch jetzt auch nicht zu viel verraten und kann euch nur empfehlen das Buch selbst zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s