Der große Krieg – Herfried Münkler

Kurzbeschreibung: Er fegte die alte Welt hinweg und haftet seit vier Generationen im kollektiven Gedächtnis: der Große Krieg. Als Ausbruch aus einem scheinbar stillstehenden Zeitalter der Sicherheit wurde sein Beginn am 1. August 1914 von vielen noch euphorisch begrüßt. An seinem Ende, im November 1918, waren zu bilanzieren: 17 Millionen Tote, eine in Trümmer gestürzte Weltordnung und ungestillte Revanchegelüste. Der Erste Weltkrieg veränderte alles.
Quelle: Amazon.de

Wie schon erwähnt habe ich mir einige Bücher zum Thema 1. Weltkrieg zugelegt, unter anderem dieses Buch von Münkler.
Münkler ist zwar kein Historiker sondern Politikwissenschaftler, legt mit „Der große Krieg“ aber ein sachlich fundiertes Buch hin. Seine Aussagen sind durch Quellenangaben belegt und sind auch zitierfähig.
Münkler beschäftigt sich hauptsächlich mit den Krieg an sich und die entsprechenden Strategien und streift die Vorgeschichte, das Attentat von Sarajevo, nur kurz an. Auch die gesellschaftlichen Entwicklungen werden eher nebensächlich behandelt vor allem wenn man es mit Büchern wie z.B. „die Büchse der Pandora“ vergleicht.
Dafür zeigt Münkler sehr gut wie das Wechselspiel zwischen politischen Ansprüchen und militärischen Ereignissen gerade in Deutschland ein Ende des Krieges quasi unmöglich machten. Auch die versucht Münkler darzustellen warum gewisse Entscheidungsträger so gehandelt haben wie sie es getan haben und zeigt auch auf wie es auch hätte sein können.
Wo Historiker einfach die geschichtlichen Fakten darstellen, versucht Münkler die Entscheidungsprozesse zu verdeutlichen. Genau dies lockert das Buch deutlich auf und lässt es nicht ganz wie ein Sachbuch erscheinen.
Münkler stellt in seinem Buch zwar alle Seiten mit ihren Entscheidungen dar, sein Hauptaugenmerk liegt aber deutlich auf der deutschen Seite wo die Prozesse deutlich ausführlicher behandelt werden.
Wer sich mit dem ersten Weltkrieg beschäftigen möchte kommt um dieses Buch eigentlich kaum herum, was aber beileibe keine Drohung ist. Münkler schreibt in einem angenehmen Stil der selbst trockene geschichtliche Ereignisse gut lesen lässt.
Für mich eine klare Empfehlung für alle die sich detailliert über den ersten Weltkrieg informieren möchten.

Ein Gedanke zu “Der große Krieg – Herfried Münkler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s