Bochum Total 2010

Von morgen an findet wieder eines der größten Festivals Deutschlands in der Bochumer Innenstadt statt. Und im Gegensatz zu vielen anderen Festivals wird hier kein Eintritt verlangt! Bochum Total hat mittlerweile eine lange Tradition, denn nun im Jahr der Kulturhauptstadt Ruhr 2010, feiert auch Bochum Total seinen 25. Geburtstag.
Vom 15.- 18.07.2010 werden knapp 1 Millionen Gäste in der Bochumer Innenstadt erwartet wo fünf Bühnen und zahlreiche Bands auf die Gäste warten.
Mit Madsen und Luxuslärm stehen auch wieder zwei bekanntere Bands auf der Bühne, und Livingston, Eternal Tango, Sebastian Sturm, und Montreal wird dem ein oder anderen sicher auch ein Begriff sein.
Ich werde auf jeden Fall versuchen so viel Zeit wie möglich dort zu verbringen.
Infos rund um das Programm und Infos zu den auftretenden Künstler findet ihr hier: Bochum Total

Fiege Open Air Kino 2010

Es ist wieder soweit. Seit letzte Woche Donnerstag dem 08.07.2010 bis zum 04.08.2010 findet das beliebte Open Air Kino in Bochum statt. Wie immer auf dem Brauhof der Fiege Brauerei in der Bochumer Innenstadt.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder für jeden Geschmack etwas zu sehen, auch wenn ich es Schade findet, dass die Rocky Horror Picture Show diesmal nicht mit im Programm ist. Dafür gibt es aber Filme wie „Männer die auf Ziegen starren“, „Das weiße Band“, und für die Frauen „Sex and the City2“ 😉
Mehr Infos zum Open Air Kino findet ihr hier: Fiegekino.de

Sommerfest der Ruhruniversität 2010

Heute ist es also wieder soweit. Seit 17:15 Uhr findet das jährliche Sommerfest der Ruhruniversiät Bochum statt.
Wie im jeden Jahr findet auch wieder der dazugehörige Halbmarathon und der Campuslauf (5km) statt. Doch das ist nicht die einzige sportliche Betätigung bei der man teilnehmen bzw. zuschauen kann. Auch das traditionelle Fußballspiel zwischen den Teams RUB-Professoren und RUB-Verwaltung um den Rektoratspokal findet wieder statt.
Ansonsten gibt es natürlich wieder jede Menge Musik von Klassik, über Weltmusik bis zu tollen Livebands zu erleben.
Und zu guter Letzt wird es auch wieder das Höhenfeuerwerk zu bestaunen geben welches in den letzten Jahren immer sehr eindrucksvoll war.
Mehr Infos zum Programm findet ihr hier: Sommerfest der Ruhruniversität
Auch wenn heute ein recht stressiger Tag war und ich eigentlich am liebsten faul auf der Couch liegen möchte, so lasse ich mir dieses Fest und vor allem das Feuerwerk nicht entgehen. Vor allem da heute wirklich sommerliches Wetter herrscht….

622. Maiabendfest

Bochum bereitet sich wieder auf das ganz spezielle Maiabendfest vor. Am Donnerstag ab 17:30 Uhr beginnt dann das 622. Maiabendfest in der Bochumer Innenstadt, welches dann am Samstag mit dem großen Umzug seinen Höhepunkt findet.
Neben dem Umzug wird natürlich auch wieder ein umfangreiches Programm mit Mittelaltermarkt und Aufführungen angeboten. Eine Übersicht über das Programm möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Zum vergrößern einfach auf das Bild klicken.

Programm Maiabendfest 2010

Doch was ist nun so besonders am Bochumer Maiabendfest?? Wer das wissen möchte kann sich hier gerne einen älteren Beitrag in meinem Blog durchlesen: => Bochumer Maiabendfest

Großeinsatz der Polizei in Langendreer

War das heute ein Tag in Bochum Langendreer. Ich habe noch nie so viel Polizei auf einem Haufen gesehen. Am Morgen hat ein unbekannter LKW eine fünf Kilometer lange Dieselspur quer durch den ganzen Stadtteil gelegt weswegen die Feuerwehr mit der Beseitigung beschäftigt war und es zu einem kleinen Verkehrschaos kam. Später dann ging es richtig rund in Langendreer.
Die Polizei suchte einen mutmaßlichen bewaffneten Bankräuber.
Und so rückten Hundestaffel, Hubschrauber und Bundespolizei an, der Zugverkehr wurde stillgelegt und der Verkehr großräumig um die Suchstelle umgeleitet. Wieder herrschte im sonst so beschaulichen Stadtviertel ein riesiges Verkehrschaos.
Ein aufmerksamer Zeuge hatte beobachtet wie sich ein Mann im Hinterhof der örtlichen Sparkasse maskiert hatte, und hat auch eine Waffe gesehen. Der Zeuge alamierte umgehend die Polizei während der mutmaßliche Täter flüchtete.
Bei der großen Fahndung konnte zwar niemand gefasst werden, aber immerhin wurde eine Waffe gefunden und sichergestellt.
Hier auch ein Artikel der derzeit beim Onlineportal der WAZ zu lesen ist: Polizeieinsatz in Langendreer

Daisy kommt

Da bin ich ja mal gespannt was morgen auf uns zukommt. Die Wetterdienste warnen vor starkem Schneefall und eisigen Temperaturen. Es ist sogar schon ein Notfallplan für die Eröffnung der Ruhr2010 in Essen erarbeitet worden falls das Unwetter tatsächlich über uns hereinbricht.
Und ausgerechnet morgen kommen meine Eltern mit der Bahn aus dem Bayrischen Wald zurück. Falls sie denn ankommen, bzw. die Frage ist wann genau sie ankommen. Denn bisher hat ja schon der nicht gerade heftige Schneefall zu Chaos bei der Bahn geführt.
Der ungewöhnliche „heftige“ Wintereinbruch hat dazu geführt, dass auch bei der Arbeit ganz schön betrieb herrscht. Alle Welt ist auf der Suche nach Streugut und Schneeschaufeln. Die sind bei uns wie auch bei vielen anderen Händlern bereits ausverkauft. Streusalz ist überhaupt nicht mehr zu bekommen, und geht sogar schon der Stadt Bochum aus. Immerhin haben wir noch Streugranulat welches wir verkaufen können, und was uns förmlich aus der Hand gerissen wird.
Der USB ist jedenfalls verzweifelt auf der Suche nach neuen Salzvorräten, denn die leeren Lager zwingen die Stadt bereits dazu den Winterdienst einzuschränken.
Ich bin jedenfalls gespannt was uns Daisy (so heißt die Schlechtwetterfront) am Wochenende beschert.

Open Air Kino völlig verschlafen


Irgendwie habe ich dieses Jahr das Fiege Open Air Kino völlig verpasst. Ich hatte es mir zwar in meinem Kalender eingetragen, doch es ist trotzdem völlig an mir vorbeigegangen.
Eigentlich schade, schließlich sind die Vorführungen immer Besonders. Vor allem wenn der Kultfilm „The Rocky Horror Picture Show“ aufgeführt wird muss man einfach dabei sein.
Am Sonntag, dem 06.09, fand mit Star Trek die letzte Aufführung in diesem Jahr statt.
Ich hoffe doch, dass es nächstes Jahr mehr Beachtung meinerseits erfährt.

Stadtteilportal & Lichtbildvortrag

Vor nicht alzu langer Zeit habe ich mich einfach mal bei einer Community eingeschrieben, bei der sich alles rund um den Stadtteil dreht in dem ich lebe.
Mittlerweile hat sich das immer weiter entwickelt und ist wirklich toll geworden. Es haben sich Bewohner aus Langendreer zusammengefunden, aber auch ehemalige Einwohner die mittlerweile in der ganzen Welt verstreut leben.
Es ist neben den netten Menschen dort, was bei dem Namen (langendreer-ist-nett.de) ja auch nicht anders zu erwarten ist, eine schöne Möglichkeit sich über das Geschehen im Stadtteil auf dem laufenden zu halten.
Am 12. September richtet das Portal nun einen Lichtbildvortrag rund um die Geschichte Langendreers und Werne aus. Da ich an diesem Wochenende in Freiburg bin, weiß ich noch nicht ob ich auch daran teilnehmen kann.

Fotovortrag Langendreer

Kommunalwahl in Bochum

Die Kommunalwahl in Bochum war eindeutiger als ich es vor der Wahl gedacht habe. Selbst die Skandale in den letzten fünf Jahren (Cross Border Leasing, verschwundene Quittungen über 35 Millionen Euro, desolater Haushalt), konnten die Vorherrschaft der SPD in Bochum nicht brechen. Wie im gesamten Ruhrgebiet so konnte auch die SPD in Bochum ihre Stellung behaupten, und Frau Scholz bleibt weiterhin Oberbürgermeisterin.
In Bochum gibt es also anscheinend immer noch das, was man wohl als Paradebeispiele für Stammwähler bezeichnen kann.
Aufgrund der viele Direktmandate der SPD wird der Bochumer Stadtrat für diese Legislaturperiode auf 82 Sitze vergrößert. Leider hat dies den Effekt, dass die NPD mit einem Stimmanteil von 0,98% tatsächlich noch einen Sitz zugesprochen bekommt. Gewinner der Wahl sind aber vor allem die FDP und die Linke die beide deutlich zulegen konnten.
Hier nun die grafische Übersicht von dem was da am Sonntag gewählt wurde.

Wahl um das Amt des Oberbürgermeisters
Wahlergebnisse zum Stadtrat

Farbwechsel in Bochum?

In gut 10 Tagen, und damit noch vor der Bundestagswahl, finden in NRW Kommunalwahlen statt.
Die Bürger entscheiden dann wieder über ihren Stadtrat und die Ratsmitglieder. Und so hängt auch Bochum schon seit Wochen voller Wahlplakate, und die dann wahrscheinlich gleich nach der Kommunalwahl gegen die Plakate für die Bundestagswahl ausgetauscht werden.
Jetzt hat der WDR extra ein Stimmungsbild für die Kommunalwahl erstellen lassen (=>zur Umfrage) laut der vor allem die kleinen Parteien profitieren können und wohl deutliche Stimmzuwächse erwarten können.
Leider ist Bochum bei dieser Umfrage nicht gesondert aufgeführt, bin aber mal gespannt wie das rote Bochum nach der Wahl aussieht. In Bochum war die SPD bisher gefestigt und regiert schon seit Jahrzehnten, doch die Vorgänge in der letzten Zeit könnte dies vielleicht ändern.
Vor allem die Krisennachrichten um Nokia und Opel, für die der Stadtrat allerdings nicht wirklich etwas kann, haben die Bochumer schon geschockt, bzw. viele Menschen zittern einfach um ihre berufliche Existenz.
Hinzu kam die Peinlichkeit, dass man die Loveparade absagen musste. Nicht das es mich groß stört, schließlich bin ich nicht gerade ein Verfechter dieser Musik. Jedoch ist es schon blamabel wenn Bochum nicht in der Lage ist einen solchen Event auszurichten besonders wenn man sich vorher für die Austragung bewirbt. So stand Bochum wieder in Licht der Öffentlichkeit, und wieder war es nicht positiv. Vor kurzem kam dann noch der „Baustopp“ für das Konzerthaus. Eigentlich sollte dies ein Projekt für die Kulturhauptstadt 2010 sein, doch nun ist es fraglich ob das Konzerthaus überhaupt noch gebaut wird. Von einer rechtzeitigen Fertigstellung ganz zu schweigen. Auch hier blamierte sich der Stadtrat und die Oberbürgermeisterin wieder. Doch wer meint das wäre alles was man verbocken kann, der täuscht sich. Neben diesen Kleinigkeiten kommen auch noch weitere finanzielle Probleme. Zum einen ist der Haushalt so desaströs, dass der Bochumer Rat seinen Haushalt jetzt in Arnsberg genehmigen lassen, und man 100 Millionen Euro bis zum Jahr 2015 einsparen muss. Zudem kamen jetzt Fälle ans Licht bei der die Stadt Bochum ihre offenen Rechnungen nicht gezahlt hat.
Und selbst das ist noch nicht alles. Vor kurzem wurde vom Landesrechnungshof bemängelt, dass es beim Bau der Westtangente (NS7) zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist. So kann die Stadt Bochum Rechnungen in Höhe von 35 Millionen Euro nicht mehr nachweisen. Geht es nach dem Landesrechnungshof müsste Bochum diese 35 Millionen Euro ans Land zurück überweisen, da es sich hierbei um Zuschüsse der Landesregierung gehandelt hat.
Schon beim Bau und der Ausschreibung gab es Probleme da die Stadt Bochum gegen Vergabevorschriften verstoßen hat. Ein ähnliches Debakel gab es auch bei dem nun wieder zurückgenommenen Cross-Boarder-Leasing des Kanalnetztes. Auch hierbei handelt es sich nun nicht mehr um Kleinigkeiten und Peinlichkeiten.

Man wird sehen ob in Bochum weiterhin gewohnheitsmäßig SPD gewählt wird, oder ob die Bochumer sich endlich gegen solche Zustände des Filzes wehren.