Die Toten Hosen – Entartete Musik

toten Hosen photo IMAG0250_zps3xpmawvb.jpg

Die Toten Hosen spielen zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Musik die während der Nazizeit als entartet gebrandmarkt und verboten wurde. Alle die an dem Konzept des Albums beteiligt sind verzichten auf die Gage und die Einnahmen unterstützen Stipendiaten der Robert Schumann Hochschule. Also eine feine Sache. Auch die Idee finde ich wirklich gelungen, die Ausführung hat mich dann aber nicht vom Hocker gerissen. Denn während bei den klassischen Stücken das Orchester alleine spielt hat man eigentlich nichts von den Toten Hosen. Die anderen Songs werden dann vom Orchester begleitet was gut ist. Die Stücke die aber dargeboten werden kennt man bereits vom vorherigen Album „Die Geister die wir riefen“. Dort sind sie ohne Orchester gespielt auch deutlich lebhafter. Vielleicht ist der Titel einfach falsch gewählt. Denn es ist so gesehen keine Album der Toten Hosen sondern eher des Orchester, und wenn man es so betrachtet ist es ein gutes Album. Doch wenn man ein Toten Hosen Album erwartet wird man ganz schnell enttäuscht sein.

Trackliste:

Disk: 1
1. The Sea Hawk (Suite)
2. Die Moorsoldaten
3. Einen Grossen Nazi Hat Sie
4. Kanonensong („Die Dreigroschenoper“)
5. Zuhälter-Ballade („Die Dreigroschenoper“)
6. Die Morität Von Mackie Messer („Die Dreigroschenoper“)
7. Seht Ihr Den Flieger Dort („Brundibár“)
8. Ihr Müsst Auf Freundschaft Bau’n („Brundibár“)

Disk: 2
1. Stimmen Aus Dem Massengrab
2. Deutsches Miserere („Schweyk Im Zweiten Weltkrieg“)
3. Wiegala
4. A Survivor From Warsaw, Op. 46
5. Kol Nidrei, Op. 47
6. Komm, Zigany
7. Sog Nit Kejnmal
8. Ich Muss Heute Singen (Les Fenêtres Chantent)

Disk: 3
1. Sholem-Alekhem, Rov Feidman!
2. Remembrances
3. Im Nebel
4. Willkommen In Deutschland
5. Alabama Song („Aufstieg Und Fall Der Stadt Mahagony“)
6. Sascha… Ein Aufrechter Deutscher
7. Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind)
8. Ballast Der Republik
9. Europa
10. Das Mädchen Aus Rottweil
11. Drei Kreuze (Dass Wir Hier Sind) (Reprise)

Disk: 4
1. Willkommen In Deutschland – Ein Gedenkkonzert (Die Dokumentation)

Veröffentlicht: 30. Oktober 2015

Label: JKP/ Warner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s