Falsche Götter – Graham McNeill

Falsche Götter

Kurzbeschreibung: Weitab von Terra führt die XVI. Legion den Großen Kreuzzug nun als )Sons of Horus( fort. Nach dem Debakel mit dem Interex, zieht sich der Kriegsherr mehr und mehr zurück und versucht den Neid seiner Brüder zu ertragen. Bei der Planung seiner Feldzüge verläßt er sich dabei zunehmend auf seine Ratgeber. Der edle Captain Garviel Loken hegt Zweifel an den Heimlichkeiten seiner Brüder, doch als die Legion ausgesandt wird um den Mond Davin zu erobern, wird klar, dass Horus hier persönliche Ziele verfolgt; Ziele, die möglicherweise sein Urteilsvermögen trüben. Wurden der Primarch und seine Krieger von dunklen Mächten in die Falle gelockt? 

Quelle: Amazon

 

Der zweite Band der Horus Heräsie, der nicht von Dan Abnett, sondern von Graham McNeill geschrieben ist. Bücher von Warhammer sind immer von unterschiedlichen Autoren, auch wenn es sich um die gleiche Geschichte rund um die Welt um 40k dreht. Trotzdem ist zwischen dem ersten Buch (siehe Beitrag: Der Aufstieg des Horus) und diesem kein qualitativer Unterschied zu merken. Klar, dass sich Horus vom Kriegsherr des Imperiums wandelt besagt ja eigentlich schon der Titel Horus Heräsie. Interessanter ist vielmehr wie sich Loken entwickelt. Denn eigentlich sind die Space Mariens ja fast soetwas wie Seelenlose Soldaten die einfach ihre Befehle ausführen. Doch Loken entwickelt immer mehr ein Bewusstsein für richtig und falsch, und bildet sich auch selbst seine Meinung. Und auch die Schriftsteller die den Kreuzug begleiten werden immer kritischer was das Vorgehen der Space Marines angeht, auch auf dem Schlachtfeld. Dazu dann noch die Entwicklung des Imperators der ohne sein Zutun immer mehr zum Gott gemacht wird. Die Geschichten rund um Horus Heräsie sind wirklich ein guter Einstieg in die Welt von Warhammer 40k. Natürlich sind die Bücher keine literarischen Meisterwerke, doch es lässt sich gut lesen und ist auch durchaus spannend. Ich liebe vor allem die düstere Atmosphäre in der Welt rund um 40k. Vor allem auch, dass es eben nicht den einen Guten und das Böse gibt. Alles verläuft und wandelt sich irgendwie. Allerdings ist es wie schon beim ersten Band geschrieben nur für Leute geeignet die sich auch für Warhammer 40k interessieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s