Kurt Weill, Die Dreigroschenoper


Diese CD- Box habe ich mir schon vor einer ganzen Weile gekauft, doch irgendwie habe ich es immer wieder vergessen etwas darüber zu schreiben.
Das liegt aber definitiv nicht an der Qualität der Box, sondern eher an meinem persönlichen Schweinehund.
Kurt Weill sollte ja eigentlich jedem ein Begriff sein, gerade da er fast untrennbar in Zusammenhang mit Bertolt Brecht steht.
Und auch heute setzt sich sein musikalischer Einfluss noch fort. Künstler wie z.B. Bob Dylan, Marilyn Manson und The Dresden Dolls zählen zu den Bewunderern von Kurt Weill.
Und auch die Band Slut die bisher die englische Sprache bevorzugt hat, wagte sich 2006 an eine Interpretation der Dreigroschenoper.
Doch zurück zur Box. Diese Box enthält verschiedene Versionen der Songs mit unterschiedlichen Künstlern und mit Aufnahmen aus den Jahren 1928- 1933.
Das die Songs der „Dreigroschenoper“ natürlich mehrfach auf den beiden CDs zu hören sind stört daher nicht. Einzig eine Beilage mit Text wäre wünschenswert gewesen.
Auf der dritten Cd sind Songs aus den Werken „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ sowie „Der Silbersee“.

Auch wenn ich es schon einmal gepostet habe: Hier eine kleine Hörprobe

2 Gedanken zu “Kurt Weill, Die Dreigroschenoper

  1. Ich finde die Musik auch toll. Kennst du die Interpretation von Slut?? Eigentlich schade, dass die nur die Rechte für 5 Lieder bekommen haben. Aber die finde ich wirklich sehr gelungen umgesetzt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s